Assimilation bei amlug+thol


Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar

Beiträge: 16

Registriert: Di Feb 08 2011 16:40

Wohnort: Salzburg

Beitrag Fr Feb 13 2015 0:02

Assimilation bei amlug+thol

Hallo,

ich hab eine Frage bzgl. der Zusammensetzung amlug+thol und zwar, ob es in dem Fall zu einer Assimilation/"Auslaut"verhärtung kommt, also Amlucthol?

Zu der Annahme komm ich aufgrund von Belecthor (beleg+thôr), wo ja auch das auslautende g von beleg zum stimmlosen [k] wird.

Oder wäre es doch Amlugthol? Auch wenn das in meinen Augen seltsam aussehen würde.

Über Hilfe würde ich mich wirklich freuen :)

Lg Naira
Benutzeravatar

Beiträge: 16

Registriert: Di Feb 08 2011 16:40

Wohnort: Salzburg

Beitrag Di Sep 15 2015 19:09

Über eine Antwort wäre ich immer noch erfreut, auch wenn die Frage schon wieder ein halbes Jahr her ist :D
Benutzeravatar

Beiträge: 421

Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15

Wohnort: Hagen (D)

Beitrag Mi Sep 16 2015 21:06

Hm, amlugthol klingt eigentlich plausibel.. wir haben in unserem Sindarin-Wörterbuch auch den Eintrag ecthel (egthel) Speerspitze, also ist gth als Konsonantcluster wohl durchaus vertretbar. Genaueres zur Etymologie und zu den Assimilationsregeln kann ich leider auch nicht sagen..

Zurück zu Sindarin-Grammatik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de