Seite 1 von 1

Übersetzung für ,Segel'

Verfasst: So Dez 20 2009 14:10
von Heledir
Hallo,
ich suche eine passende Übersetzung für ,Segel' (Schiffssegel)
Ich habe mir erstmal mit ,sûlchelf' aus ,Wind' (sûl) und ,Fell,Pelz' (helf) beholfen, aber so ganz bin ich damit nicht zufrieden (und weiß auch nicht, ob das von der grammatik her richtig ist).
Gibt es eine Übersetzung für ,Tuch'? Dann könnte man das ja mit revia- oder sûl verbinden.
Vielen Dank
Heledir

Verfasst: So Dez 20 2009 16:13
von Avorninnas
Tuch, haben wir nicht, aber "web, net". Das wäre entweder gwî oder nath.
Es gab auch schon früher Versuche, damit Wörter für "Segel" zu rekonstruieren, so richtig befriedigend war aber keiner davon.
Denn *círnath könnte im Grunde sowohl ein Segel als auch ein Fischernetz bezeichnen.

Verfasst: Mo Dez 21 2009 7:23
von Ailinel
Im Goldogrin gab es noch belon 'a sail' und verwandte Wörter (PE11:22), aber die haben offenbar nicht bis ins Sindarin überlebt.

Verfasst: Mi Dez 23 2009 12:53
von Heledir
Also könnte ich jetzt cirnath nehmen?
Ich denke, dass der Sinn bei ,Fischernetz' oder Segel mit dem Text klar wird. Denn wer würde schon mit einem Fischernetz versuchen, ein Schiff anzutreiben?

Verfasst: Mi Dez 23 2009 16:38
von Ailinel
Freilich kannst du es nehmen, wenn es dir nichts ausmacht, dass dann im Text eben "Schiffsgewebe" / "Schiffsnetz" steht.
Dass Tolkien, falls ihm in den Sinn gekommen wäre, ein Sindarin-Wort für 'Segel' zu erfinden, diese Lösung gewählt hätte, scheint mir allerdings ziemlich unwahrscheinlich.

Verfasst: Do Dez 24 2009 13:07
von Celefindel
An ein Fischernetz würde ich bei "Schiffsnetz" nicht denken, das erfordert nicht unbedingt Schiffe zur Handhabung und fängt auch keine Schiffe.
Und was ist mit "Windnetz"? Wind fängt ein Segel schon...

Verfasst: Do Dez 24 2009 17:12
von Ailinel
Celefindel hat geschrieben:Und was ist mit "Windnetz"? Wind fängt ein Segel schon...
Ein Segel ja, aber ein Netz.. ?

*shrugs*

Verfasst: Do Dez 24 2009 17:42
von Roman
*shrugs*
*headshakes*
Ich glaube, das beste, was wir haben, ist der häufige poetische Vergleich zwischen Segel und den Flügeln eines Vogels...

Verfasst: Di Dez 29 2009 20:05
von Heledir
Ich habe noch etwas gefunden: In Quenya heißt ,Tuch, Stoff' lanne.
Kann man das vielleicht rekonstruieren zu Sindarin?