Winter is coming

Moderator: Moderatoren

Antworten
CharlyAuf
Beiträge: 3
Registriert: Mo Sep 29 2014 21:02

Winter is coming

Beitrag von CharlyAuf » Mo Sep 29 2014 21:10

Hey hey

Kann mir Jemand den Satz
Winter is coming übersetzen und vielleicht auchnoch die schrift dazu liefern.? Wäre der hammer.:)

Liebe grüesse

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Mo Sep 29 2014 22:51

Hey CharlyAuf,

ich habe das Thema mal nach "Sindarin Übersetzung" verschoben, obwohl du uns nicht mitgeteilt hast, ob du den Text in Sindarin oder Quenya übersetzen möchtest.

Hättest du nicht Lust, zuerst selbst eine Übersetzung zu probieren?
Dann wärst du dir immerhin sicher, dass das Tattoo (was es ja scheinbar werden soll) auch wirklich richtig ist.
Sonst könnten wir dir ja sonst was vorsetzen :D

Hier kannst du Sindarin-Vokabeln heraussuchen! Wenn du einen Versuch gestartet hast, poste ihn hier und wir gucken dann, ob man was verbessern muss.

Gruß,
smuecke

CharlyAuf
Beiträge: 3
Registriert: Mo Sep 29 2014 21:02

Beitrag von CharlyAuf » Mo Sep 29 2014 23:52

Heyhey

Danke.:)

Ich bin auf rhîw tolitha gekommen: der winter wird kommen, soweit ich ds jetzt sagen.;)

stimmts.?

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Di Sep 30 2014 17:12

Die Vokabeln sind schonmal richtig!

Wenn es der Winter heißen soll, musst du vor rhîw den bestimmten Artikel i setzen. Dieser löst die sog. weiche Mutation beim darauffolgenden Wort aus:
  • i + rhîwi 'rîw
Eigentlich ist die Übersetzung von [...] is coming ja nicht [...] wird kommen sonder schlicht [...] kommt.. Korrekt lautet der Futur von tol- übrigens telitha (es tritt eine sog. i-Umlautung auf).
Die Verlaufsform is coming kann man auf Sindarin i.d.R. einfach durchs Präsens ausdrücken.
Da tol- ein intransitives Verb ist, ist die Wortstellung Prädikat - Subjekt:
  • Tôl i 'rîw.
    Der Winter kommt.
Gruß,
smuecke

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Di Sep 30 2014 17:15

Falls du doch die Übersetzung Der Winter wird kommen vorziehst, wäre das dann halt Telitha i 'rîw ;)

CharlyAuf
Beiträge: 3
Registriert: Mo Sep 29 2014 21:02

Beitrag von CharlyAuf » Di Sep 30 2014 20:49

Super danke schön.

Ja das zitat ist ja von Game of Thrones.
und dort ist die Deutsche übersetzung "Der Winter naht" da ich das verb naht/nahen jedoch nicht gefunden habe,habe ich halt kommt/kommen genommen.

Wie sieht es jetzt mit den schriftzeichen aus.?
kann ich da jetzt die buchstaben einfach genau so übersetzten wie es auf dem bild mit dem alphabeth ist.? (natürlich unter der berücksichtigung für ein schriftzeichen für eine buchsraben kombi zb rh)


Bild: http://www.michelmaxx.de/images/Tengwar ... _klein.GIF

Weil dann werde ich mich je nachdem für die eine oder andere variante entsheiden je nachdem wie es aussieht,. spielt halt auch noch eine rolle😉
[/img]

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Di Sep 30 2014 21:06

"sich nähern" heißt anglenna-.

Diese Vorlage sieht eigentlich soweit richtig aus, kannste ruhig damit mal transkribieren. Kannst ja, wenn du fertig bist, ein Foto machen und hier posten, zur Kontrolle! ;)

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2023
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mi Okt 01 2014 13:38

Tolkien hat den Satz im Prinzip selbst auf Quenya übersetzt: hríve úva véna 'winter is drawing near to us' (VT49:14). Man kann véna 'to us' wegnehmen, dann wäre hríve úva 'winter is drawing near'.

In Sindarin würde ich den Artikel wegnehmen, also nur *Tôl rhîw oder *Anglenna rhîw. "Einzigartige" Objekte wie Sonne, Mond, Erde, Himmel scheinen sowohl in Quenya als auch in Sindarin keinen Artikel zu bekommen (im Deutschen ist er dagegen in diesen Fällen obligatorisch). Ich vermute, da gehören auch die Jahreszeiten hin, und man sieht die Abwesenheit des Artikels ja auch in dem Quenya-Satz oben.

Antworten