The people that are there for you during your darkest nights

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Amroth Elenion
Beiträge: 51
Registriert: So Sep 18 2011 14:37

The people that are there for you during your darkest nights

Beitrag von Amroth Elenion » Mo Sep 01 2014 17:58

Mae govannen,
Ich bins "mal wieder" - Diesmal mit einer Übersetzungsfrage.
Nämlich möchte ich, wie auch im Titel schon angedeutet ist, folgenden Spruch ins Sindarin übersetzen:

The people that are there for you during your darkest nights are the ones worth spending your brightest days with.



Ich habe mich natürlich auf Vokabelsuche begeben. Die Wörter, die ich gefunden habe, sind folgende:
darkest ~ sehr dunkel = ra-vor (oder im Plural dann re-vyr)
night ~ Nacht = (im Plural dui?)

brightest ~ sehr hell: hier wird in der Grammatik rogelair aufgeführt, wobei in der Wortliste nur cail (ro'ail) und lim (allim) stehen...
day ~ Tag = calan, arad oder aur, was sollte man nehmen?

(to) be with ~ beistehen = eitha-, das ist allerdings bei Hiswelóke als "beleidigen" eingetragen ist...
you ~ dir/für dich = achi(n), echi(n), alle(n)
people würde ich als "Freunde" (mellyn) übersetzen, wäre das richtig?

during ~ während / in = mi, vi, da ich during nicht finden konnte

the ones worth würde ich durch the right ones (to be spending...) umschreiben, also i thîr (und dann hier "to be spending")

Zu (to) spend time habe ich nichts finden können.



Da ich mich das letzte mal wirklich vor circa zwei Jahren mit den Elbensprachen befasst habe, ist meine Grammatik auch etwas eingerostet... Aber hier ist der erste Versuch...

Sindarin: I mellyn i achin eithar vi dui revyr i thîr (spend time with) vi gelain rogelair.
Wort-für-Wort: Die Freunde die dir beistehen in Nächten sehr dunklen die richtigen (...) in Tagen sehr hellen.

LG Amroth

pen-eneth
Beiträge: 23
Registriert: Sa Jun 02 2012 17:34
Wohnort: Leipzig

Beitrag von pen-eneth » Mo Sep 08 2014 21:57

Hallo,

da hast Du Dir ja einen schönen Satz ausgesucht :-D

Wie wäre es denn mit den Alternativen dar- /bleiben bzw. dortha- /im Sinne von verweilen?

darkest / revyr - müsste es nicht heißen revyrn? von morn/dunkel?

I mellyn i eithar achin... - so müsste die Wortstellung meines Erachtens nach sein.

LG

Benutzeravatar
Amroth Elenion
Beiträge: 51
Registriert: So Sep 18 2011 14:37

Beitrag von Amroth Elenion » Di Sep 09 2014 13:43

Danke erstmal für die Antwort, pen-eneth :)

Das mit morn stimmt... hatte meine verstaubten Erinnerungen einem Wörterbuch vorgezogen. Stupid me.

Und ich denke dartha- (bleiben) kann man gut nehmen, da das -tha etymologisch auch etwas Kausatives ausdrückt und man, wenn man Zeit mit jemandem verbringt, nicht nur selbst bleibt, sondern den anderen gewissermaßen zum bleiben veranlasst. Quenya/The Etymologies haben nämlich auch keine Übersetzung/Wurzel parat, die besser passt als dartha-.

Damit wären wir bei:

I mellyn i eithar achin vi dui revyrn i thîr a northad vi gelain rogelair.

Weitere Anmerkungen?

LG Amroth

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mo Sep 15 2014 14:43

Für "Zeit verbringen" könnte man "Zeit teilen" sagen; es ist aber auch nicht ganz einfach, da ein Wort zu rekonstruieren.. Vielleicht *peria- von Q. perya- 'divide in middle, halve'?
Für Zeitangaben würde ich hier or benutzen, weil es schon mit Kalendertagen attestiert ist.
"Es wert sein" ist auch so eine schweirige Konstruktion, die man aber mit einem Imperativ umgehen könnte, z.B.: *Perio i chelain rogelair a mellyn (ar vellyn) i d(h)arthar echin or dhui revyrn.

Für adh/ar "(zusammen) mit" siehe hier.

Antworten