In dem Wald ist eine Lichtung

Moderator: Moderatoren

User avatar
Maewen
Posts: 1069
Joined: Tue Mar 13 2007 17:59
Location: Korpilahti (FI)

Post by Maewen »

Dieses "auch" kann man mit einem Pronomen ausdrücken. Normalerweise werden Personen als Endungen ans Verb gehängt, wenn man jedoch eine Person hervorheben will, kann man die Personalpronomen verwenden. Im Quenya haben wir das sogar direkt belegt: Tye melane "I love thee" - inye tye mela "I love thee too". Sindarin kennt nun diese verstärkten Formen nicht, aber ein im le mêl sollte ähnliche Bedeutung haben, denke ich.
Perianwen
Posts: 166
Joined: Thu Feb 26 2009 14:41

Post by Perianwen »

Ok, danke.
Aber wenn ich das richtig verstanden habe, stellt das im mich, also die Person, in den Vordergrund. Also hieße dann im le mêl mehr Ich bin es, die dich liebt (und keine andere), oder? Ich möchte aber gerne ausdrücken, dass nicht einseitig geliebt wird, sondern dass die Liebe von der anderen Person erwidert wird. Kann man das auch irgendwie ausdrücken?
User avatar
Eryniel Elmíris
Posts: 1526
Joined: Tue Jun 24 2008 19:51
Location: Ribobel / Rímdor

Post by Eryniel Elmíris »

Ich könnte mir noch etwas wie das englische "love you back", also "zurück-lieben" vorstellen... Le a-melin.
Was meinen die anderen?
User avatar
Roman
Admin
Posts: 2035
Joined: Tue Mar 13 2007 13:27
Contact:

Post by Roman »

Ich könnte mir noch etwas wie das englische "love you back", also "zurück-lieben" vorstellen... Le a-melin.
Was meinen die anderen?
Naja, das ist dann halt anglizistisch und der Ausdruck scheint mir ohnehin umgangssprachlich zu sein.
Am einfachsten wäre es imho, sui "wie" einzufügen: sui im le mêl "genau wie ich dich liebe".
User avatar
Eryniel Elmíris
Posts: 1526
Joined: Tue Jun 24 2008 19:51
Location: Ribobel / Rímdor

Post by Eryniel Elmíris »

Aran wrote:Am einfachsten wäre es imho, sui "wie" einzufügen: sui im le mêl "genau wie ich dich liebe".
Hey, das finde ich richtig gut. :D
Perianwen
Posts: 166
Joined: Thu Feb 26 2009 14:41

Post by Perianwen »

Ja, die Idee ist klasse! Danke! :D
Perianwen
Posts: 166
Joined: Thu Feb 26 2009 14:41

Post by Perianwen »

Schon seit meiner Grundschulzeit bin ich dem Film "Der König der Löwen!" hoffnungslos verfallen. Besonders gut daran gefälllt mir die Philosophie des "ewigen Kreises", der öfters angesprochen wird.

Nun würde ich einfach gerne "Der ewige Kreis" übersetzen, doch finde ich das recht schwierig. Die Vokabeln als solches sind zwar alle auf sindarin.de angegeben, aber ich denke nicht, dass man das Wort für Wort übersetzen kann, da die Vokabel für "Kreis" wohl eher den geometrischen Kreis meint und nicht den Lebenskreis. Jedenfalls kann ich mir das nicht vorstellen.

Wenn ich jetzt einfach "Der ewige Kreis" übersetze, komme ich auf I uireb rind oder I uireb ringorn.
Jedoch denke ich, dass es besser ist, "Der ewige Lebenskreis" zu nehmen, damit klar wird, dass ich nicht den geometrischen Kreis meine. Kann ich die Vokabeln für "Leben" und "Kreis" einfach zusammenfügen, so dass dann I uireb cuilrind oder I uireb cuilringorn rauskommt?

Bin gespannt auf Vorschläge :D
Ailinel
Posts: 1715
Joined: Fri Mar 16 2007 11:53

Post by Ailinel »

Normalerweise würde das Adjektiv eher nach dem Substantiv stehen.

Was die Zusammensetzungen betrifft, so gibt es m.E. kein phonologisches Problem, da -lr- durchaus erlaubt ist. Ich persönlich würde vermutlich eher rin(d) / rinn verwenden (vgl. idhrin(d)), weil ringorn selbst schon eine Zusammensetzung ist (rind + corn), 'runder Kreis' sozusagen, aber das ist deine Sache. Ich könnte mir evtl. auch *ringuil vorstellen.
Perianwen
Posts: 166
Joined: Thu Feb 26 2009 14:41

Post by Perianwen »

Ailinel wrote: ringorn selbst schon eine Zusammensetzung ist (rind + corn), 'runder Kreis' sozusagen
Ok, dann passt rind wirklich besser.
Ailinel wrote: Ich könnte mir evtl. auch *ringuil vorstellen.
Wäre dass dann nicht Kreisleben? Das klingt für mich nicht sehr sinnvoll....
Ailinel
Posts: 1715
Joined: Fri Mar 16 2007 11:53

Post by Ailinel »

Na ja, In den zusammengesetzten Wörtern im Sindarin ist die Reihenfolge von modifiziertem und modifizierendem Element wohl nicht ganz starr und eindeutig vorgegeben.
Unter einer deutschen Übersetzung "Kreisleben" (und der Bedeutung dieses Compounds) kann ich mir nicht sonderlich viel vorstellen, aber auch das ist deine Sache.
Perianwen
Posts: 166
Joined: Thu Feb 26 2009 14:41

Post by Perianwen »

Ok, danke!
Perianwen
Posts: 166
Joined: Thu Feb 26 2009 14:41

Post by Perianwen »

So, nachdem das Abi nun vorbei ist, habe ich endlich wieder Zeit ein wenig das zu lernen, worauf ich Lust habe. :wink:

Ich würde gerne den Satz Möge die Straße uns zusammenführen übersetzen.

Sinngemäß komme ich auf Men godogo i rath.

go- fand ich als Präfix für zusammen, aber anderwo stand auch zusammen mit. Kann ich das trotzdem hier verwenden?
User avatar
Glorfindel
Posts: 480
Joined: Sat Jun 28 2008 2:13
Location: Wien

Post by Glorfindel »

Ich denke, dass das in Ordnung ist. Ich würde den Satz auch so übersetzen.
Post Reply