13 Jahre warten... / Text Korrekturlesen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Dennis
Beiträge: 4
Registriert: Di Mär 10 2015 10:52
Wohnort: NRW

13 Jahre warten... / Text Korrekturlesen

Beitrag von Dennis » Di Mär 10 2015 11:11

Guten Morgen Community,

ein Schulkollege und ich wollen zum Abitur in ein paar Wochen ein T-Shirt drucken, mit einem passenden Spruch in Sindarin. Da ich seit ca. 3 Wochen Sindarin lerne, habe ich - versucht - unseren Text zu übersetzen. Wahrscheinlich hab' ich darin einige Fehler, weil ich einfach noch nicht soweit bin mit dem lernen. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr korrekturlesen könntet und evtl meine Fehler verbessert.

Lernen tue ich mit dem Sindarin Sprachkurs "peddin edhellen". Als Vokalbellisten benutze ich hauptsächlich:

• Vokabelliste sindarin.de
• Vokabelliste des Sprachkurses
PONS Wörterbuch
I ethel isto

Hier sind die Texte:
Deutsch:

13 Jahre warten auf diesen einen Tag. Mit dem Leid und mit der Hoffnung, auf diesem langen, weiten Weg.
Und jeder schwere Weg, besitzt ein Ziel. Nach 13 Jahren haben wir es erreicht.


Meine Sindarin-übersetzung:


Nelchaer idhrinn dortho am i aur. Na inaeth ah iemdir am and hae nâd.
Ah "ilqen" dîr râd garach manadh. Ab nelchaer idhrinn mîn car.
Die meisten Fehler werde ich wohl in dem allgemeinen Satzbau/-struktur haben. Soweit bin ich noch nicht mit der Grammatik. Des weiteren finde ich es schwer solche Texte zu schreiben, da das Vokabular ziemlich rar ist. (Meiner Meinung nach). Das Wort "ilqen" ("jeder") ist aus dem Quenya. Habe leider kein Sindarin Wort dafür gefunden.

Es wäre echt super, wenn ihr da mal drüber lesen könntet. Bei weiteren Fragen stehe ich euch zur Verfügung.

LG
Dennis


Edit von Ithrenwen: Titel angepaßt

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2031
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Do Mär 12 2015 14:45

Hallo,
Das Wort "ilqen" ("jeder") ist aus dem Quenya.
Das wäre *ilphen, aber das ist "jeder" als Pronomen, nicht als Adjektiv. Für "alle" haben wir entweder pân (Adjektiv) oder vorangestelltes il + Liquidmutation. Man könnte auch den Klassenplural nehmen.
Deutsch:
13 Jahre warten auf diesen einen Tag. Mit dem Leid und mit der Hoffnung, auf diesem langen, weiten Weg.
Und jeder schwere Weg, besitzt ein Ziel. Nach 13 Jahren haben wir es erreicht.
Meine Sindarin-übersetzung:
Nelchaer idhrinn dortho am i aur. Na inaeth ah iemdir am and hae nâd.
Ah "ilqen" dîr râd garach manadh. Ab nelchaer idhrinn mîn car.
Mein Vorschlag:
Neleb idhrinn dorthannenc an aur hen. [...] Ah il phaid dhîr sevir vethed. Ed raethannenc ab neleb idhrinn.
Alternativ auch i phaid bain nîr oder padath, wie oben erwähnt.
Der zweite Satz ist kein richtiger Satz, den hab' ich ausgelassen (Habt ihr das Abi wirklich schon bestanden? ;-)). Sollte man nicht eher sowas sagen wir "Mit Leid und Hoffnung gingen wir einen langen, weiten Weg"?
Zuletzt geändert von Roman am Do Mär 12 2015 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

Dennis
Beiträge: 4
Registriert: Di Mär 10 2015 10:52
Wohnort: NRW

Beitrag von Dennis » Do Mär 12 2015 16:24

Hey,
erstmal danke, dass du dir die Zeit genommen hast.

Zu dem zweiten Satz.
Da muss ich dir recht geben. Der war andern formuliert, wurde aber dahin "geändert", da ich nur eine begrenzte Anzahl an Vokabeln (in Sindarin) zur Verfügung hatte.
Auf jedem Fall sollte der Sinn erfüllt sein :-)

Das Problem habe ich des öfteren. Wenn ich mir Zeit nehme und "lerne", und dabei versuche was zu übersetzen etc. ist der Ausgangstext gut, aber vor allem durch den Mangel an Vokabeln wird der so umgebaut, dass das sich evtl gut anhört, jedoch keinerlei bzw. kaum Sinn ergibt.
Du hast z.B. Vokabeln benutzt, die ich noch nie gesehen habe, obwohl ich alle mir bekannten Listen und Seiten durchgegangen bin.
Feinheiten, die ich hoffentlich noch erlernen werde :-P

Wenn wir deinen vorgeschlagenen Satz nehmen, wie würde der heißen? Ich könnte bei Bedarf gerne wieder einen Versuch starten, diesen zu übersetzen :-) Ich setz mich mal ran

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2031
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Do Mär 12 2015 18:20

Du hast z.B. Vokabeln benutzt, die ich noch nie gesehen habe, obwohl ich alle mir bekannten Listen und Seiten durchgegangen bin.
Die sind eigentlich alle in der Liste auf unserer Seite zu finden, man muss nur die Mutationen und Umlautungen zurückdrehen. Das ist zugegebenermaßen am Anfang recht gewöhnungsbedürftig.
Wenn wir deinen vorgeschlagenen Satz nehmen, wie würde der heißen?
Zum Beispiel: Nan naeth ah amdir anwenc buin bâd ann. Dabei ist anw- die Vergangenheit von gwa- "gehen" und buin ist bo "auf" + Artikel.

Dennis
Beiträge: 4
Registriert: Di Mär 10 2015 10:52
Wohnort: NRW

Beitrag von Dennis » Do Mär 12 2015 21:16

Danke dir.. mein Ergebnis klingt nicht mal annähernd so :-(

Wie lange sprecht/schreibt ihr schon auf Sindarin? Bzw. wie lange braucht man durchschnittlich, um "vernünftig" schreiben/sprechen zu können?

Naja in 3-4 Wochen ist Abistress vorbei dann eghts wieder aufwärts :-)

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Fr Mär 13 2015 12:53

Dennis hat geschrieben:Danke dir.. mein Ergebnis klingt nicht mal annähernd so :-(
Denk dir nichts dabei, je nachdem, wer übersetzt, gibt es sicher noch ein paar andere Alternativen. Mit ein bisschen mehr Übung würde eine Variante von dir ganz sicher auch passen.
Wie lange sprecht/schreibt ihr schon auf Sindarin? Bzw. wie lange braucht man durchschnittlich, um "vernünftig" schreiben/sprechen zu können?
Wie lange braucht man, um eine neue Fremdsprache zumindest halbwegs zu beherrschen? Auf jeden Fall länger als drei Wochen. Vollständig oder nicht, muss man auch hier Vokabeln pauken und Grammatik lernen, wie bei jeder anderen unbekannten Sprache auch. Wenn du vor dem Abi stehst, hast du das ja schon mitgemacht.
Und Roman - der ist ein Genie, der zählt bei solchen Fragen sowieso nicht. :wink:
Naja in 3-4 Wochen ist Abistress vorbei dann eghts wieder aufwärts :-)

Wir halten die Daumen.

Wenn du übrigens "Pedin Edhellen" verwendest, wie du oben schreibst, achte darauf, die neueste Version (gibt es nur auf Englisch) zu verwenden, die älteren sind überholt.

Dennis
Beiträge: 4
Registriert: Di Mär 10 2015 10:52
Wohnort: NRW

Beitrag von Dennis » Fr Mär 13 2015 17:28

Danke für die Antwort.
Das 3 Wochen nicht reichen, weiß ich auch. Habe seit 3 Jahren Spanisch und kenne das selber, vor einer "neuen" Sprache zu stehen.

Danke auch für den Tipp mit dem Sprachkurs. Also wohl doch auf Englisch lernen :-/ Ist zwar nicht optimal, aber sollte kein Problem werden. ;-)

LG

Antworten