zweiter versuch :) (Glück ist nur für den Augenblick)

Moderator: Moderatoren

Antworten
thomasV
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jul 23 2010 13:49

zweiter versuch :) (Glück ist nur für den Augenblick)

Beitrag von thomasV » So Jul 25 2010 14:28

Hab das gleiche schonmal vor zwei tagen in die falsche abteilung gepostet da es keiner verschieben kann/will mach ich hier ein neues thema auf.

Ich hätte gern diesen Satz überesetzt in Tengwar falls dies möglich ist: "Glück ist nur für den Augenblick"

Also umso mehr ich mich durch die Foren lese, umso weniger versteh ich diese Sprache.

http://derhobbit-film.de/rune/runes.php ... Augenblick
stimmt das dann so????

Bin über jede Hilfe dankbar!


Edit: Titel angepasst

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Re: zweiter versuch :)

Beitrag von Ailinel » Mo Jul 26 2010 10:38

Es stimmt leider nicht, aus mehreren Gründen. Versuche es mit den Tengwar-FAQ, oder warte auf Antwort eines Mitglieds, das sich derartigen Fragen im Detail widmet. Mit den FAQ solltest du zumindest auf Ideen kommen.

Benutzeravatar
Ithilwen
Beiträge: 467
Registriert: Mi Mai 07 2008 8:50
Wohnort: bar úvelui
Kontaktdaten:

Beitrag von Ithilwen » Mo Jul 26 2010 12:33

@thomasV
Da Du einen deutschen Satz in Tengwar schreiben möchtest, empfehle ich Dir diesen Thread. Unser Forenkollege mach hat dort einen selbst entworfenen Tengwar-Modus für Deutsch vorgestellt, sowohl in Vollschrift als auch in Tehtar-Schreibweise. Die Anleitung ist wirklich schnell zu verstehen, die Modi an sich auch ganz einfach und das Ganze orientiert sich stark an Tolkiens eigenen Englisch-Modi. Ich persönlich kann Dir diese beiden Schreibungen sehr empfehlen.

thomasV
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jul 23 2010 13:49

Beitrag von thomasV » Mo Jul 26 2010 23:05

also ich hab mich dann mal daran versucht^^ hoffe das es wenigstens ein bsichen richtig ist :D



Bild


danke schonmal....

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Mi Jul 28 2010 5:13

Es ist schon recht gut. Zu verbessern wären Ü und AU; auch sollte die Leserichtung (Reihenfolge) im ganzen Text gleich sein ('den' oder 'dne'?).

thomasV
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jul 23 2010 13:49

Beitrag von thomasV » Mi Jul 28 2010 11:39

Bild


So besser?

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Mi Jul 28 2010 15:27

Ü wäre in diesem Modus: zwei Punkte über dem vorhergehenden Konsonanten. Der Rest sieht für mich gut aus.

thomasV
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jul 23 2010 13:49

Beitrag von thomasV » Mi Jul 28 2010 21:35

Bild


So dann hoffe ich das es jetzt stimmt^^ war ja ne schwere geburt.....

Benutzeravatar
Ithilwen
Beiträge: 467
Registriert: Mi Mai 07 2008 8:50
Wohnort: bar úvelui
Kontaktdaten:

Beitrag von Ithilwen » Do Jul 29 2010 15:51

Soweit ganz gut. Allerdings hat mach in seinem Modus vorgesehen, dass die Vokale auf den nachfolgenden Tengwa kommen, weil im Deutschen die meisten Wörter auf Konsonanten enden. So, wie Du es geschrieben hast, kann man es aber auch lesen.

Nur noch eines: bei ist hast Du ein e-Tehta verwendet. Statt dem Akzent sollte dort ein einfacher Punkt als i-Tehta stehen.

thomasV
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jul 23 2010 13:49

Beitrag von thomasV » Do Jul 29 2010 22:57

Alles klar, habs verbessert...... Danke für eure Korrekturen!!

Perianwen
Beiträge: 166
Registriert: Do Feb 26 2009 14:41

Beitrag von Perianwen » So Aug 01 2010 19:31

Huch, da ist ja schon ein anderes Thema.

Es tut mir Leid, dass ich es erst eine Woche später verschiebe. Ich war letzte Woche im Urlaub und hatte kein Internet.

Ich werde dann das alte Thema löschen. Wir brauchen ja nicht zweimal das Gleiche :wink:
Hat jemand Einwände?

Antworten