Übersetzung für Tattoo; Tränen der Liebe

Moderator: Moderatoren

Antworten
sunrise
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jan 07 2009 21:03

Übersetzung für Tattoo; Tränen der Liebe

Beitrag von sunrise » Mi Jan 07 2009 21:11

Hallo,
ich bräuchte da mal Hilfe, in 3 Wochen bekomme ich mein erstes Tattoo.
Als großer hdr und elbisch Fan möchte ich mir einen Text in Quenya tätowieren lassen.
Am folgendem bin ich am Überlegen:

Tränen der Liebe
oder
Weg der Liebe

Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte. Kenn mich mit der Grammatik nicht sehr aus....

Viele liebe Grüße

sunrise
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jan 07 2009 21:03

Beitrag von sunrise » Sa Jan 10 2009 0:10

kann mir denn niemand helfen?? :( ist doch wichtig....

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Sa Jan 10 2009 0:18

Erst mal willkommen im Board, sunrise.
Nicht immer ist gleich auf Anhieb jemand mit den richtigen Kenntnissen verfügbar, der auch genug Zeit hat, Anfragen zu beantworten.

Zudem befindest du dich hier an einem Ort, an dem Mitarbeit von Seiten der Fragesteller immer gern gesehen wird.
Auch ohne große Grammatikkenntnisse wird es dir sicher gelingen, schon mal nach passenden Vokabeln für dein Tattoo zu suchen. Z.B. hier. Damit bist du schon mal ein ordentliches Stück weiter und dann werden wir auch garantiert jemanden finden, der das ganze in den richtigen Numerus und Casus setzt. :D

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Sa Jan 10 2009 14:29

kann mir denn niemand helfen?? ist doch wichtig....
Ich wuerde Dir gerne die Forenregeln nahe bringen, insbesondere diese:

5) Übersetzungen... werden gerne kommentiert und korrigiert, aber nicht auf Wunsch angefertigt. Das Forum ist ein Platz um über Tolkiens Sprachen zu diskutieren, kein Übersetzungsbüro.

'helfen koennen' ist nicht der Punkt, sondern entscheidend ist dass nicht jeder mit Deiner Einschaetzung was wichtig ist uebereinstimmt. Und dass ich zum Beispiel nicht nachvollziehen kann dass Du Dich anscheinend nicht selbst mit einer Uebersetzung beschaeftigen willst die Dir nach eigener Aussage wichtig ist (mir persoenlich ist sie zum Beispiel nicht wichtig).

sunrise
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jan 07 2009 21:03

Beitrag von sunrise » Sa Jan 10 2009 21:03

ja entschuldigung...

Tatsache ist, dass ich Mitten im Abitur bin und KEINE ZEIT habe mir selber die Sprache jetzt anzueignen, da der Termin aber immer näher rückt, habe ich mir gedacht, es gebe vll in Foren nette Leute, die mir dabei helfen könnten. Und ja, ich habe noch keine so viele Tätigkeiten vollbracht, da ich erst mit dem Wunsch nach der Übersetzung überhaupt ein solche solche Seite gefunden habe.
Aber danke..... Ist ja echt tolle Werbung.... Nicht dass es nicht übersetzt wird, sondern gleich mit Kritik um sich zu werfen.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Maewen
Beiträge: 1069
Registriert: Di Mär 13 2007 17:59
Wohnort: Korpilahti (FI)

Beitrag von Maewen » Sa Jan 10 2009 21:22

Kritik kann ich hier nirgends entdecken, sunrise. Du hast lediglich eine Aufforderung bekommen, dich zunächst selbst einmal zu versuchen und einen Hinweis auf die übliche Vorgehensweise in diesem Forum.

Dass du im Augenblick keine Zeit hast ist für uns hier eigentlich nicht relevant. Du kannst immerhin nicht davon ausgehen, dass wir hier alle Freizeit haben - im Gegnteil sind wir hier ebenfalls mit Arbeit, Schule, Studium usw. beschäftigt und ich sehe nicht, warum jemand sich für dein Tattoo Zeit nehmen sollte, wenn du es nicht zumindest auch tust. Es hat auch überhaupt keiner von dir verlangt, dass du dir die Sprache vollständig aneignen sollst, aber wir gehen hier davon aus, dass jemand, der für den Rest seines Lebens "gezeichnet" sein möchte, auch ein gewisses Interesse daran haben sollte, was er sich da stechen lässt (wir könnten dir sonst auch irgendeinen beliebigen Satz geben).

Wie also bereits angedeutet wurde, verstehen wir hier "Hilfe" nicht darin, dass wir alles für den Fragesteller machen, sondern er/sie uns eigene Lösungsvorschläge präsentiert und wir ihm/ihr dann dabei helfen, dass etwas richtiges (soweit möglich) dabei herauskommt. Wenn du das nicht machen willst, hat keiner von uns ein Problem damit, aber dann können wir dir auch nicht helfen, so einfach ist das. Denn wie Thorsten schon sagte, gilt dein "ist doch wichtig" im Grunde für keinen von uns, außer dir selbst.

Und "Werbung" brauchen wir ohnehin nicht - das Forum hat einen ausgezeichneten Ruf in der Tolkien-Linguistik, ob nun mit ein oder zwei Tattoo-Anfragen mehr oder weniger, das spielt da überhaupt keine Rolle. Wem die Regeln nicht passen, der muss nicht hierbleiben - damit hat niemand hier ein Problem.

sunrise
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jan 07 2009 21:03

Beitrag von sunrise » Sa Jan 10 2009 23:16

ach gooooooooott entschuldigung, das ist ja hier schlimmer als im Kindergarten.
Das WICHTIG, worauf hier anscheinend jeder spekuliert war doch nicht toternst gemeint, sondern war nur ein Ausdruck von Unwissenheit, wieso keiner Antwortet. Ja ich weiß jetzt, wieso niemand mir helfen wollte... Das kann ich verstehen, mit einem Hinweis darauf, wie es der erste Beitrag gemacht hat sehe ich, dass ich mich wohl eher über dieses Forum hätte informieren sollen. Aber bitte... Ich zwinge niemanden auf mich einzugehen!!
Und JA natürlich habe ich schon versucht selber mir das zu übersetzen, bin schlecht in Sprache und wollte mir sicher sein, wenn ich mich fürs Leben zeichne. Tut mir unendlich leid, mein zusammen gebastelte, was eh nicht richtig gewesen wäre nicht hingeschrieben hab.
Die Regeln dieses Forums akzeptiere ich, jedoch die Erfahrungen, die ich hier gesammelt hab waren diese, dass hier einige anscheinend sehr unsympathisch sind.
Werde wohl noch Elbisch- Fans finden, die sozial sind. Internet ist ja groß genug

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » So Jan 11 2009 8:46

Lieber sunrise, das Kindergartenniveau wird von Dir vertreten, nicht vom Rest derer die hier im Thread geantwortet haben und dabei durchwegs sachlich geblieben sind.
Werde wohl noch Elbisch- Fans finden, die sozial sind. Internet ist ja groß genug
Du implizierst hier dass Du hier assozial behandelt worden waerst - was jetzt erst mal recht unverschaemt ist - ein respektvoller Umgangston miteinander gehoert sich einfach, sein Mangel zeugt von einer schlechten Kinderstube.

Die Tatsachen sind:

* Du willst etwas von uns
* Du hast keinerlei Anzeichen erkennen lassen dass Du eigene Arbeit dafuer investieren willst
* Du hast die Forenregeln nicht gelesen

Warum sollte sich unter diesen Bedingungen jemand fuer Dein Anliegen begeistern?

Es ist eine eigenartige Definition von 'sozial' dass 'soziale' Menschen automatisch das tun was Du von ihnen willst. Mit dieser Ansicht wirst Du in der Welt ueberwiegend 'asoziale' Menschen treffen. Zweifellos wirst Du irgendwo anders jemanden finden der Dir eine 'Uebersetzung' anfertigt - allerdings wirst Du nicht wissen wie korrekt sie ist. Wirkliche Experten in Tolkien's Sprachen gibt es nur wenige (auch unter denen die Elbisch-Buecher auf Deutsch veroeffentlicht haben sind sie rar...), die die es gibt kennen sich mehr oder weniger alle und wenn Du diese Leute hier im Forum als asozial bezeichnest dann kannst Du Dir relativ sicher sein dass Du sie entweder im naechsten Forum (evtl unter anderem Namen) wieder triffst oder dass das Forum in dem Du bist so weit von Tolkien's Elbisch entfernt ist dass es keinen interessiert der sich auskennt.

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » So Jan 11 2009 15:03

sunrise hat geschrieben:.. Das kann ich verstehen, mit einem Hinweis darauf, wie es der erste Beitrag gemacht hat
*Ähm* Hab ich irgendwas falsch gemacht, oder wie?

sunrise, falls du nochmal hier reinschaust - wie ich schon sagte, auch in einem Forum wie diesem sind nicht tagtäglich Leute verfügbar, die dir helfen können. Von "nicht wollen" war keine Rede.
Und wenn wir unsere Fragesteller um Eigeninitiative bitten, kann ich darin wirklich keine Zumutung erkennen. Vier Wörter in einer (noch dazu direkt verlinkten Liste) nachzuschlagen, ist doch echt keine Affäre. Vorallem, wenn man sein Anliegen als "wichtig" empfindet. So viel Mitarbeit (maximal anderthalb Minuten?) erscheint mir nicht so viel zu sein, als dass man da mit dem Hinweis auf Zeitmangel entgegenen müsste. Selbst im allerdicksten Abistress sollte so etwas machbar sein. Und mehr (wie ich oben deutlich geschrieben habe,) verlangen wir auch grundsätzlich nicht.

Solltest du es dir anders überlegen, hast du nach wie vor Gelegenheit, dich mit einzubringen. Das Angebot von unserer Seite, dir zu helfen, steht nach wie vor.

Antworten