Minecraft auf Sindarin

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Mo Okt 24 2016 14:40

Sehr gut, alles eingetragen. Jetzt könnten wir die 16 Farben in Angriff nehmen:
  • black - morn
    blue - luin
    brown - baran
    cyan - womöglich *calluin grün-blau?
    grey - mith
    green - calen
    light blue - elu
    lime - vielleicht laeg
    magenta - *carluin
    orange -
    pink - *merillen
    purple - *porphyr
    red - caran
    light grey - thinn
    white - glân
    yellow - malen
Die Items, die mit den Farbwörtern kombiniert werden können, sind:
  • stained clay -
    shield - amath
    dye -
    stained glass -
    stained glass pane -

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2018
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mo Okt 24 2016 16:11

cyan - womöglich *calluin grün-blau?
Ist tatsächlich gwyrddlas auf Walisisch, aber cal- ist hier recht verwirrend angesichts von "rot". Eher *calelluin oder *laegluin.
orange -
In Quenya culuina, also S. *culuin. Walisisch hat neben oren tatsächlich noch melyngoch "gelb-rot", das wäre *melingaran oder *carmalen.
dye -
Wir haben jetzt zumindest Q. laite 'colour', daraus kann man über einen Kausativ "färben" sicher etwas machen, muss ich mal überlegen.
Zuletzt geändert von Roman am Do Okt 27 2016 11:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Di Okt 25 2016 9:53

Ihr seid ja ganz schön aktiv - Glückwunsch!!!
Bild

Ich würde ja gerne helfen, aber ihr seid mir zu schnell :wink:

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2018
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Do Okt 27 2016 11:21

clay
Nachdem "Töpferei" vom KEM- abgeleitet ist, wäre das möglicherweise einfach nur cef, oder cef mit einem Präfix. Also *cef 'waen 'stained clay'.
stained glass -
*heledh 'waen
stained glass pane -
dalath heledh 'waen
dye
Okay, also wenn laite von LAY- ist, hätten wir ein hypothetisches *laitya- "färben", S. *laedia- und von hier am besten einen Agens: *laedior "Färber, Farbmittel".

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Fr Okt 28 2016 16:12

Eryniel Elmíris hat geschrieben:Ich würde ja gerne helfen, aber ihr seid mir zu schnell :wink:
Kannst auch immer gerne in der Liste stöbern und übersetzen, was dir ins Auge fällt ;)
Roman hat geschrieben:Nachdem "Töpferei" vom KEM- abgeleitet ist, wäre das möglicherweise einfach nur cef, oder cef mit einem Präfix. Also *cef 'waen 'stained clay'.
cef haben wir schon für Erde ... sollen wir da dann was anderes nehmen? Oder was meinst du für einen Präfix?

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Sa Okt 29 2016 21:38

Ach ja, was man noch färben kann, ist wool - wir haben taw aus Wolle, gibt's auch das Substantiv?

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2018
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mo Okt 31 2016 14:00

cef haben wir schon für Erde ... sollen wir da dann was anderes nehmen? Oder was meinst du für einen Präfix?
Zum Beispiel "Formerde" oder sowas, um es explizit zu unterscheiden (wie etwa "Schutzschild/Straßenschild" statt nur "Schild" oder sowas), das wäre dann vielleicht *cadgef.
Ach ja, was man noch färben kann, ist wool - wir haben taw aus Wolle, gibt's auch das Substantiv?
Das wäre wohl identisch zum Adjektiv.

Zurück zum Thema "Leder": Mir fällt irgendwie nichts anderes ein als eine Polysemie zu "Haut" zu postulieren (was an sich in Sprachen auch nichts ungewöhnliches ist), also dann doch *fladren.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Mo Nov 07 2016 14:10

Ich hab mich mal an eine Rekonstruktion für Leiter gewagt:

Etymologisch verwandt mit lehnen, da könnten wir eine Wurzel aus dem Middle Primitive Elvish heranziehen, ᴹ√NID lean against mit einem Suffix -mâ für ein Werkzeug. Dann hätten wir *nidmâ > S. *nint, *ninn. Meinungen?

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2018
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mo Nov 07 2016 16:56

Etymologisch verwandt mit lehnen, da könnten wir eine Wurzel aus dem Middle Primitive Elvish heranziehen, ᴹ√NID lean against mit einem Suffix -mâ für ein Werkzeug. Dann hätten wir *nidmâ > S. *nint, *ninn. Meinungen?
Es würde zu *nedhu werden (a-Umlaut i > e, Mutation m > v und Vokalisierung), was wir aber leider schon als "Kissen, Polster" belegt haben - siehe hier.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Mo Nov 07 2016 17:20

Oh Mann, ich komme einfach nicht hinter diese Vokalisierung :D - ich halte mich immer an die Anleitung von Thorsten Renk, und da steht dm > nt (> nn). Hm. Bist du sicher, dass nedhu von NID + -mâ kommt? Denn das MPE-Wort dazu ist nidwō, nicht nidmā .. bin verwirrt.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Mo Nov 07 2016 18:56

Zweite Idee: KHAL raise; lift up or extend upwards + -mâ > *khalmâ > S. *half, leider gleichlautend mit half Muschel.. Möglicherweise aus einer erweiterten Wurzel KHALA S. *halaf.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2018
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Di Nov 08 2016 11:30

Denn das MPE-Wort dazu ist nidwō, nicht nidmā .. bin verwirrt.
Nedhu "Kissen, Polster" hatte etymologisch ein w, aber dm > *dhu müsste mit dw > dhu zusammenfallen. Wir haben z.B. auch buzbō > *budhv > budhu 'large fly' aus PE19 - das ist ganz ähnlich, nur dass das dh aus z kommt und b statt m leniert wird.
ich halte mich immer an die Anleitung von Thorsten Renk, und da steht dm > nt (> nn).
Also nt geht kaum, dm (> *md) > *nd > nn hätte man mutmaßen können in Analogie zu der Metathese labmê > *lamb > lam, aber das ist (wie schon mal gesagt) eher eine Ausnahme und außerdem haben wir mittlerweile viele neue Quellen.
Zweite Idee: KHAL raise; lift up or extend upwards + -mâ > *khalmâ > S. *half, leider gleichlautend mit half Muschel.. Möglicherweise aus einer erweiterten Wurzel KHALA S. *halaf.
Das geht, der Clash mit Muschel wäre nicht so schlimm. Aber viel besser fände ich ja die Wurzel RET- 'climb', daraus vielleicht *rêtâ > *rîd.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Do Nov 10 2016 17:50

Okay, habe die Liste mal wieder aktualisiert. Einige Sachen, die wir noch brauchen:
  • Manche Farbstoffe haben eigene Namen: ink sac, cocoa beans, cactus green, rose red, bone meal, dandelion yellow
  • Neben clay gibt es auch hardened clay, da bräuchten wir also entweder ein Wort für "hart" (gibt drei im Wörterbuch, welches ist am besten?) oder ein Verb "härten", zu dem man ein PPP bilden kann
  • Beim Bearbeiten der Rüstungsteile fiel mir auf, dass wir noch horse armor brauchen
Ach ja, was ist nun die entgültige Übersetzung von cobblestone? Wir hatten erst *gondrathon gesagt, aber dann ist ja nochmal eine Diskussion aufgekommen, ob nicht *corgon besser wäre?

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Fr Nov 11 2016 10:37

Für horse armour könnte ich mir *rochvarf vorstellen. Für das *barf siehe hier.

Wäre für rose red evtl. *merilaer aus meril und gaer denkbar?

Dandelion finde ich nirgends. Je nachdem, ob es noch andere Blumenfarben gibt, wäre evtl. *glawar denkbar?

Kaktus gibt es auch nicht, aber vielleicht könnte man anhand der Ety. "prickly plant" etwas aus ech (Ety/355, VT/45:12) oder erch (Ety/356) und faran (PE/17:83) bilden? z.B. faranerch galen?

Für Essen / Mahlzeit hätten wir aes (Ety/349) und für das DoA wurde mal achad für Knochen rekonstruiert. Wäre das hier evtl. anwendbar?

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Sa Nov 12 2016 15:23

Eryniel Elmíris hat geschrieben:Für horse armour könnte ich mir *rochvarf vorstellen.
Finde ich gut!
Eryniel Elmíris hat geschrieben:Wäre für rose red evtl. *merilaer aus meril und gaer denkbar?
Hm, oder vielleicht einfach *caran meril Rosenrot, falls man caran wie ein Substantiv verwenden kann..
Eryniel Elmíris hat geschrieben:Dandelion finde ich nirgends. Je nachdem, ob es noch andere Blumenfarben gibt, wäre evtl. *glawar denkbar?
Wie wär's mit *malen elanor Elanor-gelb :D wäre wieder ne nette Anspielung
Eryniel Elmíris hat geschrieben:Kaktus gibt es auch nicht, aber vielleicht könnte man anhand der Ety. "prickly plant" etwas aus ech (Ety/355, VT/45:12) oder erch (Ety/356) und faran (PE/17:83) bilden? z.B. faranerch galen?
Gute Idee - Kaktus brauchen wir auch sowieso noch! Vielleicht ist "Dornenpflanze" etwas zu unspezifisch ... könnte ja alles mögliche sein. Zur Not einfach eine Entlehnung, *cacthus z.B.?
Eryniel Elmíris hat geschrieben:Für Essen / Mahlzeit hätten wir aes (Ety/349) und für das DoA wurde mal achad für Knochen rekonstruiert. Wäre das hier evtl. anwendbar?
Musste einen Moment überlegen, wie du auf "Mahlzeit" kommst :D gemeint ist Knochenmehl, nicht Knochenmahl. *achad ist schonmal gut, fehlt noch Mehl ... zur Not einfach *achadast Knochenpulver.

Antworten