Brethil (Bagme Bloma)

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2029
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Brethil (Bagme Bloma)

Beitrag von Roman » Sa Apr 21 2007 15:54

Hier mal ein Versuch, an dem ich schon lange feile, Tolkiens gotisches Gedicht 'Bagme Bloma' (siehe hier) ins Sindarin zu übertragen. Der Sinn hat sich an vielen Stellen ein ganzes Stück vom Original entfernt, weil ich bestrebt war, das Metrum und möglichst alle Alliterationen zu erhalten.
Denn zufällig hat es die typischen 4 Hebungen pro Zeile wie in 'A Elbereth..', 'Ir Ithil..', 'Dir avosaith..', aber auch im Lied von Gil-galad oder dem 'Lay of Leithian'; nur mit Trochäus statt Jambus.
Ich stell' es mal einfach kommentarlos hier 'rein:

1.
Blebir buin brethil baradh
Lathrim laeg, nin lúthiel,
Golas-galen, glawren-gadwor,
Lothrim laeb daglingiel.
Faena-findui, maed-mabren,
In orodrim orthorel.


2.
Gawar gwaewath, pennar golvath,
Rovail remmin ribiel.
Fim, finglassen a fain-rivren,
Lathro lam dîn liriel.
Lim a lhosseb, thand a thureb,
Enni 'alu anniel.


3.
Thinna. Dûr a dofn i Delu,
Celir celair giriel.
Leithiennin lodar lessin,
Dartha danc nu Dor-menel.
Brethil brona, glân a glossen,
In orodrim orthorel.


(In der ersten Strophe müssen maed und buin zweisilbig gesprochen werden, laut Rgeo darf man das - so wie in Fanuilos le linnathon.)

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Sa Apr 21 2007 17:34

Das gefällt mir sehr gut!
(Ich habe unlängst, zu meiner Übung, ein anderes Gedicht von Tolkien zu übersetzen versucht, wo ich lediglich auf Reim und Versmaß - ohne Alliterationen - achten wollte, und habe ziemlich daran geknabbert.)
Zum Textverständnis hätte ich folgende Fragen:
Celir celair giriel
Was ist celir? Ein Wort für "lightning"? (cal + ?)
Leithiennin lodar lessin
lessin Plural von lass ?

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2029
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » So Apr 22 2007 9:17

Was ist celir? Ein Wort für "lightning"? (cal + ?)
Nein, das ist 3. Pers. Pl. von *cal- "leuchten" (Q. kaluva (UT:22)). Ich wüsste nicht, wie man "Blitz" rekonstruieren sollte. Hierbei dachte ich mir, dass celir celair "es leuchten Lampen" zumindest den Klang von liuhteiþ liuhmam überträgt. Und überhaupt ist es unklar, ob *liuhma wirklich der "Blitz" sein soll.
lessin Plural von lass ?
Ja, ich brauchte etwas zweisilbiges und wollte nicht schon wieder *lathrim nehmen; aber lassath wäre ebenfalls möglich gewesen.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2029
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » So Mär 23 2008 0:16

Oh wow, das ist doch mal ein Trinklied :-) :
http://www.youtube.com/watch?v=3Eb8LNMy_zc
Will es mal einer der anwesenden Sänger in Sindarin probieren? *Werbung mach*

Benutzeravatar
Lothenon
Beiträge: 391
Registriert: Di Mär 13 2007 17:20
Wohnort: Limburg an der Lahn
Kontaktdaten:

Beitrag von Lothenon » So Mär 23 2008 4:33

Über das Video bin ich auch vor kurzem gestolpert und mag es irgendwie. Wollte mir die Melodie eh mal aneignen, die Chancen stehen also nicht ganz schlecht^^

Antworten