Revision von 'Pedin Edhellen'

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Do Nov 01 2007 15:19

S. 124:
Lassath danner. (All leaves are fallen.)...
Laiss bain danner. (All leaves are fallen.)
> falling? Sonst hätte ich jetzt eher dennin (oder dóniel?) erwartet.
there’s no excaption
> exception
it is hardly conceiveable
> conceivable

S. 126:
you can would them
> wound
two parts are simple written
> simply

S. 128:
2. Pers. (formell)
> formal

S. 129:
enought to write some text
> enough
what is actually meant with ’innocence’?
> by

S. 132:
Having rised his sword... having rised his right hand
> raised
The dead king throws darkess agains Ninias
> darkness against
Ae ú-chorthannen aen, nin egennir. (If I had not hurried, I might have been seen.)
Nicht egennir aen?

S. 133:
If I would have been seen
> had been
netheg (little sister)
Nicht nethig?

S. 138:
in edhil adreviar na Imladris
Also, ich hab' ja immer schon so ein Problem gehabt mit revia- = 'to wander', wenn die Aktion eigentlich 'gezielt gehen in Richtung' (Imladris, in diesem Falle) beschreibt. Da wir doch jetzt einmal so viele schöne neue Wörter für gehen haben - gwa-, pad-, padra- - könnte hier doch evtl. eines davon passen?
On the beginning of fall
> at
folow each other
> follow
as if it would be found
> were
Obviously, not any two words following each other cause mutations,
Würde ich jetzt so verstehen, dass es gar keine zwei tun - man vll. einfach noch ein 'just' ("not just any two") zwischenschalten?
The first investigation therefore has to be into the nature of these circumstances.
> has to be made?
a number of examples indicates
> indicate

S. 140:
as if they would still form a compound
> formed
for relatively recent compound
> compounds

S. 141:
not form distinct plural
>form a .... plural

S. 142:
the persent active participle
> present

S. 146:
You have come a long wandering
Ich glaube nicht, dass man das so sagen kann.... evtl. besser: "(from) a long journey"?
I saw Ninias figth
> fight

S. 148:
’I woule like to go’
> would

S. 149:
the text could as well given
fehlt das 'be'
word reconstrucion
>reconstruction
¹In spite of all case
> care
the author since then struggles
> has since then been struggling

S. 156:
brand hight (in size)
> high
brassen whit-hot
> white

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Do Nov 01 2007 15:35

... und noch ein bisschen Gesammeltes:

S. 126:
which is translated with
> as - oder einfach ohne Präp.

S. 127:
which is translatedwith the somewhat stronger expression
Hier passt wiederum 'by'

S. 134:
may not be translated by i
Hier wieder nicht - da müsste wieder 'as', oder gar nichts.

div. S.:
analoguous
> analogous
phonetical shifts
> phonetic shifts

S. 20:
pronounciation
> pronunciation

S. 44.
accidentially
> accidentally

S. 75:
alltogether
> altogether

Und noch was vergessen, S. 78:
crist (knife)
steht in den Etym's allerdings als 'a cleaver, sword'

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Do Nov 08 2007 10:19

If I may be permitted to post in English
Most certainly you are - and thank you for any comments. Due to various personal reasons I had to take a break from working on the course - so I apologize for my slow response.

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Do Nov 08 2007 10:27

S. 19: "all characters derived from calma are not used"

Der Buchstabe Anna wird aber verwendet, vgl. S. 26.


S. 31: "complete table of all tengwar relevant for the general mode"

In der Tabelle fehlen die Tengwar Anna, Yanta und Úre
Das stimmt - was ich im Kopf hatte war die Darstellung der Konsonanten - ich hab's neu formuliert.
Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, auf den Begriff "general mode" (bzw. "General Mode") zu verzichten, denn dieses Wort ist nicht belegt.
Dass das Wort nicht belegt ist finde ich im Rahmen von Pedin Edhellen nicht schlimm - der Kurs verwendet bewusst manchmal nicht Tolkien's eigene Terminologie, er ist keine Einfuehrung in Tolkien-Linguistik, sondern eine Einfuehrung in (Neo)-Sindarin.

Benutzeravatar
DieWaldlaeuferin
Beiträge: 214
Registriert: Do Mär 22 2007 14:41
Wohnort: Mittelerde ist überall

Beitrag von DieWaldlaeuferin » Do Nov 08 2007 10:52

Tyrhael hat geschrieben:If I may be permitted to post in English
Hi Tyrhael - Welcome! :-)

I don't mind you writing in english as well, on the contrary, it is very kind of you to take the additional time and effort translating the posts here. Please in return don't mind my mistakes in english - I speak it quite well, but definitely lack the exercise in writing :-(

It's nice to have you here and again, welcome! I hope to learn a lot from you.

DieWaldläuferin
(german word for a female "ranger" aka "rangeress")

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Do Nov 08 2007 11:59

Lassath danner. (All leaves are fallen.)...
Laiss bain danner. (All leaves are fallen.)

> falling? Sonst hätte ich jetzt eher dennin (oder dóniel?) erwartet.
Woertlich 'all leaves fell', klar. Ich finde das aber nicht schlimm wenn (grade in der Konversation oder den Extrakapiteln) auch mal freiere Uebersetzungen sind - da muessen sich die Leute eh' dran gewoehnen.
Nicht egennir aen?
Also, ich weiss das natuerlich nicht wirklich, aber zumindest im Kurs habe ich geschrieben dass aen nicht im zweiten Satzteil wiederholt werden muss.
Nicht nethig?
Naja, such's dir raus... Das ist wieder mal so ein Fall wo Tolkien die Endungen zu verschiedenen Zeiten zu verschiedenen Zwecken verwendet hat. Also ja, koennte man auch...
Da wir doch jetzt einmal so viele schöne neue Wörter für gehen haben - gwa-, pad-, padra- - könnte hier doch evtl. eines davon passen?
Naja, revia- koennte hier sagen dass sie nicht den direkten Weg zurueck sind sondern noch so durch die Gegend - wie Elben das vielleicht auch tun wenn sie keine Eile haben.

gwa- wuerde ich sagen ist relativ eindeutig 'weggehen', passt also hier nicht.

ad-pad- > aphad- verwechselt man eben mit 'folgen' - ebenso m.E. bei padra-.

Also, ich lass' das jetzt trotzdem mal so 8)
Würde ich jetzt so verstehen, dass es gar keine zwei tun - man vll. einfach noch ein 'just' ("not just any two") zwischenschalten?
Gute Idee :D
Hier wieder nicht - da müsste wieder 'as', oder gar nichts.
Akzeptiere ich mal - aber kannst du mir sagen warum da 'by' nicht passt :?

Ja, dann erst mal danke fuer die vielen Anmerkungen und all die Muehe!

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Do Nov 08 2007 13:57

>kannst du mir sagen warum da 'by' nicht passt

Die Frage hatte ich befürchtet! Was muss ich auch immer meine Klappe so aufreißen!? Öhm, implizites Wissen? Ich glaube übrigens, es fängt gleich wieder an zu regnen.....

Umpf, Präpositionen, die Nägel zu meinem Sarg! Aber warte, ich versuch's trotz allem mal: Ich würde jeweils sagen: "translate (as) 'XYZ'" oder "translate by the phrase/word 'XYZ'" oder "translate with the aid of such a dictionary". Und ich kann's überhaupt nicht belegen, ich bin aber froh zu sehen, die hier machen sich auch genau hierüber Gedanken, also sind wir immerhin nicht alleine.

It's a good thing we have a native speaker around at last, Tyrhael, which preposition would you use with "translate"?

Tyrhael
Beiträge: 24
Registriert: Di Jul 31 2007 22:16
Wohnort: CT, USA

Beitrag von Tyrhael » Fr Nov 09 2007 6:38

Thorsten hat geschrieben:Most certainly you are - and thank you for any comments. Due to various personal reasons I had to take a break from working on the course - so I apologize for my slow response.
Thank you — I'm glad that I'm able to help. It's quite okay that it took you a while to respond; I don't mind at all.
DieWaldlaeuferin hat geschrieben:Hi Tyrhael - Welcome!

I don't mind you writing in english as well, on the contrary, it is very kind of you to take the additional time and effort translating the posts here. Please in return don't mind my mistakes in english - I speak it quite well, but definitely lack the exercise in writing

It's nice to have you here and again, welcome! I hope to learn a lot from you.
Thanks for the welcoming words! You're going to make me blush — and as for your English, it seems quite good (other than somewhat trivial punctuation and capitalization bits); I wouldn't have known you weren't a native if you hadn't told me.

Well, onto the topic of the thread (or at least related *g*):
Eirien hat geschrieben:It's a good thing we have a native speaker around at last, Tyrhael, which preposition would you use with "translate"?
Well, that's a bit tricky, even as a native speaker. Certainly I would agree that Eirien's 3 examples of 'as' for showing that two things correspond when translated, 'with' refers to a device or instrument, and 'by' can be used for author or (when accompanied by "the" and a grammatical unit, i.e. root, word, noun, etc.) have other meanings that are hurting my brain to think about.

For example, out of the blue I would say "I would translate Sun as Anar"; but if someone gave me a supposed-to-be-Quenya sentence Anor caluva, I would say "I would translate Sun with Anar", as I'm no longer solely referring to a direct comparison, but instead referring to how 'Anar' is a device which I'd use to replace a word in that phrase. Though I could still use 'as' in that occasion, if I focused on "Sun" and not the whole phrase. If I only said "translate that", referring to the phrase, I'd have to use "with", i.e. "I would translate that with Anar" ... unless I was pointing at Anor and it could clearly be seen that I was only focusing on that one word, in which case I could say "I would translate that as Anar".

Continuing that comparison, the only time I'd use "by" is if if it described a verbal action, i.e. "I would translate Sun by looking at Helge's wordlists and ... (etc.)" or if a descriptive element was included, like "translate Sun by the word Anar". Though using 'by' would necessitate the use of that kind of descriptive element and naturally make the sentence longer, so I would probably avoid it and pick either 'as' or 'with' depending on the context (as explained in the previous paragraph); the only time I'd definitely use 'by' is for verbal action. Of course, in some occasions 'using' could be employed as well — though I'm not getting into that, as only 'by', 'as', and 'with' were mentioned.

... I hope that wasn't too patronizing; I don't know what all of your capacities for English are, and I hope I didn't overdo it. :?

That said, with the relevant sentences, they're more ambiguous or complex than my simple examples. Certainly an English speaker would understand it regardless of whether 'by', 'with', or 'as' were used in those cases (at least I would), but if it's a matter of being correct ... with p. 127, the form that seems to somehow 'click' in my mind — that is, seem most natural — is 'by'; with p. 134, I suppose 'as'. I may be blind, but I can't find the example on p. 126.

Benutzeravatar
Ithrenwen
Beiträge: 751
Registriert: Di Mär 13 2007 9:05
Wohnort: Gobembar
Kontaktdaten:

Beitrag von Ithrenwen » Fr Nov 09 2007 8:09

Tyrhael hat geschrieben: I hope I didn't overdo it. :?
Actually it's rather interesting :)

@Thorsten: Ist der Link auf Seite 1 noch zur aktuellen Version oder gibt's da bereits eine Überarbeitung? Ich hoffe nämlich, daß ich am Wochenende endlich die Muße finde mich damit zu beschäftigen und möchte ungern irgendwelche Typos (nach all den Korrekturen glaub ich kaum, noch was anderes zu finden) auflisten, die inzwischen längst verbessert sind :wink:

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Fr Nov 09 2007 8:15

@Thorsten: Ist der Link auf Seite 1 noch zur aktuellen Version oder gibt's da bereits eine Überarbeitung?
Der Link auf Seite 1 ist nicht mehr aktuell - auf Parma Tyelpelassiva ist ein Link zu 2.7, das ist die aktuellste Version online (auf meiner Harddisk bin ich bei 2.73, das enthaelt im Wesentlichen die Englisch-Korrekturen von Eirien und Tyrhael, aber das Elbisch ist das gleiche).

Benutzeravatar
Ithrenwen
Beiträge: 751
Registriert: Di Mär 13 2007 9:05
Wohnort: Gobembar
Kontaktdaten:

Beitrag von Ithrenwen » Fr Nov 09 2007 8:28

Thorsten hat geschrieben:
@Thorsten: Ist der Link auf Seite 1 noch zur aktuellen Version oder gibt's da bereits eine Überarbeitung?
Der Link auf Seite 1 ist nicht mehr aktuell - auf Parma Tyelpelassiva ist ein Link zu 2.7, das ist die aktuellste Version online (auf meiner Harddisk bin ich bei 2.73, das enthaelt im Wesentlichen die Englisch-Korrekturen von Eirien und Tyrhael, aber das Elbisch ist das gleiche).
Ah, gut. btw: ist das Absicht, daß auf Deiner Seite oben in Tengwar "na mar" und in lateinischer Schrift "nan mbar" steht? 8)

Benutzeravatar
Maewen
Beiträge: 1069
Registriert: Di Mär 13 2007 17:59
Wohnort: Korpilahti (FI)

Beitrag von Maewen » Fr Nov 09 2007 8:31

Ith, du sollst nur den Kurs korrigieren, nicht die ganze Seite!!! :biggrin:

(scnr)

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Fr Nov 09 2007 8:38

Ah, gut. btw: ist das Absicht, daß auf Deiner Seite oben in Tengwar "na mar" und in lateinischer Schrift "nan mbar" steht?
Ja :biggrin: Anhand der Antworten finde ich heraus wer die komische Schrift tatsaechlich lesen kann...

(Nein, ich war nur zu faul den Tengwar-Text neu zu machen)

Benutzeravatar
Ithrenwen
Beiträge: 751
Registriert: Di Mär 13 2007 9:05
Wohnort: Gobembar
Kontaktdaten:

Beitrag von Ithrenwen » Mo Nov 12 2007 8:02

hm, also nicht daß ich was weltbewegendes gefunden hätte (oder besonders weit gekommen wäre...)

S. 50 unten:

"he descends a from a mountain"

Ist da nicht ein "a" zuviel?

Dann noch zu den Tengwarbeispielen, aber hier bin ich mir nicht sicher ob das nicht nur an der Anzeige meines AR liegt. Der beschwert sich nämlich, daß er die "Bilder" nicht richtig anzeigen könnte.

S. 37:

Bei "ennyn" klebt der "e"-Tehtar so zwischen der Tilde, daß man ihn fast nicht erkennt.

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Mo Nov 12 2007 8:51

Bei "ennyn" klebt der "e"-Tehtar so zwischen der Tilde, daß man ihn fast nicht erkennt.
Stimmt - das sollte das Makro fuer hohes e sein, nicht fuer das normale e :biggrin:

Antworten