Amanda, Marco + Ich liebe dich (Brauche dringend Übersetzung

Moderator: Moderatoren

Antworten
elleth
Beiträge: 5
Registriert: Mi Nov 14 2007 18:51

Amanda, Marco + Ich liebe dich (Brauche dringend Übersetzung

Beitrag von elleth » Fr Nov 16 2007 22:06

hallo zusammen, ich wollte meinem freund zum jahresjubiläum eine freude machen und zwar eine elbische schrift in einen ring graviereneine. ich brauche jetzt dringend eure hilfe... da der ring bis 2. dezember fertig sein sollte :|
ich dachte mit da unsere namen ins quenya übersetzt und das datum:

Amanda: von Amandus -> Lateinisch, Bedeutung: "Der Liebenswerte"
Marco: von Markus -> Lateinisch, Bedeutung: "Dem Mars (Römischer Kriegsgott) geweiht"

unser datum ist: 2.12.06

Könntet ihr mir da bei der übersetzung helfen? und dan natürlich auch wie das in quenya schrift dann aussehen soll? :? wäre suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper :D

(noch eine weitere frade...und tut mir wirklich leid, dass ich das wieder aufgreife :D ich habe das, was ihr zum satz "ich liebe dich" geschrieben habt gelesen und weiss, dass es auf sindarin le melin heisst. aber wie heisst es in quenya? ich habe viele verschiedene versionen gelesen aber die häufigste war "Tye-mela'ne" stimmt das? wie wird denn das in quenya schrift geschrieben?)

uff *panik* :shock: ....bitte helft mir :|


Edit von Eirien: Ich war mal so frei und habe eine Überschrift vergeben, unter der wir diesen Thread dann auch in einem halben Jahr noch wiederfinden.

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Sa Nov 17 2007 10:21

Willkommen elleth!

Amanda wurde bereits übersetzt, siehe hier.
ich habe viele verschiedene versionen gelesen aber die häufigste war "Tye-mela'ne" stimmt das?
Unter Thorstens "52 ways to say 'I love you.' in Quenya"befindet sich diese (häufigste ?) Version jedenfalls nicht. :wink:

Zu Marco/Marcus, das etwas problematisch ist, bzw. zur Darstellung der Ziffern und zu den Tengwar überhaupt wird dir bestimmt bald jemand konkrete Auskunft geben.

Benutzeravatar
Maewen
Beiträge: 1069
Registriert: Di Mär 13 2007 17:59
Wohnort: Korpilahti (FI)

Beitrag von Maewen » Sa Nov 17 2007 12:09

Bezüglich der Übesetzung von Namen für Ringe, Tattoos und dergleichen, verweise ich auch nochmal auf das, was ich hier schon mal jemandem mit ähnlichem Vorhaben geschrieben habe. Letztlich ist es dir/euch überlassen, ob ihr das machen wollt - ich gebe das nur zu bedenken.

Benutzeravatar
mach
Beiträge: 746
Registriert: Sa Mär 24 2007 18:48
Wohnort: Mittelland (Üechtland)
Kontaktdaten:

Beitrag von mach » Sa Nov 17 2007 15:27

Da habe ich Informationen zu den Zahlzeichen zusammengefasst. Unser Wissen darüber ist widersprüchlich und nur schlecht gesichert. Ich würde sonst erwägen, unsere gewöhnlichen Zahlen zu verwenden und sie halt vom Tengwartext deutlich abzusetzen, vielleicht mit einem Sternchen dazwischen oder so (Herz, Sonne, ...).

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2029
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Sa Nov 17 2007 17:05

aber die häufigste war "Tye-mela'ne" stimmt das?
Jein. Tye-meláne ist aus den 30ern. Später hätte Tolkien das bestimmt anders formuliert (siehe oberen Link).

elleth
Beiträge: 5
Registriert: Mi Nov 14 2007 18:51

Beitrag von elleth » So Nov 18 2007 16:38

dankedanke :) könnte mir denn auch jemand auskunft darüber geben wie Melwa und Meliel in quenya geschrieben aussieht? und vielleicht auch noch melinyel? und über zahlen habe ich jetzt schon oft gelesen, dass man sie halt umgekehrt schreibt...könnte man den nicht einfach das datum 2.12.06 halt umdrehen und dann die einzelnen zahlenzaichen einsetzen? :?

Benutzeravatar
Celefindel
Moderator
Beiträge: 866
Registriert: Mi Mär 21 2007 16:19
Wohnort: Graz (Ö)
Kontaktdaten:

Beitrag von Celefindel » So Nov 18 2007 16:59

elleth hat geschrieben: in quenya geschrieben
Du meinst wohl in Tengwar ;) Die Sprache ist Quenya, die Schrift Tengwar :)

elleth
Beiträge: 5
Registriert: Mi Nov 14 2007 18:51

Beitrag von elleth » Di Nov 20 2007 21:58

oke dann mein ich tengwar :) also das datum (2.12.06) einfach umgedreht und mit den entsprechend zahlenzeichen hab ich mir gedacht :D und melwa und meliel und vielleicht noch melinyel (wenn wir glich schon dabei sind :wink: ) tut mit leid, dass ich so vielbräuchig bin :D aber vielleicht hatt ja jemand zu viel zeit :wink:

elleth
Beiträge: 5
Registriert: Mi Nov 14 2007 18:51

Beitrag von elleth » So Nov 25 2007 23:42

also wenn mir noch ganz schnell jemand zeigen könnte wie melinyel in tengwar geschrieben aussieht wär isch wirklich froh, also nur das wort "melinyel"...sonst muss isch das mit der elbischen schrift leider ganz lassen, da mir die zeit jetzt davongelaufen ist :( dann lass ich was langweiliges deutsches gravieren hihi

Benutzeravatar
Tinulim
Beiträge: 151
Registriert: Do Apr 12 2007 10:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tinulim » Mo Nov 26 2007 8:49

Also, ich würde es spontan mal so schreiben, bin mir aber bei dem "y" nicht sicher.
Bild

Benutzeravatar
Maewen
Beiträge: 1069
Registriert: Di Mär 13 2007 17:59
Wohnort: Korpilahti (FI)

Beitrag von Maewen » Mo Nov 26 2007 8:51

Anna schreibt man nur, wenn y- im Anlaut steht (vgl. yéni im Namárië). Hier - mitten im Wort - würde das e-tehta über númen und noch zwei Punkte unter númen geschrieben - anna fällt dann weg (bgl. z.B. máryat im Namárië).

Benutzeravatar
mach
Beiträge: 746
Registriert: Sa Mär 24 2007 18:48
Wohnort: Mittelland (Üechtland)
Kontaktdaten:

Beitrag von mach » Mo Nov 26 2007 9:43

Die zwei Punkte stehen aber auch bei Anna im Anlaut. Die alternative Schreibweise, auf die bei Sindarin-Texten oft hingewiesen wird, wäre übrigens mit Noldo.

elleth
Beiträge: 5
Registriert: Mi Nov 14 2007 18:51

Beitrag von elleth » Mo Nov 26 2007 13:11

uiii danke :D aber stimmt jetzt diese schrift oben? oder wie müsste es andernfalls sein?

Antworten