Minecraft auf Sindarin

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Minecraft auf Sindarin

Beitrag von smuecke » So Mär 06 2016 0:08

Hallo zusammen,

wir haben bereits beim letzten Govad darüber gesprochen, und nun wollte ich mal einen Thread dazu eröffnen:
Ich hatte schon vor längerer Zeit die Idee, für das bekannte Indie-Spiel "Minecraft" ein Sprachpaket Sindarin zu erstellen. Das Spiel ist nicht nur im Hinblick auf den Unterhaltungsfaktor bemerkenswert, sondern hat auch Sprachpakete für eine Vielzahl von Sprachen, drei davon sogar konstruierte Sprachen (Esperanto, Klingonisch und Quenya):
Bild

Nun wäre es doch eine spannende Aufgabe, auch ein Sprachpaket für Sindarin zu erstellen! Das würde natürlich beinhalten, dass Übersetzungen für Begriffe wie Hauptmenü, cyangefärbte Glasscheibe und viele weitere, die unüblich für den typischen Sindarin-Kontext sind, gefunden werden müssten. Aber mit Quenya hat es ja auch einigermaßen funktioniert, und das (wenn ich Romans Reaktionen richtig gedeutet habe) gar nicht mal so schlecht. Ohnehin könnte die Quenya-Übersetzung als Leitfaden für Umschreibungen exotischerer Begriffe dienen.

Wie der Ablauf funktionieren könnte:
Das Sprachpaket besteht aus einer langen Liste von Begriffen und kurzen Sätzen. Der Aufbau ist immer: Ein Begriff bzw. Satz pro Zeile, bestehend aus einer ID gefolgt von einem Gleichheitszeichen und der entsprechenden Übersetzung, z.B.
  • item.feather.name=Feather
Ich habe bereits die englische und die Quenya-Übersetzung bei Google Drive hochgeladen. Jeder, der bei dem Projekt mitmachen möchte, kann die Liste über folgenden Link einsehen und bearbeiten:

https://goo.gl/afOlhV (Englisch -> Sindarin)
https://goo.gl/em3fCb (Englisch, Referenz)
https://goo.gl/r3yUy9 (Quenya)

Ich schlage vor, dass direkt auf der englischen Liste gearbeitet wird und Begriffe einfach ersetzt werden. Wenn etwas geändert wurde, sollte(n) die jeweilige(n) Zeile(n) fett markiert werden, also wird aus dem Beispiel oben z.B.
  • item.feather.name=Pess
Also, ich würde mich über Meinungen zu dieser Projektidee freuen - könnte eine ganz interessante Sache werden, natürlich auch recht aufwendig, aber das wäre doch mal ein nettes Langzeitprojekt, wo man immer mal wieder dran basteln kann, wenn man nichts zu tun hat und ein bisschen an Sindarin knobeln möchte! :biggrin:

Gruß,
smuecke

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Fr Mär 11 2016 19:09

Ich bin eingerostet, aber wie schon auf dem Govad gesagt, finde ich das sehr interessant. Ich würde mir aber nicht zutrauen, Sachen einfach zu ändern und zu glauben, was ich schreibe, würde stimmen...

Benutzeravatar
Celefindel
Moderator
Beiträge: 861
Registriert: Mi Mär 21 2007 16:19
Wohnort: Graz (Ö)
Kontaktdaten:

Beitrag von Celefindel » Sa Mär 12 2016 12:33

Walisisch sogar, cool :D

Es wäre einen Versuch wert ;)

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Sa Mär 12 2016 13:30

Eryniel Elmíris hat geschrieben:Ich bin eingerostet, aber wie schon auf dem Govad gesagt, finde ich das sehr interessant. Ich würde mir aber nicht zutrauen, Sachen einfach zu ändern und zu glauben, was ich schreibe, würde stimmen...
Dafür könnten wir hier ja diskutieren ;) kenne ja auch kaum eine Vokabel aus dem FF, dafür gibt's ja das Wörterbuch. Wir könnten uns ja, um das zu strukturieren, immer eine Hand voll Einträge rauspicken und besprechen, dann erschlägt uns die Liste nicht allzu sehr. Ich kenne das Spiel ja auch ganz gut und kann mal versuchen, mit den wichtigsten Begriffen anzufangen. Das wäre zum Beispiel das Hauptmenü:
  • menu.singleplayer=Singleplayer
    menu.multiplayer=Multiplayer
    menu.options=Options...
    menu.quit=Quit Game
    menu.returnToGame=Back to Game
    menu.returnToMenu=Save and Quit to Title
Eine grundsätzliche Frage wäre schonmal, wie man game übersetzen kann, da hätten wir im Wörterbuch teilien - passt das zur Bedeutung "Computerspiel"? Wenn ja, wäre Quit Game möglicherweise Gwanna deilien
Celefindel hat geschrieben:Walisisch sogar, cool :D
Gaeilge und Manx auch. Sogar Saami - frage mich, wie viele Samen Minecraft spielen :biggrin:

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mi Mär 16 2016 18:25

Wir könnten uns ja, um das zu strukturieren, immer eine Hand voll Einträge rauspicken und besprechen, dann erschlägt uns die Liste nicht allzu sehr.
Ja, das find' ich gut.

Was mir schon mal beim Durchscrollen ins Auge gesprungen ist:
Für "Zombies" könnte man Gorthrim nehmen, der Name wird im unfertigen Index für die Pfade der Toten benutzt, Fui 'Ngorthrim (RC).
Für "Lapis Lazuli" würde ich eine Entlehnung benutzen: *ladhulharn.
Eine grundsätzliche Frage wäre schonmal, wie man game übersetzen kann, da hätten wir im Wörterbuch teilien - passt das zur Bedeutung "Computerspiel"? Wenn ja, wäre Quit Game möglicherweise Gwanna deilien
Gwanna- ist ja intransitiv, eher *awartha deilien oder *awarthad teilien.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Mi Mär 16 2016 22:34

Roman hat geschrieben:Für "Zombies" könnte man Gorthrim nehmen, der Name wird im unfertigen Index für die Pfade der Toten benutzt, Fui 'Ngorthrim (RC).
Für "Lapis Lazuli" würde ich eine Entlehnung benutzen: *ladhulharn.
Übernehme ich direkt mal in die Liste ;)
Roman hat geschrieben:*awartha deilien oder *awarthad teilien.
Das müssten wir am besten direkt ein für alle mal klären, solche Infinitiv-Sätze kommen nämlich häufiger vor. Wäre gut, wenn wir konsistent entweder Infinitiv oder Gerund benutzen würden. Ich tendiere zu Infinitiv.

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Do Mär 17 2016 6:04

Evtl. könnte es ja auch helfen, nicht nur das englische Original, sondern auch gleich die Quenya-Übersetzung mit zu posten?
Wortfindungen könnten dann gleich auf Sinnhaftigkeit geprüft und evtl. für das Sindarin angeglichen werden, so dass hier "das Rad nicht neu erfunden" werden muss.

Was wurde z.B. in Quenya als "Menü" genommen?
Wir haben ja caw- für aussuchen/auswählen. Wäre evtl. eine Möglichkeit.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Do Mär 17 2016 12:21

Das müssten wir am besten direkt ein für alle mal klären, solche Infinitiv-Sätze kommen nämlich häufiger vor. Wäre gut, wenn wir konsistent entweder Infinitiv oder Gerund benutzen würden. Ich tendiere zu Infinitiv.
Die Frage ist schon mal gar nicht so einfach. Es gibt ja die Infinitive auf -o, das wäre dann *awartho deilien. Das Problem ist aber, dass sie aus den Etymologies sind und, damit zumindest gemäß der derzeitigen Quellenlage, auf Noldorin beschränkt. Im King's Letter haben wir aníra suilannad statt *aníra suilanno, weshalb es für mich so aussieht, dass es in Sindarin nur noch eine nicht-finite Form gibt, das Infinitiv-Gerund auf -d. Quenya hat dagegen zwei Infinitive, kare und karita (hieraus S. cared) und ein Gerund karie. Da karita ein direktes Objekt haben kann (karitas "es tun"), könnte sich das theoretisch auch auf das Sindarin-Gerund übertragen, sodass *awarthad deilien möglich wäre, aber leider nicht attestiert ist. Attestiert ist dagegen die Genitiv-Konstruktion, wie z.B. cabed en-aras.
Long story short, ich fände *awarthad e-deilien nach derzeitiger Quellenlage am besten. *Awartha deilien bedeutet ja auch strenggenommen "er/sie/es verlässt das Spiel", merke ich gerade.
Evtl. könnte es ja auch helfen, nicht nur das englische Original, sondern auch gleich die Quenya-Übersetzung mit zu posten?
Wortfindungen könnten dann gleich auf Sinnhaftigkeit geprüft und evtl. für das Sindarin angeglichen werden, so dass hier "das Rad nicht neu erfunden" werden muss.
Ich würde das aber nur machen, wenn wir nicht weiterkommen und eine Inspiration brauchen. Ansonsten, falls eine Übersetzung nicht offensichtlich ist, empfehle ich einen Blick ins etymologische Wörterbuch (http://www.etymonline.com), um herauszufinden, woher die Wörter kommen, um dann eine Lehnübersetzung zu probieren.
Was wurde z.B. in Quenya als "Menü" genommen?
Wir haben ja caw- für aussuchen/auswählen. Wäre evtl. eine Möglichkeit.
Hier z.B. lohnt sich eine Lehnübersetzung meiner Meinung nach nicht, weil das Wort schon im ursprünglichen menu de repas "list of what is served at a meal" recht opak ist. Stattdessen vielleicht tatsächlich kollektiv *cawas "Wahlreihe" (analog zu certhas, lammas) oder etwas mit im Sinne von Reihe, Liste, Aufzählung.
Caw- hätte auch den netten Touch, dass es eigentlich von "schmecken" kommt.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Do Mär 17 2016 13:21

Klingt überzeugend, da hätten wir also Quit game als *Awarthad e-deilien, wie sieht es mit Back to game aus? *Dadwened nan deilien möglicherweise?

Weiterhin bräuchten wir noch Spieler - wenn wir teilia als Spiel nehmen, böte sich *teilior an, oder? Bei Singleplayer würde ich dann entweder *teilior erui oder vielleicht *erdeiliad (mit Vorsilbe er- einzlen) sagen (wüsste bei letzterem aber nicht, wie das analog für Multiplayer formuliert werden könnte..).

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Do Mär 17 2016 14:24

wie sieht es mit Back to game aus? *Dadwened nan deilien möglicherweise?
Da hätten wir dadwen, damen oder dandol zur Auswahl, alle gleich gut. In der Wortliste schreibe ich "Wortart unklar", weil Tolkien sie mit 'going back' übersetzt und nicht den Verbstrich setzt. Ich würde annehmen, dass die Wörter bereits als Substative gebraucht werden können, also z.B. *Dadwen nan deilien.
*teilior erui
Find' ich gut.
(wüsste bei letzterem aber nicht, wie das analog für Multiplayer formuliert werden könnte..)
Naja, in Quenya gibt's eine Vorsilbe lin-, aber das brauchen wir nicht. Am besten *teilyr laew oder *teilyr rim, würde ich sagen.

Benutzeravatar
Ithrenwen
Beiträge: 751
Registriert: Di Mär 13 2007 9:05
Wohnort: Gobembar
Kontaktdaten:

Beitrag von Ithrenwen » Fr Mär 18 2016 7:37

Auch hier muß ich kurz mal zeigen, daß ich noch da bin und zumindest fleißig mitlese :wink:

Ich kenne das Spiel zwar nicht, finde das Projekt aber dennoch sehr spannend. Wenn es meine Zeit und Fähigkeit zuläßt, werde ich mich auch gerne gelegentlich mal einschalten. Augenblicklich bin ich mit dem Mitlesen allerdings zeitlich völlig ausgelastet.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Fr Mär 18 2016 13:13

Sollen wir jetzt *cawas für options nehmen? Hattet ihr euch ja für menu überlegt, aber würde hier im Sinne von Auswahl/Einstellungen auch einigermaßen passen. Außer da fällt uns noch was besseres ein?

Für Save and Quit to Title habe ich mir *Nathad a Dadwen nan Gawas überlegt: natha- analog zu engl. save (im Sinne von "retten") und eben *cawas wieder für Menü (wobei es hier natürlich title heißt, aber man gelangt de facto ins Hauptmenü zurück). Gibt es eine Übersetzung für Haupt- bzw. engl. main, vielleicht irgendein Präfix?? Dann wäre Haupt-*cawas hier natürlich schöner!

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Fr Mär 18 2016 17:56

Sollen wir jetzt *cawas für options nehmen? Hattet ihr euch ja für menu überlegt, aber würde hier im Sinne von Auswahl/Einstellungen auch einigermaßen passen. Außer da fällt uns noch was besseres ein?
Wir haben ja noch cil-, da würde ich das kollektive *ciliath vorschlagen, also "alle Wahlmöglichkeiten" sozusagen.
Gibt es eine Übersetzung für Haupt- bzw. engl. main, vielleicht irgendein Präfix?? Dann wäre Haupt-*cawas hier natürlich schöner!
Da sehe ich keine guten Optionen außer dem Adjektiv main (doublepun intended 8)), also *cawas vain.

Übrigens ist dadwen vielleicht doch weniger gut, weil die Vorsilbe mit "hinunter" verwechselt werden kann, also vielleicht eher damen.

Und nochmals zu der Infinitiv-Problematik: Vielleicht könnte man ja auch einen Imperativ verwenden, also z.B. *dameno nan deilien "kehre ins Spiel zurück", das wäre dann zumindest bombensicher attestiert. Kennt jemand evntl. Sprachen, in denen solche Menüpunkte mit dem Imperativ formuliert sind? Ich könnte mir schon vorstellen, dass es Sprachen ohne oder zumindest nur mit eingeschränkten nicht-finiten Verbformen gibt.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Fr Mär 18 2016 21:12

Hm, Imperativ ist auch gut, würde ich sagen.. Dann erspart man sich auch diese Genitiv-Konstruktion, sieht meiner Meinung nach immer etwas umständlich aus.
Wenn ich dann noch einmal zusammenfassen darf:
  • menu.singleplayer=Singleplayer
    menu.singleplayer=Teilior erui

    menu.multiplayer=Multiplayer
    menu.multiplayer=Teilyr laew

    menu.options=Options...
    menu.options=Ciliath...

    menu.quit=Quit Game
    menu.quit=Awartho deilien

    menu.returnToGame=Back to Game
    menu.returnToGame=Dameno nan deilien

    menu.returnToMenu=Save and Quit to Title
    menu.returnToMenu=Natho a dameno nan gawas vain
Einwände, Ergänzungen, Gegenvorschläge? :)

Benutzeravatar
Celefindel
Moderator
Beiträge: 861
Registriert: Mi Mär 21 2007 16:19
Wohnort: Graz (Ö)
Kontaktdaten:

Beitrag von Celefindel » Sa Mär 19 2016 21:50

Boah, ihr seid schnell :D

Ich würde auch den Imperativ vorschlagen. Immerhin sind es "Befehle" im technischen Sinn und "Um das zu machen drück das"-Aktionen.

Multiplayer würd ich spontan mit rim oder -ath übersetzen. Oder täuscht es mich, dass das eher "Gruppe" ist als laew, das ja doch eher mit "häufig, viele" übersetzt wird und mir daher eher unzusammenhängender vorkommt...?

Antworten