Vokabel

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Orophin
Beiträge: 646
Registriert: Fr Jun 01 2007 17:30
Wohnort: Númentaurë
Kontaktdaten:

Vokabel

Beitrag von Orophin » Sa Jun 02 2007 11:16

Hallöchen!

Da ich immer sehr vorsichtig mit Wortschöpfungen bin, versuche ich mich weitestgehend an die bekannten und belegten Vokabularlisten zu halten.
Aber leider sind insbesondere im Quenya wenige Vokabeln vorhanden, so dass man bei Übersetzungen immer wieder auf Umschreibungen zurückgreifen muss.
Daher meine Frage: Gibt es für folgende Worte die passenden Quenya-Vokabeln bzw. wie würdet ihr sie umschreiben?

-Ring
-Krone
-Thron

Gruß
Orophin

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2031
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Sa Jun 02 2007 12:18

Aber leider sind insbesondere im Quenya wenige Vokabeln vorhanden, so dass man bei Übersetzungen immer wieder auf Umschreibungen zurückgreifen muss.
Quenya hat das grösste Vokabular von allen Sprachen Tolkiens. ;) Alle drei Wörter sind attestiert:

Ring: corma (LotR)
Krone: ríe (VT46:11)
Thron: mahalma (WJ:399)

Aber vielleicht hast du die falschen Wortlisten. Man sollte die hier benutzen.

Benutzeravatar
Orophin
Beiträge: 646
Registriert: Fr Jun 01 2007 17:30
Wohnort: Númentaurë
Kontaktdaten:

Danke!

Beitrag von Orophin » Sa Jun 02 2007 12:21

ich weiß auch nicht, wie es kommt, dass ich niemals das finde, was ich suche, aber es ist bekanntlich immer da, wo man als letztes hinguckt...

Aber mal ernsthaft: mein Sindarin-Wortlisten waren bisher immer die umfangreicheren... :?

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Sa Jun 02 2007 22:21

Dann versuchs doch mal mit Helges Wortlisten.
klick
:wink:

Benutzeravatar
Orophin
Beiträge: 646
Registriert: Fr Jun 01 2007 17:30
Wohnort: Númentaurë
Kontaktdaten:

Beitrag von Orophin » So Jun 03 2007 16:33

Vielen Dank, ihr seid klasse!
Len hantanyë. :wink:

Benutzeravatar
Orophin
Beiträge: 646
Registriert: Fr Jun 01 2007 17:30
Wohnort: Númentaurë
Kontaktdaten:

Beitrag von Orophin » Do Jul 26 2007 15:41

Hallöchen!

Ich suche mal wieder verzweifelt Vokabeln.
Und zwar:
-bewegen, Bewegung (im Sinne von move, movement)
-etwas (i.S.v. anything)
-festhalten
-bleiben (stay)
-arbeiten (work)
-schreien (also... was lauteres und schlimmeres als shout... sowas wie scream?)
Oder vielleicht eine Umschreibung?
LG

:)

*hmpf* wieso gehen immer alle off, wenn ich mal Zeit habe :D

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2031
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Do Jul 26 2007 17:13

Man muss auch schon mal nach Synonymen und Umschreibungen Ausschau halten. Außerdem lässt sich nicht immer alles kontextfrei angeben, es wäre also gut, wenn du ihn angeben könntest.
-bewegen, Bewegung (im Sinne von move, movement)
rúma- 'shift, move, heave (of large and heavy things)', *rúmale ?
-etwas (i.S.v. anything)
ma 'something' ?
-festhalten
mapa- 'grasp, seize' ?
-bleiben (stay)
Im passenden Kontext himya-, mar-, termar-
-arbeiten (work)
móta- 'labour, toil'
-schreien (also... was lauteres und schlimmeres als shout... sowas wie scream?)
Vielleicht *nalta- aus ÑGAL- 'talk loud or incoherently' bzw. *NAL- (S. nalla- 'cry').
*hmpf* wieso gehen immer alle off, wenn ich mal Zeit habe
Wir wollen dich ärgern. ;-)

Benutzeravatar
Lothenon
Beiträge: 392
Registriert: Di Mär 13 2007 17:20
Wohnort: Limburg an der Lahn
Kontaktdaten:

Beitrag von Lothenon » Do Jul 26 2007 19:52

Aran hat geschrieben:Vielleicht *nalta- aus ÑGAL- 'talk loud or incoherently' bzw. *NAL- (S. nalla- 'cry').
Hmm, müsste *nal-tā -nicht eher zu S. **naltha- führen (in jeder Konzeption)? Der Suffix scheint mir eher -nā oder (mit Antoryamë) zu sein, somit auch eher Q. *nalla-, wenn man es direkt auf dem S.-Wort basieren möchte.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2031
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Do Jul 26 2007 20:08

Hmm, müsste *nal-tā -nicht eher zu S. **naltha- führen (in jeder Konzeption)?
Bis auf die Konzeption, in der -ll- gerade für lh < lth < lt steht..
Aber ich dachte jetzt auch eigentlich gar nicht daran, das Quenya-Wort aus S. nalla- zu rekonstruieren, sondern habe einfach nur die Endung -ta benutzt. Spricht eigentlich etwas dagegen, -la als Verbendung anzunehmen wie in bauglo?

Benutzeravatar
Orophin
Beiträge: 646
Registriert: Fr Jun 01 2007 17:30
Wohnort: Númentaurë
Kontaktdaten:

Beitrag von Orophin » Fr Jul 27 2007 11:56

Aran hat geschrieben:Man muss auch schon mal nach Synonymen und Umschreibungen Ausschau halten. Außerdem lässt sich nicht immer alles kontextfrei angeben, es wäre also gut, wenn du ihn angeben könntest.
Dabei breche ich mir immer beide Flügel^^und weiß einen Tag später selbst nicht mehr, was das heißen sollte... :(
Aran hat geschrieben: rúma- 'shift, move, heave (of large and heavy things)', *rúmale ?
Kann man das auch für die Bewegung von Menschen benutzen? Oder ist das eher passiv, also "bewegt werden".
Aran hat geschrieben: ma 'something' ?
Hab ich nicht gefunden^^
Aran hat geschrieben:-bleiben (stay)
Im passenden Kontext himya-, mar-, termar-
Und was wäre der passende Kontext? *dummfrag*

Bei "arbeiten" ist das dumme, dass ich mich da nicht anders auszudrücken weiß... Ich wollte so was haben wie, "sie arbeiten zusammen" oder "stecken unter einer Decke" oder so was... Aber ich glaube "arbeiten" kommt dann nicht so richtig hin, das hört sich eher ...physisch?!... an. ;)
Aran hat geschrieben:Wir wollen dich ärgern. ;-)
Ist euch gelungen. :biggrin:

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2031
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Fr Jul 27 2007 18:43

Dabei breche ich mir immer beide Flügel^^und weiß einen Tag später selbst nicht mehr, was das heißen sollte...
Aber du hast schon eine gewisse Vorstellung von dem, was du schreiben willst? ;-)
Kann man das auch für die Bewegung von Menschen benutzen? Oder ist das eher passiv, also "bewegt werden".
Warum sollte es passiv sein? Die attestierte Stelle ist undume rúma 'the abyss moving' in Markirya und viel Auswahl haben wir sowieso nicht, höchstens noch rihta- 'jerk, give quick twist or move, twitch' - ich weiß aber wieder nicht, ob das passend ist, wenn ich den Kontext nicht kenne..
Und was wäre der passende Kontext? *dummfrag*
Wie in Elendils Ausspruch: sinome maruvan 'In this place I will abide', also "bleiben" im Sinne von "leben, sich ansiedeln".
Bei "arbeiten" ist das dumme, dass ich mich da nicht anders auszudrücken weiß... Ich wollte so was haben wie, "sie arbeiten zusammen" oder "stecken unter einer Decke" oder so was... Aber ich glaube "arbeiten" kommt dann nicht so richtig hin, das hört sich eher ...physisch?!... an.
Naja, "arbeiten" eben. ;-) Mit *omóta- könnte man "zusammenarbeiten" bilden.

Benutzeravatar
Orophin
Beiträge: 646
Registriert: Fr Jun 01 2007 17:30
Wohnort: Númentaurë
Kontaktdaten:

Beitrag von Orophin » Sa Jul 28 2007 13:36

Aran hat geschrieben:Warum sollte es passiv sein?
Ach... keine Ahnung weiß ich auch nicht! :biggrin:
Und was wäre der passende Kontext? *dummfrag*
Wie in Elendils Ausspruch: sinome maruvan 'In this place I will abide', also "bleiben" im Sinne von "leben, sich ansiedeln".
Naja, "arbeiten" eben. ;-) Mit *omóta- könnte man "zusammenarbeiten" bilden.

Ah, das ist doch schon mal was...
Ich glaube, jetzt kann ich auch zu Ende dichten.^^

Vielen Dank!

Sag mal woher weißt du das immer alles!! :biggrin:

Benutzeravatar
Orophin
Beiträge: 646
Registriert: Fr Jun 01 2007 17:30
Wohnort: Númentaurë
Kontaktdaten:

Beitrag von Orophin » Di Nov 20 2007 17:12

Wieder mal eine gaaanz schlaue Frage: :wink:
Wie könnte ich berühmt übersetzen?

Benutzeravatar
Maewen
Beiträge: 1069
Registriert: Di Mär 13 2007 17:59
Wohnort: Korpilahti (FI)

Beitrag von Maewen » Di Nov 20 2007 17:51

istaina "*known"?

Benutzeravatar
Orophin
Beiträge: 646
Registriert: Fr Jun 01 2007 17:30
Wohnort: Númentaurë
Kontaktdaten:

Beitrag von Orophin » Mi Nov 21 2007 18:01

Hm, nicht schlecht. Vielleicht kann ich's dann noch irgendwie verstärken, so im Sinne von "sehr bekannt"...
Danke!

Antworten