Übersetzung Tengwa (Tattoo) - ewige Liebe

Moderator: Moderatoren

Antworten
melian
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 09 2011 15:19

Übersetzung Tengwa (Tattoo) - ewige Liebe

Beitrag von melian » Mi Aug 10 2011 7:53

Ich möchte gern ein Tattoo mit der Bedeutung "ewige Liebe" in Tengwa (Quenya) erstellen, deshalb habe ich versucht mich ein wenig in die Sprache einzulesen. Aber leider ist das etwas kompliziert :D Daher brauche ich eure Hilfe

Ich möchte den Rune-Transcriptor 3.0 nutzen. Habt ihr Erfahrungen damit? Kennt ihr noch welche?

Desweiteren möchte ich wissen ob ich das richtig verstehe, um einen Text in Runen zu übersetzen, muss die deutsche Übersetzung in Quenya (oder doch Sindarin?) übersetzt werden. Korrekt?

Könntet ihr mir wohl helfen, bin etwas verzweifelt und bin ganz verwirrt nach der ganzen Leserei.

Wäre euch sehr dankbar
Eure Melian

----------
EDIT: Um es später leichter zu finden, habe ich den Threadtitel leicht geändert. Eryniel

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Mi Aug 10 2011 11:13

Hallo melian,

du kannst dein Tattoo in deutscher Sprache lassen, oder in Quenya übersetzen, oder auch in Sindarin. Das sind drei verschiedene Sprachen.

Jede dieser Sprachen kannst du in Tengwar schreiben. Das ist eine Schriftart. Hierbei verwendet man unterschiedliche Schreibweisen für die jeweilige Sprache.

Du solltest also vielleicht zunächst entscheiden, in welcher Sprache du deinen Spruch gerne hättest, dann kann man dir bei Übersetzung und anschließend auch bei der korrekten Schreibweise helfen.

melian
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 09 2011 15:19

Beitrag von melian » Mi Aug 10 2011 15:13

Hallo Eirien,

ich möchte es gerne in Quenya übersetzt haben.

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Mi Aug 10 2011 16:04

Gut, dann möchtest du sicher schon mal nach den Vokabeln schauen, die du benötigst, z.B. in einer dieser Wortlisten hier.

melian
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 09 2011 15:19

Beitrag von melian » Do Aug 11 2011 8:37

nach den Vokabeln wäre es
Eternal love = oira meleth

Grammatikalisch aber sicher unkorrekt.

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Do Aug 11 2011 9:26

melian hat geschrieben:nach den Vokabeln wäre es
Eternal love = oira meleth
Hm... nicht so ganz, ehrlich gesagt, meleth ist Sindarin.

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1498
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Do Aug 11 2011 10:54

Krege-Wortliste? :biggrin:

@melian
Liebe ist in Quenya melmë.

Der Rune-Transkriptor 3.0 stammt von golwins Mazarbul-Seite und ist noch eines der zuverlässigeren Tools dieser Art. Aber auch er kann nicht alle Erscheinungen und Sonderfälle abdecken, die beim Schreiben mit Tengwar doch recht häufig auftreten. Mit anderen Worten: Es gibt kein Transkriptionstool, das fehlerfrei arbeitet. Sie sind nützlich, wenn man weiß, was man tut. Also, wenn man sich mit Tengwarschreibweisen bereits gut auskennt. Man sieht dann die Fehler und kann sie leicht verbessern. Für jemand, der noch wenig Übung im Schreiben mit Tengwar hat, sind sie eher ungeeignet.
Das muss jetzt nicht für den Einzelfall zutreffen und für dein Beispiel sehe ich eigentlich keine spezielle Schwierigkeit, aber generell ist das so.

melian
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 09 2011 15:19

Beitrag von melian » Fr Aug 12 2011 8:07

doch so kompliziert :biggrin:

Laut Runen-Transkriptor wäre die Schreibweise wie folgt:

Bild

Bei tengwar.art.pl ist sie leicht anders:

Bild

Welches der beiden ist nun richtig? Oder doch vielleicht keines der beiden?

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1498
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Fr Aug 12 2011 10:37

Wenn du beim Rune-Transcriptor die Punkte überm ë weglässt, (die ohnehin nur der Aussprache dienen und einfach ein -e am Ende eingibst,) zeigt er dir dasselbe Ergebnis wie das polnische tengwar.art-tool. Und das ist auch okay.

Man sieht hier ganz gut, was ich weiter oben gemeint habe. Es ist alles in Ordnung, solange man weiß, worauf es ankommt. Tut man das nicht, kann man sich auf die automatischen Transkribierer nicht wirklich verlassen.

melian
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 09 2011 15:19

Beitrag von melian » Fr Aug 12 2011 11:27

Super! Das freut mich aber

Ich danke euch vielmals für eure Hilfe

Antworten