Was heisst das?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
klingenlord
Beiträge: 137
Registriert: Do Dez 11 2008 21:21

Was heisst das?

Beitrag von klingenlord » Mo Jun 15 2009 19:22

Hallo zusammen

Ich melde mich wieder einmal...

Also, hier die Frage:

Ich habe eine Tatoo gesehen, und frage mich nun, was es heisst. Es ist in Tengwar geschrieben.

Ich bin mir nicht mehr sicher wie es ausgesehen hat, darum zwei Varianten! Ihr könnt mir ja bei beiden sagen, was es heisst!

Link 1 (ich denke so wars) (Ich habe die Tatoos selber gemalt!^^)-->

http://img200.imageshack.us/img200/2397/tatooq.jpg

Link 2-->

http://img200.imageshack.us/img200/580/tatoo2b.jpg

Hoffe auf eine aufschlussreiche Antwort

Klingenlord

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Mo Jun 15 2009 20:15

Beide Varianten enthalten Zeichen, welche - zumindest im Anhang E zu HdR, der die Grundlage der gängigen Tengwar-Schreibungen ist - von Tolkien in dieser Form nicht erwähnt oder dargestellt wurden.
Am ehesten würde ich auf "odog" bzw. "ogod" mit falsch geschriebenem 'o' im Beleriand-Modus tippen.

Benutzeravatar
klingenlord
Beiträge: 137
Registriert: Do Dez 11 2008 21:21

Beitrag von klingenlord » Di Jun 16 2009 8:19

Und was heisst "odog" bzw. "ogod" ?

LG

Klingenlord

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Di Jun 16 2009 8:47

Klingenlord hat geschrieben:Und was heisst "odog" bzw. "ogod" ?
Kleiner Tipp: Genau für sowas gibt es Wortlisten! :wink:

Benutzeravatar
klingenlord
Beiträge: 137
Registriert: Do Dez 11 2008 21:21

Beitrag von klingenlord » Di Jun 16 2009 15:48

Es ist aber Sindarin oder?

Benutzeravatar
klingenlord
Beiträge: 137
Registriert: Do Dez 11 2008 21:21

Beitrag von klingenlord » Di Jun 16 2009 16:04

Ich finde nur odog auf Sindarin! Was heisst das andere?

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Di Jun 16 2009 16:31

Eine Schlussfolgerung, die sicherlich in Erwägung zu ziehen wäre, ist die, dass ein nirgendwo auffindbares Wort tatsächlich nicht im attestierten Vokabular vorhanden sein könnte.

Antworten