Sarah

Bedeutung von Namen und Übersetzung in andere Sprachen

Moderatoren: Ailinel, Moderatoren

Antworten
Istime
Beiträge: 3
Registriert: So Apr 04 2010 15:21

Sarah

Beitrag von Istime » Do Apr 15 2010 11:58

Hallo!
Ich brauche dringend hilfe...
Ich hätte gerne den Namen Sarah in Sindarin oder Quenya.
Sarah ist hebräisch und bedeutet Fürstin. Ich habe gedacht, dass es evt. Arwen sein könnte, da Arwen die Edelfrau bedeutet. Könnte das stimmen?
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Do Apr 15 2010 15:56

Könnte es, ja durchaus.

Natürlich gibt es auch noch andere Namen, wie etwa Patricia oder Mona, die man damit übersetzen könnte. Das liegt daran, dass die Bedeutung sich ähnelt, die Namen aber eben aus verschiedenen Sprachen stammen.

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1524
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Fr Apr 16 2010 5:31

Arwen scheint mir aber nicht die einzige Interpretation zu sein...

Wenn ich so in meinen Wortlisten wühle - weil wir Sarah ja noch gar nicht haben, stelle ich fest (Blinzel zu Glanwen) - dann fallen mir spontan mehrere Prinzen auf:
- *caun - Fürst, Herrscher von Q. cáno
- ernil - Fürst

vielleicht ließe sich da eine weibliche Variante finden? So ala *cauneth vielleicht?

Auch hat Thorsten hier schonmal gesagt:
Sarah ist hebräisch Prinzessin, und das haben wir sogar im Quenya direkt als Aranel.

Istime
Beiträge: 3
Registriert: So Apr 04 2010 15:21

Beitrag von Istime » Fr Apr 16 2010 8:30

Danke an alle!
Aranel klingt gut, und auch aus caun und/oder ernil lisse sich etwas machen...
Könnte mir jemand sagen, worin sich die männlichen und weiblichen Namen unterscheiden? Bedauerlicherweise spreche ich null elbisch...
Danke!

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Fr Apr 16 2010 12:06

Eryniel Elmíris hat geschrieben: vielleicht ließe sich da eine weibliche Variante finden? So ala *cauneth vielleicht?
Dann wahrscheinlich eher verkürzt: *coneth (siehe condir, conui)

In Sindarin unterscheiden sich männliche und weibliche Namen sehr oft überhaupt nicht voneinander. Man kann anhand der Form nicht sofort erkennen, ob der Träger des Namens Mann oder Frau ist. In solchen Fällen sorgt Tolkien bei seinen Figuren meist erst mit einem Beinamen für eindeutige Zuordnung.

Wenn es aber doch einmal eine Unterscheidung gibt, dann bildet in der Regel ein das Geschlecht kennzeichnendes Substantiv oder Suffix den Abschluss des Wortes.
ar- + gwend = Arwen (edel + Frau/Mädchen)
lîr + -iel(l) = Liriel (Lied + Frau/Tochter)
caun + neth = *coneth (Herrscher/Fürst + Mädchen)

Dasselbe gäbe es auch in der männlichen Variante, z.B. mit den Zusätzen -ion oder -(n)dir

Natürlich gibt es noch einige Varianten mehr, aber ich denke, das Prinzip wird deutlich.

Und selbstverständlich gäbe es für Sindarin noch andere Möglichkeiten, oder andere Vokabeln, den Begriff "Fürstin" oder "Edle" zu umschreiben.
Man könnte auch als Entsprechung *Araniel = Königstochter/Prinzessin, bilden. (Bei ernil ist es schwierig, da das Wort schon ein männliches Suffix zu enthalten scheint. )
Aber auch da gilt, dass bedeutungsverwandte/-gleiche Namen aus anderen Sprachen damit übersetzt werden könnten. Wenn ich zwei Namen habe, die zwar unterschiedlich klingen, weil sie aus unterschiedlichen Herkunftssprachen kommen, aber in etwa dieselbe Bedeutung besitzen, kann man sie eben auch nur gleich übersetzen. Egal ob nun Mona oder Sarah.

Istime
Beiträge: 3
Registriert: So Apr 04 2010 15:21

Beitrag von Istime » Do Apr 22 2010 18:29

Vielen Dank, Avorninnas! :D
Du hast mir wirklich sehr geholfen!

Antworten