Minecraft auf Sindarin

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Do Mär 31 2016 13:16

Ich habe gerade mal im Spiel nachgeschaut, wie Server da auf Walisisch übersetzt wird: gweinydd (das kann ich leider nicht kommentieren, kann kein Walisisch).
Das ist wohl auch "Diener", es scheint beides verwendet zu werden, wenn ich das richtig sehe.
Ich habe auch (Schande über mein Haupt Very Happy ) bei Quenya geschaut, da heißt es *natsenúro Netz-Diener, also sind wir mit Diener auf keinem verkehrten Weg, *esteredir oder vielleicht auch *nethesteredir (falls ich die i-Umlautung richtig gemacht habe Very Happy ).
Das "Netz" finde ich da völlig überflüssig - es kommt weder im englischen, noch im walisischen Wort vor. Die Bildung über astorad dient ja gerade dazu, das Wort von den gewöhnlichen Wörtern sador, bzw. bôr/býr abzuheben. Da fällt mir gerade kein gutes Vergleichsbeispiel ein, vielleicht "Projektierer" im Gegensatz zu "Projektor" - auch verschiedene Agens-Formen vom selben Stamm, aber mit ganz verschiedenen Bedeutungen.
Hatten wir schon was für Liste?
Ich würde vielleicht "Reihe" nehmen.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Di Apr 05 2016 11:30

  • options.language=Language...
    options.language=Lammath...

    options.languageWarning=Language translations may not be 100%% accurate
    options.languageWarning=Ú-laeg in ethregyl aen (?)

    gui.all=All
    gui.all=Pan

    gui.back=Back
    gui.back=Dan

    gui.cancel=Cancel

    gui.done=Done

    gui.down=Down
    gui.down=Dad

    gui.no=No
    gui.no=Baw

    gui.none=None
    gui.none=Uvan (?)

    gui.stats=Statistics
    gui.stats=Genediad

    gui.toMenu=Back to server list
    gui.toMenu=Dameno nan dî esteredir (?) Plural von *esteredir?

    gui.toTitle=Back to title screen
    gui.toTitle=Dameno nan gawas vain

    gui.up=Up
    gui.up=Am

    gui.yes=Yes
    gui.yes=Ma
Ist uvan nun ausschließlich auf Personen bezogen oder allgemein? Denn man hat ja laut Wörterbuch die attestierte Bedeutung was, nicht wer..
Dann bräuchten wir immer noch Cancel und Done - Eryniels Vorschlag luithia- passt hier meiner Meinung nach nicht ganz so gut, da man ja mit Cancel einfach aufhört etwas zu tun bzw. zurückgeht, irgendetwas in Richtung Beenden oder Abbrechen wäre hier also näher dran. Jemand eine Idee?

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Di Apr 05 2016 13:42

Ist uvan nun ausschließlich auf Personen bezogen oder allgemein? Denn man hat ja laut Wörterbuch die attestierte Bedeutung was, nicht wer..
Das ist nur auf Personen bezogen (also "niemand"), attestiert in Uvanwaith "Niemandsland".
Dann bräuchten wir immer noch Cancel und Done - Eryniels Vorschlag luithia- passt hier meiner Meinung nach nicht ganz so gut, da man ja mit Cancel einfach aufhört etwas zu tun bzw. zurückgeht, irgendetwas in Richtung Beenden oder Abbrechen wäre hier also näher dran. Jemand eine Idee?
Vielleicht dangar- "ungeschehen machen" oder dar- "anhalten". "(Be)enden" haben wir nicht als Verb, könnten es aber rekonstruieren, z.B. *methra- von meth oder *medra- direkt vom Stamm MET-.
Plural von *esteredir?
Bleibt wohl gleich im Plural.
gui.done=Done
Im Russischen benutzt man dafür und auch oft für "OK" das Wort готово "bereit", das wäre in Sindarin fair.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Di Apr 05 2016 13:56

Roman hat geschrieben:
Ist uvan nun ausschließlich auf Personen bezogen oder allgemein? Denn man hat ja laut Wörterbuch die attestierte Bedeutung was, nicht wer..
Das ist nur auf Personen bezogen (also "niemand"), attestiert in Uvanwaith "Niemandsland".
Hättest du dann einen alternativen Vorschlag für nichts oder sollen wir bei uvan bleiben?

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Di Apr 05 2016 14:37

Hättest du dann einen alternativen Vorschlag für nichts oder sollen wir bei uvan bleiben?
Gemeinhin wird *únad benutzt, das Problem ist aber, dass in Quenya únat nicht "nichts" ist, sondern wortwörtlich "Unding", eine von Eru festgesetzte Unmöglichkeit. Eine bessere Alternative habe ich aber auch nicht, man müsste dann eben annehmen, dass die Semantik in Sindarin anders ist - falsche Freunde sind bei verwandten Sprachen ja ganz normal.

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Di Apr 05 2016 22:32

Vielleicht finden wir eher etwas für nichts, wenn es einen Kontext gibt im Spiel?
Wozu wird es genutzt?

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Do Jun 09 2016 14:34

Hey, wie sieht's aus? Der Thread ist etwas eingeschlafen ... ;-)

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Do Jun 09 2016 21:20

Ja ... also für "Done" hätten wir fair, dann bräuchten wir noch was für "Cancel", soweit ich das sehe :D
In welchem Kontext "nichts" verwendet wird, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, ist mir noch nie aufgefallen, wo das im Menü auftaucht ... Können ja erstmal bei uvan bleiben.

Ich suche dann mal die Tage die nächsten Wörter und Sätze raus ;) Uni hat wieder angefangen, darum bin ich in letzter Zeit nicht zu gekommen.

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Do Jun 09 2016 22:45

Ich weiche hier mal auf das Englische aus: nuitha- finde ich recht passend: to prevent from coming to completion. In unsere Wortliste steht es unter aufhalten.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Fr Jun 10 2016 10:18

Klingt passend! Habe gerade gesehen, dass es doch schon Vorschläge seitens Roman gab, nämlich dangar- ungeschehen machen und eine Rekonstruktion *methra- beenden. Da wir eigentlich zwei gute Alternativen haben, würde ich von der Rekonstruktion erstmal die Finger lassen.

nuitha- und dangar- klingen beide ungefähr gleich gut, irgendwelche ausschlaggebenden Argumente für oder gegen eins der beiden? :D

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Fr Jun 10 2016 12:06

Von der Semantik her beschreibt nuitha- offenbar etwas, was in der Entwicklung gehemmt wird, nicht zum Abschluss kommt und im aufgehaltenen Zustand verbleibt. (Eine wörtliche Übersetzung wäre tatsächlich "verzwergeln", da naug vom selben Stamm NUK- kommt.)
Dangar- beschreibt dagegen etwas, was zum ursprünglichen Zustand zurückkehrt - das scheint mir also besser für "abbrechen" im computertechnischen Sinne geeignet zu sein.

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » So Jun 12 2016 17:10

:pro:

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Do Sep 15 2016 12:38

Hat jemand Lust, hier ein bisschen weiterzubasteln? :D
  • tile.dirt.name=Dirt
    tile.stonebrick.name=Cobblestone
    tile.stone.stone.name=Stone
    tile.stoneSlab.name=Stone Slab
    tile.grass.name=Grass Block
    tile.grassPath.name=Grass Path
    tile.gravel.name=Gravel
    tile.ice.name=Ice
    tile.sand.default.name=Sand
    tile.sand.red.name=Red Sand
    tile.sandStone.default.name=Sandstone
Dirt entspricht eigentlich einfach "Erde" oder "Boden", soil wäre vielleicht der passendere Begriff auf Englisch. Cobblestone ist "Pflasterstein", das wird interessant :D Ich nehme mir schonmal wieder die einfachen raus ^^

cef Erde für dirt, sarn Stein (Material) für stone, brith Kies für gravel, lith Sand für sand.

Wir bräuchten auf alle Fälle ein Wort für "Block", denn das ist ja ein absolut zentrales Element des Spiels. Ein "Block" ist einfach ein 1m×1m×1m Würfel, was könnte man da auf Sindarin machen?

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Fr Sep 16 2016 13:09

Cobblestone ist "Pflasterstein", das wird interessant
Gondrath (WR) ist, glaube ich, der Name des steinernen Weges nach Minas Tirith in einer der frühen HdR-Versionen. Wenn man so frei ist und das als "gepflasterter Weg" interpretiert, wäre vielleicht *gondrathon < gond-rath-gond ein einzelner Stein daraus. :-) Alternativ auch nur *rathon oder etwas mit gondrafn, gondram..
Wir bräuchten auf alle Fälle ein Wort für "Block", denn das ist ja ein absolut zentrales Element des Spiels. Ein "Block" ist einfach ein 1m×1m×1m Würfel, was könnte man da auf Sindarin machen?
Vielleicht amon "Klumpen" oder cant "Form". Eventuell geht sogar *cannil "Viereck, Quadrat", wenn man's nicht so genau nimmt, dass es eigentlich ein 3D-Würfel mit acht Ecken ist.
Sandstone
*litharn < lith-sarn oder *lithon < lith-gond (vgl. seregon < sereg-gond)
Red Sand
*lith garan oder *lithgarn

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Fr Sep 16 2016 15:49

*gondrathon klingt gut :D

amon für Block wäre auch ganz passend, finde ich - vielleicht könnte man daraus einen Diminutiv bilden, sodass die Assoziation mit Hügel etwas abgeschwächt wird, z.B. *amoneg/*emynig?

Es wäre auch ganz nützlich, schonmal Übersetzungen für slab (= halber Block) und stairs zu haben, denn diese Wörter kommen häufig in Kombination mit einem Material vor (z.B. stone slab, oak wood stairs, ...), da könnten wir viel mit einem mal abdecken. Für Treppe haben wir ja pendrad, für Eiche doron, wie könnte man denn hier Eichenholztreppe zusammensetzen? Vielleicht *pendrad dhorondawaren oder *pendrad dhoronen?!

PS: Das mit den Holzarten wird auch nochmal so eine Sache, wir brauchen Übersetzungen für Eiche, Birke, Fichte, Dschungel, Akazie und Dunkeleiche :D

Antworten