Sindarin Fragen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Landariel
Beiträge: 2
Registriert: Mo Okt 04 2010 14:27

Sindarin Fragen

Beitrag von Landariel » Mo Okt 04 2010 14:32

Mae govannen.

Ich bin neu hier im Foeum un will gerne Sindarin lernen.
Ich habe aber ein paar Fragen.

Die erste und allerwichtigste, die alles einleitet :biggrin: : ist der Grammatikteil hier von der Hompage geeignet? Ich denke Thorstens Englischen Kurs würde ich nicht verstehen, da diese ganzen Fachbegriffe schon im Deutschen schwer sind ^^.

Wenn das mit dem Grammatikteil klar geht, werde ich gleich anfangen den Stoff durchzuarbeiten. Und wenn ich Fragen habe , schreibe ich hier einfach rein =)

Mit Freundlichen Grüßen

hannan i vellyn (?) :)

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Mo Okt 04 2010 15:23

Hallo Landariel,

der Grammatikteil dieser Seite ist auf dem allerneuesten Stand und unbedingt zu empfehlen (sollte sich von Thorstens Kurs auch nicht in wesentlichen Punkten unterscheiden).
Also, stürz' dich bedenkenlos 'rein, und wir freuen uns auf Rückfragen!

Faerphin
Beiträge: 59
Registriert: So Jul 04 2010 13:45

Beitrag von Faerphin » Di Okt 05 2010 7:37

Der einzige große Unterschied sind die Fürwörter, denke ich.
...und soweit ich es verstehe bezieht sich Pedin Edhellen dabei auf ältere Quellen, während Sindarin.de neuere hernimmt - aber beides ist fundiert und sinnvoll.

Landariel
Beiträge: 2
Registriert: Mo Okt 04 2010 14:27

Beitrag von Landariel » Di Okt 05 2010 14:00

Hallo, danke für die Antworten =)
Ich muss in der Schule demnächst ein Referat über Sindarin halten. Es sollte ca 5 Minuten dauern.
Ich dachte mir, dass ich "Allgemeines" als erstes Thema mache, also Wer ist Tolkien? Wer war er, was machte er, usw. Desweiteren Allgemeine Grammatikthemen die es im Sindarin gibt, zb 3 Zeiten, kein Genus, usw.

Dann würde ich zum Beispiel ein Bild von einen Elben durchgeben ^^. Und ein Vergleich zwischen der Deutschen Grammatik mit Sindarin zum Beispiel Unterschiede wie Dual, Mutationen. Über Grammatik allgemein will ich nicht unbedingt reden, wie zb die Bildung der Wörter. Nur über die Mutationen und über die Numeri will ich ausführlicher reden.

Was haltet ihr davon?
Aja und das bringt mich gleich zu meiner nächsten Frage, da ich ja etwas ausführlicheres erzählen will: Gibt es eine einheitliche Regel zur Bildung des Duals? Ich meine die Beispiel Wörter in der Grammatik ändern ja nicht nur die Endung, sondern sozusagen das ganze Wort.

MfG

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2012
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Di Okt 05 2010 17:13

Dann würde ich zum Beispiel ein Bild von einen Elben durchgeben ^^
Hm, das nichts direkt mit der Sprache zu tun. Tolkien hat einiges aus seiner Mythologie gemalt, die Elben meines Wissens aber nie. Vielleicht solltest du lieber die Kalligraphie von "A Elbereth" zeigen, da stehen die Leute bestimmt drauf.
Gibt es eine einheitliche Regel zur Bildung des Duals?
Nein, es gibt nur einige historisch fixierte Formen, und so steht es auch in der Grammatik. Dagegen gibt es aber regelmäßige Dual-Endungen für Verben und wahrscheinlich auch Dual-Pronomen. Das mag komisch erscheinen, ist aber z.B. auch im Gotischen der Fall, da allerdings nur in der 1. und 2. Person.

Antworten