be yourself

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kampfzwerg
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 17 2010 16:17

be yourself

Beitrag von Kampfzwerg » So Jan 17 2010 16:23

hey, brauche eine übersetzung für "be yourself" oder "just be yourself" ... finde sonst nix brauchbares.

danke schon mal
xx

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » So Jan 17 2010 17:02

Hey, wie wäre es mit einem kleinen eigenen Versuch (entsprechend den Forenregeln) ?

Kampfzwerg
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 17 2010 16:17

Beitrag von Kampfzwerg » So Jan 17 2010 17:23

sry, danke :)

also ich hab sowas wie "na immo" aber das hört sich einfach nicht richtig an. oder faila na immo aber die satzstellung muss wahrscheinlich auch verändert werden... kA, deshalb brauch ich da hilfe.

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » So Jan 17 2010 17:56

Meine Antwort wird dir leider nicht viel helfen, weil ich selbst zu wenig Quenya-Kenntnisse habe.

Ich habe auch an (á) na immo! gedacht, außerdem überlegt, ob hier ev. eine reflexive Endung möglich wäre, wie á naxe!, vgl. PE17:75, dort in der Form -kse geschrieben.
faila, "fair-minded, just, generous", scheint hier nicht zu passen.


Es wird bestimmt noch Antwort von kompetenter Seite geben.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2023
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » So Jan 17 2010 20:58

außerdem überlegt, ob hier ev. eine reflexive Endung möglich wäre, wie á naxe!, vgl. PE17:75, dort in der Form -kse geschrieben
Hm, also eine reflexive Endung macht ja das Subjekt gleichzeitig zum direkten Objekt, aber dafür braucht man ein transitives Verb. Das Verb "sein" ist aber nicht transitiv, es setzt vielmehr ein Gleichheitszeichen: "X ist Y" bedeutet "X = Y" mit X und Y im Nominativ.
Von daher würde ich ein Pronomen benutzen: á na immo/intye/imle.

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Mo Jan 18 2010 9:23

Ich habe den Verdacht, das ist einer der Faelle wo Tolkien wie bei 'try harder' versucht haette idiomatisches Quenya ein bisschen anders zu gestalten. Wir haben zum Beispiel

Valar ar Maiar fantaner nassentar fainainen ve quenderinwe koar al larmar. (Nasser ar Kenime Kantar Valaron ar Maiaron) '"The Valar and Maiar veiled their true-being in fanar, like to Elvish bodies and raiment." from "The Natures and Visible Shapes of the Valar and Maiar"' (PE17:175)

wo nasse 'true-being, nature' zu finden ist. 'be yourself' koennte auf Quenya also vielleicht sowas wie 'remember your true nature' sein, also etwa

á enyale nasselya

(oder 'live according to your true nature, show your true nature, express your true nature' - je nachdem). Ich faende so eine Konstruktion hier viel besser.

Kampfzwerg
Beiträge: 3
Registriert: So Jan 17 2010 16:17

Beitrag von Kampfzwerg » Mo Jan 18 2010 19:43

wow cool, danke. aber ich finde keine übersetzung zu intye und imle... heißt das auch yourself?
die idee mit remember your true nature ist auch geil... hört sich auch besser an irgendwie :)

also, danke leute!!

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Mo Jan 18 2010 19:57

Kampfzwerg hat geschrieben: aber ich finde keine übersetzung zu intye und imle... heißt das auch yourself?
imle "yourself, thyself", 2. Person formell sing. reflexiv, =>. *tirilye imle, "you watch yourself" (VT47:37)
intye *"yourself, thyself", 2. Person familiär sing. reflexiv => *tirit intye, "you watch yourself" (VT47:37)

Antworten