Brauche Hilfe bei einem Namen :(

Moderator: Moderatoren

Antworten
Downeyjrfreak
Beiträge: 2
Registriert: Di Dez 09 2014 19:37

Brauche Hilfe bei einem Namen :(

Beitrag von Downeyjrfreak » Di Dez 09 2014 19:49

Hallo erstmal,
Ich hätte da eine "kleine" Frage. Ich weiß dass ist ziemlich cliche, aber ich hab gute Gründe :D
Ich möchte mir gern den Namen meines verstorbenen Onkels tättowieren lassen, da er so wie ich ein großer Fan Tolkiens war. Der Name ist Jan, es ist also ein deutscher Name. Jetzt bin ich mir aber nach so einiger recherche nicht sicher über die schreibweise :( kann mir jemand helfen?

Bild

[/img]

Benutzeravatar
mach
Beiträge: 744
Registriert: Sa Mär 24 2007 18:48
Wohnort: Mittelland (Üechtland)
Kontaktdaten:

Beitrag von mach » Di Dez 09 2014 22:15

Bei 1. lese ich gan, bei 2. dschan (oder englisch jan, sprich dschän) und bei 3. jan (oder yan). Allerdings würde ich das a-Tehta eher nicht wie in 3. über das j-Zeichen setzen, sondern wie in 1. über das n-Zeichen:

Code: Alles auswählen


Das entspricht nicht nur Tolkiens Angabe in Anhang E besser, sondern es schliesst auch die Falschlesung ain (phonologisch für ein) aus, die auf deinem Bild bei 3. möglich ist. Die Falschlesung jna bei a-Tehta über dem n-Zeichen ist hingegen äusserst unwahrscheinlich.

Zudem wäre es wohl besser, Jan mit grossem j-Zeichen zu schreiben, und nicht jan mit kleinem j-Zeichen. Tengwar-Grossbuchstaben (es gibt sie wirklich) sehen genauch gleich aus wie Tengwar-Kleinbuchstaben, nur etwa 50 % höher. Ausserdem können die vertikalen Teile verdoppelt sein.

Downeyjrfreak
Beiträge: 2
Registriert: Di Dez 09 2014 19:37

Beitrag von Downeyjrfreak » Di Dez 09 2014 22:44

Ok das klingt doch schonmal ganz gut. Aber was genau heißt vertikale Teile verdoppelt? Hättest du evtl ein bild dazu?

Benutzeravatar
mach
Beiträge: 744
Registriert: Sa Mär 24 2007 18:48
Wohnort: Mittelland (Üechtland)
Kontaktdaten:

Beitrag von mach » Mi Dez 10 2014 14:29

Bilder habe ich leider nicht. Aber wie gesagt: Auch eine einfache Vergrösserung genügt.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Mi Dez 10 2014 15:23

Hier sind Bilder!

Benutzeravatar
mach
Beiträge: 744
Registriert: Sa Mär 24 2007 18:48
Wohnort: Mittelland (Üechtland)
Kontaktdaten:

Beitrag von mach » Mi Dez 10 2014 23:26

Interessanter Link! Das Blog Tolkien Language Discussion scheint allerdings nicht mehr aktiv zu sein.

Ich bin allerdings gar nicht der Meinung, dass die Aussage, es gäbe keine Tengwar-Grossbuchstaben, “for the most part true” sei. Wenn es um die Verwendung von Tengwar-Grossbuchstaben geht, so mag es vielleicht stimmen, dass sie nur selten verwendet werden (ich möchte das mal genauer untersuchen). Wenn es jedoch um die Existenz von Tengwar-Grossbuchstaben geht, so sind Einschränkungen wie “for the most part” fehl am Platz. Die Frage nach der Existenz von Tengwar-Grossbuchstaben ist eine einfache Ja-Nein-Frage. Die Antwort ist Ja. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie nur selten Verwendung finden.

Antworten