Unsere Herzen sind eins, ohne dich stirbt meins

Moderator: Moderatoren

Jacky**
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 05 2012 15:20

Unsere Herzen sind eins, ohne dich stirbt meins

Beitrag von Jacky** » Mo Nov 05 2012 15:24

Huhu,
bin Neu hier und bräuchte wirklich Hilfe.
Lese nähmlich immer was anderes.Möchte auch bald Anfangen Sindarin zu lernen aber wollte nicht so lange warten und es lieber von Profis hören ;)

Was heist den : unsere herzen sind eins, ohne dich stirbt meins : in Sindarin?
Und kennt wer auch die "Elbenschrift" in derer Bedeutung?

Ihr würdet mir echt dabei helfen da ich es als Wandtattoo in meinem Zimmer haben möchte.
Habe es selbst Versucht gehabt aber ist immer wieder anderst xD

Vielen Dank schonmal

LG

Edit von Ithrenwen: Titel angepaßt

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Mo Nov 05 2012 15:36

Hallo Jacky**,

Profis gibt's hier keine, nur Leute, die sich zum Spaß teilweise schon ziemlich lange in ihrer Freizeit mit Tolkiens Sprachen und Schriften beschäftigen - was deine 2. Frage hoffentlich beantwortet.

Zu deinem Wunsch, "bald" mit Sindarin anzufangen, würde ich sagen: No time like the present, fang doch einfach sofort damit an, such schon mal die passenden Vokabeln aus unserer Wortliste heraus und schau, ob dir die Erklärungen in der Grammatik weiterhelfen. Wenn Fragen auftauchen, helfen wir gerne weiter. Wenn deine Übersetzung dann steht, sind wir dir im Schriftarten-Bereich gerne bei der Umschrift in Tengwar behilflich.

Jacky**
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 05 2012 15:20

Beitrag von Jacky** » Mo Nov 05 2012 16:36

Huhu,
danke für die Antwort.

Diesen Monat hab ich leider kaum Zeit für und ich möchte mich lieber richtig darauf Konzentrieren können.Bin zwar erst 17 aber muss schon einiges Arbeiten und hab dann noch meine Hobbys und meinen Hund der beschäftigt werden will und da bin ich Abends doch schon Kaputt.

Habe auch schon 3 Bücher von Helmut W.Pesch .

Weis den jemand die Übersetzung ins Sindarin?Die Schrift ist egal,wäre nur Toll.

LG

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Mo Nov 05 2012 17:22

Hm, Arbeit, Hobbies, Hund? Bei den meisten hier kommen zu diesem Package noch Haus und Kind dazu, und das muss auch alles irgendwie unter einen Hut. Was ich sagen will: Freizeit fällt nicht vom Himmel, und besser wird's ab jetzt nie mehr, also, am besten gewöhnt man sich gleich daran, dass man das, was einem wichtig ist, schon irgendwie selber in den Tagesablauf quetschen muss, denn da kommt keiner und nimmt einem irgendwas ab, nie.

Beim Sindarin-Lernen ist es aber auch nicht so, dass man sich unbedingt hinsetzen und irgendwelche Lehrbücher von A-Z durchackern muss (und wenn, dann nicht die von Pesch!). Nach allem, was ich höre, ist der üblichste Weg wohl der, dass man irgendwann einfach anfängt, einfache Sachen für sich zu übersetzen. Die Vokabeln, die überhaupt bekannt sind, stehen in der bekannten Wortliste, und was wir über die Grammatik wissen (so viel ist das gar nicht) eben in der Grammatik. Das Ergebnis wird dann von den Leuten hier diskutiert und korrigiert, und dabei lernt sich die Sache eigentlich recht schnell, weil das Material eben nicht so umfangreich ist.

Und schließlich wirst du feststellen, dass es viel befriedigender ist, sich etwas selbst zu erarbeiten, statt sich fix und fertig etwas vorsetzen zu lassen, das man weder verstehen noch in seiner Richtigkeit beurteilen kann. Also, versuch's einfach mal, das klappt schon, nur Mut!

Jacky**
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 05 2012 15:20

Beitrag von Jacky** » Mo Nov 05 2012 18:17

Das es andere härter als ich haben,bezweifle ich garnicht.Habe schon schlimmere Zeiten durchgestanden und weis das einem nicht alles abgenommen werden kann,das verlange ich auch garnicht.

Ok ich sag mal das ist bei jedem Unterschiedlich wie schnell er Lernt.Manche schneller und manche weniger.Man muss ja auch die Wörter richtig sagen oder schreiben und das bedarf ja auch Zeit.

Natürlich ist es schöner wenn man es sich selbst erarbeitet hat.
Nur für mich war es halt wichtig diesen Satz zu wissen damit ich ihn extra als Wandtattoo anfertigen lassen kann.Das dauert ja auch bis der Hersteller diese fertig hat.Renovier nähmlich mein Zimmer anfang Dezember und wollte den Satz gerne neben meinem Bett stehen haben als bis Januar oder so zu warten (weis ja net wie schnell ich mit sindarin zurechtkomme).

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Mo Nov 05 2012 21:06

Hallo Jacky**, selbst wenn du meinst, nur wenig Zeit zu haben - die meisten von uns sitzen ja auch nicht am PC und drehen Däumchen, bis jemand kommt, der eine "fertige" Übersetzung von uns anfordert. Wir sind auch kein professionelles (und damit kostenpflichtiges) Übersetzungsbüro.
Die meisten von uns machen das hier, wie Eirien schon sagte, als reines Hobby. Und wir alle haben unsere Ausbildung/Berufe, Familien und Verpflichtungen. Auch unsere Freizeit ist in der Regel knapp bemessen.

Wir heißen hier jeden Neuankömmling herzlich willkommen. In fast allen Fällen sind wir bereit, sämtliche Fragen so gut wir können zu beantworten, den Ratsuchenden bei der Übersetzung ihrer Sätze/Texte zu helfen und sie nach Kräften zu unterstützen. Das bedeutet aber nicht, dass wir bereit sind, die Arbeit der Fragesteller komplett zu übernehmen. Die Betonung liegt in meinem Satz oben auf dem Wort "helfen".
Versteh mich nicht falsch. Nicht dass wir jetzt verlangen würden, dass ein Sindarin-Anfänger gleich perfekte Kenntnisse in Satzbau oder Idiomatik mitbringt, aber wir erwarten im allgemeinen schon, dass jemand, der hier ein Anliegen äußert, auch bereit ist, selber aktiv an der Beantwortung seiner Frage mitzuarbeiten. Das Minimum dabei ist das Nachschlagen der Vokabeln, die für die Übersetzung gebraucht werden. Nachschlagen kannst du die Begriffe z.B. hier in unseren Wortlisten.

Geh bitte erst mal suchen und schau mal, was du findest. Stell deine Ergebnisse hier rein, wenn du soweit bist und dann überlegen wir gemeinsam, wo man vielleicht umformulieren muss oder was letztlich gar nicht geht. Wir helfen bei Zusammensetzung und Grammatik, keine Angst. Für die Vokabelsuche wirst du wirklich nicht viel Zeit opfern müssen, nicht bei einem so kurzen Satz. :wink:

Und wie Eirien auch schon sagte, die Pesch-Bücher sind nicht wirklich empfehlenswert, um damit zu lernen. Sie enthalten einfach zu viele Fehler und sind darüber hinaus nicht auf dem neuesten Stand.

Jacky**
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 05 2012 15:20

Beitrag von Jacky** » Mo Nov 05 2012 21:50

Fordern tue ich von euch nichts,es war lediglich eine Frage ob man mir helfen kann bei dem einen Satz.

Ich habe es wie gesagt auch schon selber Versucht aber eines verstehe ich nur nicht.Man kann ja nicht einfach Wort für Wort übersetzen (weis net wies bei sindarin ist) da manche Wörter an einer ganz anderen Stelle drangkommen (z.B.Pfeil des - ins englische the arrow und nicht arrow the).

Werde mich dann mal fix dranmachen und es nochmal Versuchen und mein Endprodukt hier Einstellen ;)

Also es gibt ja wie ich gesehen habe 2 Übersetzer.Pesch und Krege.Krege finde ich garnicht Toll in der HdR Fassung und selbst bei der Kritik steht er bei den Elbischbüchern ganz weit unten und Pesch wird trotz Fehlern gelobt.

Also habe jetzt nachgeschaut und aufgeschrieben:
vin hun ? min ar le gwanath nin

Problem ist habe das SIND nicht gefunden,was passt dort rein?Vom sprechen her hört es sich Richtig an?

Benutzeravatar
Celefindel
Moderator
Beiträge: 866
Registriert: Mi Mär 21 2007 16:19
Wohnort: Graz (Ö)
Kontaktdaten:

Beitrag von Celefindel » Di Nov 06 2012 9:45

Vergiss die Bücher, die du hast ;) Bedien dich lieber bei der Grammatik und der Wörtersuche im Sindarinlexikon, da wirst du schneller richtig liegen *g* Die sind immer aktueller als Bücher, die vor Jahren gedruckt wurden.


Ein Wort für "sein" gibt es im Sindarin nicht. Es wird schlicht und einfach ausgelassen.
Pronomen (mein, dein,..) werden im Sindarin übrigens nachgestellt, du würdest also "die Herzen unsere" sagen.

Jacky**
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 05 2012 15:20

Beitrag von Jacky** » Di Nov 06 2012 10:58

Okay dann werd ich mich,wenns soweit ist hier im Lexikon durchschlagen und benutze die Bücher nur wenn ich mal Unterwegs sein sollte.Lieber davon weiter Lernen als Zeit zu vergeuden :D
Ja das ist leider immer so aber man kann ja auch nicht jedes Buch nach 1 Jahr aktualisieren.

Mist hab mir schon gedacht das es kein sind gibt.
Also ist der Satz soweit in Ordnung das man ihn "richtig" Verwenden kann??Oder sollte ich diesen nochmal Versuchen zu überarbeiten?

Benutzeravatar
Ithrenwen
Beiträge: 756
Registriert: Di Mär 13 2007 9:05
Wohnort: Gobembar
Kontaktdaten:

Beitrag von Ithrenwen » Di Nov 06 2012 19:21

Jacky** hat geschrieben:Also ist der Satz soweit in Ordnung das man ihn "richtig" Verwenden kann??
Ähm, nein, ist er nicht. :wink:

Ich selbst scheitere allerdings schon an der Vokabelauswahl für das "Herz"...

Herz - hûn (Länge des Vokals nicht vergessen!)
War das nicht das organische Herz? Ist hier IMHO unpassend.

- auch bei vîn fehlt übrigens die Länge

inn (ind) - Herz (Gedanken)
"Unsere Gedanken sind eins" - aber dann paßt der zweite Teil des Satzes nicht :?

gûr - Herz (Intention)
"Wir haben die gleiche Intention" - da hab ich das gleiche Problem mit dem zweiten Satzteil. :shock:

Auf jeden Fall sollte das Possessivpronomen aber hinter dem Hauptwort stehen, und das "Herz" in den Plural gesetzt werden: Huin vîn...

Zu dem "ar le" sag ich mal nichts, glaube aber nicht, daß man das so lassen kann.

sterben ist "gwanna-". Was Du rausgesucht hast, ist "das Sterben".
Sollte man hier nicht Futur nehmen? oder sogar Konjunktiv?

Um "meins" auszudrücken müßte wahrscheinlich das "Herz" wiederholt werden. Also möglicherweise (und ich bleibe mal im Präsens): "gwanna hûn nîn"


Du siehst an meiner gesamten Wortwahl, daß ich mir extrem unsicher bin, also warte lieber ab, was die anderen dazu sagen :biggrin:

Jacky**
Beiträge: 7
Registriert: Mo Nov 05 2012 15:20

Beitrag von Jacky** » Di Nov 06 2012 23:13

Das macht doch Nix,ist sehr Nett von dir das du helfen magst.

Und schon viele Fehler gemacht XD
Ja es gibt ja viele Wörter für Herz deswegen war ich net sicher welches und das hatte im Sagen irgendwie mehr gepasst.Und es gibt auch nur sterben anstatt stirbt.
Weis selber leider nicht mehr weiter und bin total Verwirrt/Unsicher.
Das mit dem zeichen übern U wusst ich leider net wies geht,Tut mir Leid.

Vielleicht kann uns wer helfen in unserer Unsicherheit ;)
Werde morgen Früh mal die Grammatik und die Vokabeln nomma durchgehen und versuchen die Wörter zu entschlüsseln.

Benutzeravatar
Ithrenwen
Beiträge: 756
Registriert: Di Mär 13 2007 9:05
Wohnort: Gobembar
Kontaktdaten:

Beitrag von Ithrenwen » Mi Nov 07 2012 7:23

Jacky** hat geschrieben:Und es gibt auch nur sterben anstatt stirbt.
Natürlich gibt es nur "sterben", denn das ist der Infinitiv. :wink: Den mußt Du dann in die 3. Person Singular setzen. Wie das geht steht in der Grammatik bei den Verben.

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Mi Nov 07 2012 14:39

S. min ist das Zahlwort 'eins'. Ich weiß nicht recht, ob es hier in derselben Weise wie im Deutschen, wo 'eins sein' soviel bedeutet wie 'einig sein', verwendet werden kann. Dazu wissen wir zu wenig über die Idiomatik.

Im Zweifel würde ich ein wenig umformulieren, vielleicht: In ind vîn gwennin; eriol, i ind nîn gwanna.
Falls etwas unklar ist, frag bitte nach.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2026
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mi Nov 07 2012 21:17

S. min ist das Zahlwort 'eins'. Ich weiß nicht recht, ob es hier in derselben Weise wie im Deutschen, wo 'eins sein' soviel bedeutet wie 'einig sein', verwendet werden kann. Dazu wissen wir zu wenig über die Idiomatik.
Min ist unpassend, dagegen scheint mir er- zu passen, denn da haben wir aderthad "Wiedervereinigung". Mein Vorschlag wäre *Erthennin in ind vîn, pen-inneg gwannatha innen.

Benutzeravatar
Ithrenwen
Beiträge: 756
Registriert: Di Mär 13 2007 9:05
Wohnort: Gobembar
Kontaktdaten:

Beitrag von Ithrenwen » Do Nov 08 2012 7:16

Aber mit "ind" für Herz scheint ihr euch einig zu sein? Nach einigem Überlegen hätte ich jetzt nämlich zu "gûr" tendiert, wegen: gûren bêd enni...

Antworten