Brot


Moderator: Moderatoren

Beiträge: 10

Registriert: Mo Aug 20 2012 9:09

Beitrag Di Nov 27 2012 15:56

Brot

Liebe Community, ich habe mal wieder ein kleines Übersetzungsproblem.

Ich versuche gerade, einen Namen für ein (fiktives) traditionelles Gericht zusammenstellen, das in seiner Übersetzung in etwa “Heimatbrot” (Brot der Heimat, Brot unserer Heimat) bedeuten soll.

Dabei bin ich auf folgende Formen gekommen:

maro massa – Brot der Heimat, Genitiv
massa marwa – Brot der Heimat, Possessiv
massa marelma – Brot unserer Heimat, mit Possessivendung


Frage 1: sind diese Formen korrekt oder habe ich da etwas völlig Verkehrtes zusammengeschustert?
Frage 2: Gibt es irgend einen Bedeutungsunterschied zwischen massa und masta? Kann ich beide Formen frei verwenden?
Benutzeravatar

Moderator

Beiträge: 2089

Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag Fr Nov 30 2012 20:28

Ich hatte jetzt gehofft, es würden sich Experten wie Roman oder Ailinel zum Thema äußern, aber die beiden scheinen gerade keine Zeit zu haben, daher und damit du nicht noch länger auf Antwort warten musst, versuche ich einfach mal, ein bisschen laut zu denken:

Dass das Brot ursprünglich aus der Heimat stammt, aber nicht unbedingt der Heimat gehört, finde ich hier mit dem Genitiv schon ganz gut ausgedrückt, der aber möglicherweise *mardo lautet (aus Mardorunando 'Redeemer of the world'). 'Brot der Heimat' wäre dann *mardo massa - oder masta = 'cake or loaf' oder massë = "'bread' (as a material)".
'unserer (aber nicht deiner/eurer) Heimat Brot' wäre dann *mardelmo massa, wenn du ein exklusives 'unser' haben willst, oder eben *mardelvo massa = 'unser aller Heimat Brot'.

Uff, ich hoffe, das war jetzt nicht völlig verrissen. Ich merke, dass ich schon wieder ganz schön aus dem Thema bin!
Benutzeravatar

Admin

Beiträge: 2005

Registriert: Di Mär 13 2007 13:27

Beitrag Fr Nov 30 2012 21:26

der aber möglicherweise *mardo lautet (aus Mardorunando 'Redeemer of the world'

Aus der Diskussion MBAR- in PE17:163-164 ergibt sich für mich, dass mar- und mard- mehr oder weniger synonym sind. Aber den beiden Beispielen Mardorunando und Melko mardello lende 'Melko has gone from Earth' nach tendiert wohl mard- zu einer augmentierten Bedeutung "Welt" (Kontrast: hon-maren 'heart of the house').

Als Zusammensetzung ginge auch einfach *marmassa, *marmas analog zu koimas "Lembas".

Beiträge: 10

Registriert: Mo Aug 20 2012 9:09

Beitrag Mo Dez 03 2012 10:49

Danke sehr für eure Hilfe!

Ich denke, das inklusive 'unser' passt besser (mardelvo m./ marelvo m.). Vielleicht dann mit zusätzlicher Kurzform (marmassa), so wie etwa 'Pommes frites' und 'Pommes' :)

Aus der Diskussion MBAR- in PE17:163-164 ergibt sich für mich, dass mar- und mard- mehr oder weniger synonym sind. Aber den beiden Beispielen Mardorunando und Melko mardello lende 'Melko has gone from Earth' nach tendiert wohl mard- zu einer augmentierten Bedeutung "Welt" (Kontrast: hon-maren 'heart of the house')

Hmmm.... , das habe ich nicht so ganz verstanden :?
.. aber in meinem Fall sollte ich eher mar- verwenden, ist das richtig?
Benutzeravatar

Admin

Beiträge: 2005

Registriert: Di Mär 13 2007 13:27

Beitrag Mo Dez 03 2012 16:07

Hmmm.... , das habe ich nicht so ganz verstanden Confused
.. aber in meinem Fall sollte ich eher mar- verwenden, ist das richtig?

Das kannst du dir aussuchen: Entweder sind mar- und mard- synonym, oder aber mard- ist "Welt" und mar- ist "Heim". Es kann natürlich auch Polysemie vorherrschen, sodass zwischen "Welt" und "Heim" einfach nicht unterschieden wird.
Dass aus verschiedenen Quellen unterschiedliche Interpretationen folgen, ist durchaus normal bei Tolkiens Sprachen.

Zurück zu Quenya-Übersetzungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de