Seite 1 von 1

Isabelle / Bitte um Korrektur oder Absegnung ;-)

Verfasst: Do Mär 12 2015 16:32
von Sagev
Liebe Community,
ich habe mich am Namen meiner Tochter versucht (ISABELLE), es soll als Gravur auf einen Kettenanhänger für sie zum Geburtstag.
Nun hatte ich aber sowohl meine Problemchen mit dem Doppel L und auch mit dem "stummen" E am Ende *seufz*
Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mal einen Blick drauf werfen könntet, hab 2 verschiedene Versionen des Namens transkribiert und die UNTERE erscheint mir logischer, aber bin wie gesagt noch sehr unsicher (trotz umfangreicher Lektüre und Recherche :-( )

http://s10.postimg.org/n0wj9xneh/1426062360804.jpg

Vielen herzlichen Dank allen die es sich anschauen und so nett wären mir was dazu zu schreiben.
Auch "konstruktive" Kritik ist gerne erwünscht ;-)
LG Sarah

Edit von Ithrenwen: Titel angepaßt

Verfasst: Fr Mär 13 2015 22:41
von Celefindel
Soweit meine bescheidenen Kenntnisse reichen, würde ich sagen:
Du brauchst den Träger fürs i gar nicht, du kannst es ruhig über das s setzen. Das doppel-l kannst du entweder so lassen oder es wird statt dem zweiten L ein waagrechter Strich im unteren Bogen des Lambe gemacht. Hier ist es im zweiten Wort zu sehen.
Ein unhörbares -e kann man eigentlich weglassen. Ich finde die Idee mit dem Schwa, also dem Punkt unter dem Tengwa, aber auch ganz nett für so halb gesprochenes "verschlucktes", muss ich gestehen... Richtiger ist aber sicher das weggelassene...

Verfasst: Sa Mär 14 2015 0:57
von mach
Ich würde das End-e schreiben, selbst wenn es stumm ist. Bei Namen rate ich eher zu orthografischen Schreibungen, denn der Name ist ja Isabelle und nicht *Isabell.

Ferner würde ich das Tengwa Alda eher meiden, da es nicht vorkommt in denjenigen Modi, die du zum Vorbild genommen hast. Stattdessen würde ich die Verdoppelung eher mit einem horizontalen Strich unterhalb von Lambe bezeichnen, bzw. innerhalb des Bogens von Lambe, auch wenn es dann zusammen mit dem Punkt gleich zwei Tehtar hat. Wenn es mir recht ist, so ist Lambe mit diesen beiden Tehtar unterhalb zwar nicht direkt belegt. Ähnliche Tehtarhäufungen oberhalb sind gut belegt. Ich denke also, es spricht nichts dagegen.

Verfasst: Sa Mär 14 2015 15:42
von Sagev
Danke für eure Antworten, werde dann noch mal "rumbasteln" :-)

Verfasst: Sa Mär 14 2015 16:02
von Sagev
Hab noch mal rumgebastelt :-D
Muss ich das E am Ende dann auf nen Vokalträger schreiben so wie hier bei meinem Versuch (s. Bild) oder mach ich beide "E"s über das verdoppelte Lambe ???
Also quasi das E von vor dem Doppel L und das E vom Ende zusammen?
Ich glaub ich steh grad ein bisschen auf der Leitung :-/

http://s10.postimg.org/9gbot9j49/1426345091482.jpg

Verfasst: Sa Mär 14 2015 17:06
von mach
Ich würde es ebenfalls unterhalb setzen, entweder innerhalb des Bogens von Lambe unter dem horizontalen Strich, oder aber unterhalb des Bogens von Lambe. Wie es halt besser aussieht.

Verfasst: Sa Mär 14 2015 18:18
von Sagev
Danke dir :-*
Dann hab ichs jetzt EEENDLICH zu Ende "gebastelt" :-)
Kann ich Montag zum Juwelier flitzen für den Anhänger... hoffentlich bekommt er es auch so umgesetzt.
LG Sarah