Tattoo - was steht da?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
jade
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jul 21 2007 6:30
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Tattoo - was steht da?

Beitrag von jade » Mi Aug 01 2007 23:29

ich finde diese schrift so schön hier :)

weiß einer was das heißt? und wie man in dieser schrift was anderes schreiben könnte?
Bild

EDIT von Aran: verschoben zu "Schriftsysteme"
EDIT von Maewen: Titel geändert.

Benutzeravatar
mach
Beiträge: 746
Registriert: Sa Mär 24 2007 18:48
Wohnort: Mittelland (Üechtland)
Kontaktdaten:

Beitrag von mach » Do Aug 02 2007 1:48

Da steht in Daniel-Reeve-Tengwar peace, love and unity. In Tolkien-Tengwar hingegen liest es sich eher wie peatsche, love and unitch, denn Tolkien hat andere Zeichen für c und y als Daniel Reeve.

Benutzeravatar
jade
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jul 21 2007 6:30
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von jade » Do Aug 02 2007 13:51

Super!..Dank Dir!! :)

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit in zB in Word seinen Text einzugeben um zu sehen wie das aussieht?

Ich würde aktuell gerne wissen wie Nadja, Jade, Martin aussehen würde.

Benutzeravatar
Celefindel
Moderator
Beiträge: 866
Registriert: Mi Mär 21 2007 16:19
Wohnort: Graz (Ö)
Kontaktdaten:

Beitrag von Celefindel » Fr Aug 03 2007 14:21

Es gibt Fonts, mit denen man Tengwar schreiben kann im Word, jedoch ist die Tastaturbesetzung anders, also wenn du ein a eingibst, ist das Ergebnis kein a. Es gibt im Internet ein paar Progrämmchen (zB. den hier, die den benötigten Code auswerfen, aber die stimmen nicht zu 100%, also nicht blind übernehmen für ein Tatoo oÄ., sondern drüberkorrigieren! Zum Anschauen tut es aber wohl.

Benutzeravatar
Helch
Beiträge: 8
Registriert: Fr Mai 25 2007 22:40
Wohnort: Hannover

Mache mir demnächst auch ein Tatoo!

Beitrag von Helch » Sa Aug 25 2007 22:13

Am Montag such ich mir auch einen Tätooist in Hannover^^
Ich dachte mir etwas einfaches wie Ehre oder Ruhm; eben aglar
nachdem ich das aglar mit Umstellungen an dem Übersetzter
(-Danke nochmals an den Vorgänger wegen des links :wink: -)
durch gejagt und mit meinem Elbisch-Buch verglichen habe, ist das dabei rausgekommen

http://img443.imageshack.us/my.php?image=aglarhb5.jpg

Es sieht sehr.... zeichenarm aus. Es fehlen auf jedenfall die zwei Karos über den As. Vielleicht könnte ich auch noch ein Ausrufungszeichen dahinter setzten, das sollte dann ein : (Doppelpunkt) aus Karos sein. Könnte ich auch noch dieses Betonungszeichen ´ (ähnlich einem accente graf?) einbauen?
Wäre Euch eurer Korrektur dankbar!

Benutzeravatar
Tinulim
Beiträge: 151
Registriert: Do Apr 12 2007 10:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tinulim » So Aug 26 2007 10:37

Das G ist doch das, was oben geschlossen ist, oder ist das in dem Modus anders?

Benutzeravatar
Helch
Beiträge: 8
Registriert: Fr Mai 25 2007 22:40
Wohnort: Hannover

Beitrag von Helch » So Aug 26 2007 11:24

Ich hab zwar wenig Ahnung, aber in Pesch' "Elbisch" wird es in der Schreibweise für Belariand auch als G gedeutet und im HR Anh (Herr der Ringe - Anhang) Seite 1187 wird der Letter in témar III, tyeller 2 (Reihe zwei, Spalte 3) zwei Seiten weiter als j(g) übersetzt.

Das ist aber alles nur abgelesen, wirklich Ahnung hab ich NICHT!
Was sagt ihr dazu? Gibt es Möglichkeiten für den "Akut"/"Langstrich"?

Benutzeravatar
Tinulim
Beiträge: 151
Registriert: Do Apr 12 2007 10:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tinulim » So Aug 26 2007 15:38

hm...ich kenn den Buchstaben als stimmhaftes "dsch", was ja mit j/g unter Umständen auch gemeint sein könnte...

Benutzeravatar
DieWaldlaeuferin
Beiträge: 214
Registriert: Do Mär 22 2007 14:41
Wohnort: Mittelerde ist überall

Re: Mache mir demnächst auch ein Tatoo!

Beitrag von DieWaldlaeuferin » So Aug 26 2007 16:55

Hi Helch
Helch hat geschrieben:Am Montag such ich mir auch einen Tätooist in Hannover^^

(...)

Es sieht sehr.... zeichenarm aus. Es fehlen auf jedenfall die zwei Karos über den As.
Es gibt zwei Modi, um Tengwar zu schreiben. Beim Beleriandischen Modus ist Mach der Spezialist, da haben die Vokale eigene Zeichen, und manchmal werden die Buchstaben anderes verwendet.

Das hier wäre mein Versuch im Tehtar-Modus:
Bild

Aber bitte warte, bis sich die Anderen dazu geäussert haben... ich hatte nur grad Lust, mal wieder ein bisschen zu tippseln :-)

Benutzeravatar
Helch
Beiträge: 8
Registriert: Fr Mai 25 2007 22:40
Wohnort: Hannover

Beitrag von Helch » So Aug 26 2007 19:08

Ja, das ist eine gute Idee, dann müsste ich aber das sindarin aglar in Quenya übersetzen, aber dort gibt es kein "Ruhm" oder "Ehre" (in Pesch' Elbisch), nur rühmen.
Ich werde wohl doch erstmal ein Henna nehmen. So ganz fürs Leben -uff noch ~52 Jahre :( - werd ich das (noch) nicht nehmen.
Abgesehen davon wird es sowieso keiner lesen können, ausser ich träfe jemanden aus diesem Forum :wink:
Fürs richtige Tatoo werde ich erstmal richtig elbisch lernen. Danke nochmals an alle.

Benutzeravatar
Maewen
Beiträge: 1069
Registriert: Di Mär 13 2007 17:59
Wohnort: Korpilahti (FI)

Beitrag von Maewen » Di Aug 28 2007 10:21

Helch hat geschrieben:dann müsste ich aber das sindarin aglar in Quenya übersetzen, aber dort gibt es kein "Ruhm" oder "Ehre" (in Pesch' Elbisch), nur rühmen.
Und was ist mit alcar?
Pesch ist keine gute Quelle - schau lieber in Helges Wortlisten nach.

Benutzeravatar
DieWaldlaeuferin
Beiträge: 214
Registriert: Do Mär 22 2007 14:41
Wohnort: Mittelerde ist überall

Beitrag von DieWaldlaeuferin » Do Aug 30 2007 20:43

Helch hat geschrieben: Ich werde wohl doch erstmal ein Henna nehmen.
Hey, super Idee! Henna-Tatoos sind toll - Tengwar mit Henna, dass ich darauf noch nicht selber gekommen bin :) Na sowas... Danke Dir! Mal sehen...

Benutzeravatar
Celefindel
Moderator
Beiträge: 866
Registriert: Mi Mär 21 2007 16:19
Wohnort: Graz (Ö)
Kontaktdaten:

Beitrag von Celefindel » Fr Aug 31 2007 17:53

Das mache ich auch, nachdem ich mir nicht sicher bin, ob ich wirklich was lebenslanges rauf will ;) Das Kilo (brauch ich auch zum Haare färben *g*) ist leider noch unterwegs, aber sicher mal die beste Möglichkeit um zu probieren, ob mans damit ewig aushält/aushalten will :)

Idril
Beiträge: 7
Registriert: So Mär 25 2007 16:30
Wohnort: Graz/Bad Gleichenberg

Beitrag von Idril » Sa Sep 01 2007 10:36

Viel Zeit lassen und darüber nachdenken ist immer gut. Ich hab für meins 2 Jahre gebraucht zum Überlegen. 8)
Achja, warum erstellen, schreiben und drucken alle ihre Tengwar am/vom Computer. Handgeschrieben ist es doch vieeeeeeel schöner (und gibt dem Tattoo eine schöne persönliche Note) :wink:

Benutzeravatar
Celefindel
Moderator
Beiträge: 866
Registriert: Mi Mär 21 2007 16:19
Wohnort: Graz (Ö)
Kontaktdaten:

Beitrag von Celefindel » Sa Sep 08 2007 22:46

:pro: :pro: :pro:

Antworten