Tarlang auf Quenya

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
balvadhor
Beiträge: 159
Registriert: Mi Aug 10 2011 13:12

Tarlang auf Quenya

Beitrag von balvadhor » Sa Aug 20 2011 16:11

Ich versuche den Namen Tarlang in Quenya zu übertragen.
Habe jetzt:
tarya adj. "tough, stiff" (TÁRAG)
und
lango (2) noun “passage”, especially across or over an obstacle, also “neck” (PE17 : 92).

Dazu noch von hier:
http://www.sindarin.de/tolkienforum/vie ... c&start=15
diesen post:
Roman hat geschrieben:Das ist aber natürlich Sindarin, in Quenya hätten wir als Adjektiv *taryalanga (LA3A-, langō, Q. lango, S. lang (PE17:92)).
(In Etym war's vorher, LANK-, Q. lanko, lankwi < *langu, also *taryalangwa.)
Vielleicht kann man auch *taryalango (mit Substantiv an zweiter Stelle) als Adjektiv benutzen, vgl. tornanga 'hard-iron = iron-hard', vanimelda 'fair as an Elf' (PE17:56).
Heißt, Q taryalango entspräche S tarlanc (=stiff-necked). Kann das auch als Tarlang stehen bleiben oder muss ich das noch anpassen? (Besser: Kann ich taryalango auch, wie Tarlang, als Namen nutzen, oder muss ich das noch anpassen?)
Zuletzt geändert von balvadhor am Sa Aug 20 2011 17:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2012
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Sa Aug 20 2011 16:45

Kann das auch als Tarlang stehen bleiben oder muss ich das noch anpassen?
Du meinst, Tarlang als Quenya-Namen verwenden? Das geht natürlich auf keinen Fall. *Taryalango wäre als (maskuliner) Name in Quenya ganz plausibel.

Benutzeravatar
balvadhor
Beiträge: 159
Registriert: Mi Aug 10 2011 13:12

Beitrag von balvadhor » Sa Aug 20 2011 16:56

Genau um das Problem ging es mir:

Ob taryalango auch als Name gelten kann, oder ob ich diesen daraus erst ableiten muss. Dass ich Tarlang so nicht verwenden kann, ist klar.
Aber wenn das so plausibel ist, lasse ich es dabei. (habe die Frage nochmal präzisiert :) )

Ich danke dir.

Antworten