Seite 2 von 2

Verfasst: Di Jan 14 2014 20:39
von Avorninnas
Saphira hat geschrieben: Könnt ihr mir einen deutschsprachigen Sindarin-Kurs empfehlen?
Einen Kurs? Nein. Es hat sich nichts geändert. Da gibt es im Augenblick nichts, was sich guten Gewissens empfehlen ließe.
Im Zweifelsfall lediglich die Grammatik hier zum Nachschlagen. Und natürlich die dazugehörigen Wortlisten.

Verfasst: Di Jan 14 2014 21:58
von Saphira
Avorninnas hat geschrieben:
Saphira hat geschrieben: Könnt ihr mir einen deutschsprachigen Sindarin-Kurs empfehlen?
Einen Kurs? Nein. Es hat sich nichts geändert. Da gibt es im Augenblick nichts, was sich guten Gewissens empfehlen ließe.
Im Zweifelsfall lediglich die Grammatik hier zum Nachschlagen. Und natürlich die dazugehörigen Wortlisten.
Schade. :(
Die Seiten mit der Grammatik, den Wortlisten und den Ausspracheregeln benutze ich schon länger.
Ich hatte auf so etwas wie einen Sprachkurs gehofft, in dem man erst Begrüßungs- und Höflichkeitsfloskeln lernt und danach, wie man nach dem Weg fragt und Smalltalk macht usw. Das wäre vielleicht noch eine Marktlücke. :wink:
Danke für die Info!

Verfasst: Di Jan 14 2014 22:11
von Eirien
Genau so einen Kurs gibt es ja, nur in der aktuellen Version eben nicht auf Deutsch. Versuch's doch einfach mal mit der englischen Version, und bei Fragen helfen wir hier gerne weiter.

Fragen zu Präpositionen

Verfasst: Do Sep 17 2015 18:43
von Hallwen
Hallo!
Ich hänge zur Zeit noch arg an den Präpositionen und deren Mutationen.

Was mich verwirrt, sind (ich lerne mit Pedin edhellen 3.05) die Präpositionen na, nu, o und be.
Welche Mutation haben die?
Meine Vermutung, rein von den Beispielen, die ich kenne:
Mit unbestimmtem Artikel weiche Mutation, mit bestimmtem Artikel (als ben, nuin, usw.) gemischte.

Könnte man sie auch als be i/ nu in verwenden?
Oder ist das dann schlechter Ausdruck bzw. sprachlich sogar falsch?

Und, was mich am meisten durcheinander bringt, ist nan, da das ja eigentlich eine von den Präpositionen mit nasaler Mutation ist, soweit ich das verstehe.

Kann mit vielleicht jemand erklären, wann bei diesen Präpositionen welche Mutation gilt?

Danke schon mal im Voraus!
Hallwen.

Verfasst: Sa Sep 19 2015 9:00
von Eryniel Elmíris
Hallo Hallwen,

hast du mal hier nachgelesen? Da sind sie nochmal erklärt.

Verfasst: Sa Sep 19 2015 14:13
von Hallwen
Nein, da hatte ich noch nicht nachgelesen. Danke!

Das deckt sich ungefähr mit meiner Vermutung.

Was mir aber noch nicht ersichtlich ist, ist die Frage nach nan.
Ist die Präposition na (zu, nach), die Lenition auslöst, verschieden von nan (mit), das man in der Sindarin-Grammatik bei der nasalen Mutation findet?

Und wie unüblich wäre es statt z. B. "ben beth" "be i beth" zu sagen?