Bräuchte bitte Hilfe bei Transkription!

Moderator: Moderatoren

Antworten
jasminia
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jan 29 2016 23:30

Bräuchte bitte Hilfe bei Transkription!

Beitrag von jasminia » Sa Jan 30 2016 0:41

Hallo,

bin neu hier und bräuchte bitte gleich eure Hilfe :shock:
Möchte mir die Namen meiner Kids in den Buchstaben der Tengwar tätowieren lassen. Leider bekomme ich das mit dem Bild hochladen nicht hin, deshalb versuch ich mal zu beschreiben, was ich mir aufgeschrieben hab:
Der erste Name ist Anastasia: 《 Númen mit drei Punkten drüber, dann Silme mit drei Punkten drüber, dann tinco, dann Silme mit drei Punkten drüber, dann ein Punkt oben daneben, dann nochmal drei Punkte oben daneben 》
Der zweite ist Lucca: 《 lambe, dann ein geschwungener Haken oben, dann calma, dann calma, dann drei Punkte oben daneben 》
Würde mich über Rückmeldungen freuen, ob das alles so richtig ist :wink:
LG

jasminia
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jan 29 2016 23:30

Beitrag von jasminia » Sa Jan 30 2016 12:29

Kann ich rein theoretisch am Ende der Namen unter die Punkte für "ia" bei Anastasia (weiß leider nicht deren Namen..) und das "a" bei Lucca einen Trägerkonsonanten schreiben? Also ein "i" ohne Punkt?
Und könnte ich am Anfang von Anastasia die drei Punkte fürs "a" anstatt über Númen auch über einen Trägerkonsonanten schreiben? In dem Fall dann "j" ohne Punkt?

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Sa Jan 30 2016 12:59

Hallo Jasminia!

Deine Beschreibungen klingen schonmal sehr vielversprechend! Bei Anastasia brauchst du am Ende unbedingt die Träger:

Code: Alles auswählen


Für den Buchstaben k bzw. c verwenden wir eher Quesse statt Calma. Einen Doppelkonsonanten wie in Lucca stellt man i.d.R. durch einen Strich unter dem Tengwa dar. Lucca wäre demnach am ehesten:

Code: Alles auswählen


Ich weiß nicht genau, was du mit j ohne Punkt meinst - falls du den langen Träger meinst, solltest du den hier nicht verwenden, denn der wird für lange Vokale verwendet (hieße hier dann Aahnastasia - so sollte man das nicht aussprechen, schätze ich ;) ). Deshalb lass da lieber das a auf dem Númen!

Gruß,
smuecke

jasminia
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jan 29 2016 23:30

Beitrag von jasminia » Sa Jan 30 2016 13:32

Hallo smuecke,

Danke für deine Antwort :)
Genau so hatte ich das auch. Nur Silme is bei mir andersherum, hab aber gesehen, dass es sowohl als auch geht.
Super, vielen lieben Dank! :biggrin:

LG

Benutzeravatar
mach
Beiträge: 744
Registriert: Sa Mär 24 2007 18:48
Wohnort: Mittelland (Üechtland)
Kontaktdaten:

Beitrag von mach » Sa Jan 30 2016 15:29

jasminia hat geschrieben:Genau so hatte ich das auch. Nur Silme is bei mir andersherum […].
Ich würde dir entgegen smueckes Vorschlag empfehlen, dass du Silme «andersherum» behältst und nicht Silme nuquerna verwendest. Das ist es nämlich, was Tolkien in diesem Modus getan hat.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Sa Jan 30 2016 16:46

:pro:

jasminia
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jan 29 2016 23:30

Beitrag von jasminia » Sa Jan 30 2016 19:05

Dankeschön!
Da bin ich jetzt ja bestens gerüstet! Supi :biggrin: :biggrin:
Danke!!!

Antworten