Deklination mit ë-Endung


Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar

Beiträge: 417

Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15

Wohnort: Hagen (D)

Beitrag So Jun 10 2012 16:59

Deklination mit ë-Endung

Hallo zusammen!

Ich habe eine Frage zur korrekten Deklination von Quenya-Substantiven, die eine ë-Endung aufweisen:

Ich möchte den (nominativen) Plural Allativ von ringwë bilden.
Im Quenya-Kurs des Ardalambion finde ich als Endung:

  Code:
Allative: Sg. -nna, pl. -nnar, part.pl. -linna(r), dual -nta.


Somit wäre meine erwünschte Endung -nnar.
Meine Frage ist, wie das deklinierte Substantiv nun richtig lautet, nämlich

ringwennar oder ringwinnar.

Beim zweiten Vorschlag beziehe ich mich auf diesen Abschnitt:

The nominative plural is formed with one of two endings. The ending -r is used if the noun ends in any vowel except -ë; well-known examples are Vala pl. Valar, Elda pl. Eldar, Ainu pl. Ainur. If the noun ends in a consonant or in -ë, the plural ending is -i, and it displaces the final -ë: Atan pl. Atani, Quendë pl. Quendi.

(Zitat: http://folk.uib.no/hnohf/quenya.htm#Heading7)

Für mich ist nicht ganz eindeutig hervorgegangen, ob man dieses Ersetzen der ë-Endung durch i auch beim Anhängen der Kasus-Endungen beachten muss. Ich hoffe, da kann mir jemand weiterhelfen.

Gruß,
Sascha


PS: Müsste es in meinem Zitat nicht eigentlich Atanë statt Atan heißen? Wäre im Kontext sinnvoller.
Benutzeravatar

Admin

Beiträge: 1993

Registriert: Di Mär 13 2007 13:27

Beitrag So Jun 10 2012 19:25

Wahrscheinlich geht beides, siehe lúme > lúmissen, aber kelume > kelumessen, raxe > raxellor.

Zurück zu Quenya-Grammatik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de