Erestor

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Naira
Beiträge: 16
Registriert: Di Feb 08 2011 16:40
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Erestor

Beitrag von Naira » Di Okt 03 2017 20:50

Ich habe eine Frage bzgl der Übersetzung des Namens. Es ist ja keine offizielle Übersetzung vorhanden, ich habe auch nirgends irgendwie wirklich eine Vermutung gefunden und hab mich selbst daran gesetzt und wollte fragen, ob das sein könnte.

Er- (allein) + astor (Treue) --> sprich in etwa 'alleinige Treue'? Es gibt ja Vokaländerungen, aufgrund von Lautvereinfachung, weshalb ich hier fast annehmen wollen würde, dass Erastor zu "umständlich" von der Aussprache war und sich das 'a' zu einem 'e' abgeschwächt hat. Allerdings weiß ich nicht zugegebenerweise, ob das in Sindarin möglich ist bzw. solche Vokal-Abschwächungen vorkommen beim Lautanfang des zweiten Wortes in solchen Zusammensetzungen. Ich mag es auch überlesen haben.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2026
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Re: Erestor

Beitrag von Roman » Mi Okt 04 2017 10:16

"Stark" und "schwach" gibt es als Begriffe in Bezug auf Vokale meines Wissens nicht.. Der Lautwechsel a > e kann durch i-Umlautung hervorgerufen werden, aber es gibt in dem Namen kein "i".
Ich würde vermuten, dass -tor hier von taur 'king, lord' kommt, wie auch in Gwindor, Gildor etc. wo es leniert ist. Der Anfang Eres- ist dann wohl mit Q. eresse 'solitude' verwandt, also "einsamer/einziger Herrscher". Mit den Namen ist es aber so eine Sache: Da wollte sich Tolkien selbst gar nicht so festlegen, wie sie gebildet sind und hat sie oft im Rahmen der Regeln mehrmals uminterpretiert. Insofern wären mehrere Möglichkeiten denkbar.

Antworten