Könnte mir damit jemand helfen? Übersetzung elbisch > dt.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Namenloser
Beiträge: 2
Registriert: Mo Nov 09 2015 18:27

Könnte mir damit jemand helfen? Übersetzung elbisch > dt.

Beitrag von Namenloser » Mo Nov 09 2015 18:37

Hallo liebe Community,
diesen Satz habe ich neulich gelesen und ich bekomme ihn nicht mehr aus dem Kopf. Leider ist mir die Sprache nicht geläufig. Also wollte ich fragen, ob mir das jemand übersetzen könnte.

Mae govannen, en i thardan tele. Caniël en meneg: Ear car annin naeth.

Danke für eure Hilfe!


Edit von Celefindel: Hab den Thread-Titel mal eindeutiger gemacht.

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Di Nov 10 2015 19:00

Hallo Namenloser,

ein möglicher, wörtlicher Übersetzungsversuch wäre:

"Willkommen, des/ich der/die Gegenübermacher(?) Ende/hinterer Teil, Ruferin/Gerufend habend der/ich Tausend: [Ear] macht mir Leid."

Wo hast du diesen Satz gelesen? Vielleicht gibt es da noch etwas mehr Kontext, der den Sinn etwas verständlicher macht.

Namenloser
Beiträge: 2
Registriert: Mo Nov 09 2015 18:27

Beitrag von Namenloser » Mi Nov 11 2015 17:44

Hallo Eirien,

Vielen Dank für die schnelle Antwort,
jedoch kann ich dir hierzu nicht besonders viel Kontext bieten.

Einer meiner Lehrer ist ein riesiger Fan der HdR Saga und allem, was damit zu tun hat. Ich habe diesen Satz auf einem seiner Ordner gelesen, den er während unserer Klassenarbeit durchforstet hat. Ich hätte auch ihn fragen können, aber er mag mich nicht besonders, was vermutlich auf Gegenseitig beruht.

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Mi Nov 11 2015 18:19

Hm, ich sehe, ich sehe... :D
... eine wunderbare und vielleicht einmalige Gelegenheit, dich bei ihm etwas beliebter zu machen. Aber das muss du natürlich selbst wissen.

Dein Lehrer beschäftigt sich (während seiner Arbeitszeit, der Schwickel!) vermutlich mit Sindarin. Das er aber entweder nicht besonders gut beherrscht, oder aber anhand von Gesichtspunkten formuliert, die mir im Moment entgehen. Vorausgesetzt, der Satz stammt überhaupt aus seiner Feder.

Antworten