Sindarin Smalltalk

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Naira
Beiträge: 16
Registriert: Di Feb 08 2011 16:40
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Sindarin Smalltalk

Beitrag von Naira » Sa Aug 09 2014 22:16

Huhu, ihr Lieben!

Ich hab eine Frage, da ich durch eine FF über einen Satz gestossen bin, der mich ins Grübeln gebracht hatte.

"Ech lostannen maer?" - Hast du gut geschlafen?

Nachdem ich den gr. Pesch habe, dachte ich mir gut, schau ich mal nach, ob das stimmen kann...

Nunja mit dem Ergebnis, dass ich allein 'schlafen' nicht fand. Auch aus Lothlórien wurde ich nicht schlau, wo das einzige drinnen war, was verwendbar wäre... nur, da wäre ich übers Quenya zu Lórien gekommen.
Danach meinte ich, dass ich einfach das Internet durchsuche und bin dann erst auf sindarin.de,wo dann mir lorn, bzw. losta- angezeigt wurde. Jedoch bei lorn hab ich im Pesch mit derselben VT 45:29 Angabe stilles Wasser, Hafen, etc angegeben. Was mich noch mehr verwirrt hat.... >.<

Aber wenn ich jetzt losta- als gegeben nehme, auch wenn es als rekonstruiert angegeben wird, dann käme ich auf ein anderes Ergebnis. Nachdem hier ein Vater zu seiner Tochter spricht, wäre eig. die 2.Pers. inform. bzw. form. zu verwenden. Ich komme damit aber zu:

Ech lostanneg/lostannedh maer (oder kommt es hier zu Lenierung und damit zu vaer?).

Dann bin ich hierauf gestossen:

http://www.tolkienforum.de/topic/1231-e ... isefuhrer/

Was mich nun zur Frage bringt, ob das, was da an Smalltalk steht überhaupt richtig ist. Ich bin sicherlich viel, aber kein Sindarin-Experte. Ich tue mir auch extrem schwer mit der Sprache, aber es würde mich schon interessieren, ob da was dran ist, oder eben nicht.

Vielleicht kann mir jemand hier helfen! :)

Balangar
Beiträge: 18
Registriert: Sa Aug 02 2014 1:41

Beitrag von Balangar » Sa Aug 09 2014 23:59

Hallo! Hab auf der Seite http://www.lotrplaza.com/archives/index ... &TID=72842
Folgendes gefunden.
Losta- "sleep", inf. losto, pr.t. lsota, pa.t. lostanne- (3 sg lostant), fut. lostatha, imp. losto, part. lostol (perfective lestiel), pp. lostannen (pl. lestennin), ger. lostad[/url]

Im pedin Edhellen 2.0 findet sich das Wort ebenfalls auf Seite 93 und 141

Benutzeravatar
Naira
Beiträge: 16
Registriert: Di Feb 08 2011 16:40
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Naira » So Aug 10 2014 11:23

@Balangar Danke erstmal!
Auch wenn das nicht unbedingt meine Frage beantwortet.
Insbesondere da es mir ja nicht nur um den Satz ging (den ich nochmal selbst gebildet hab, wie oben ersichtlich und ich auch dazu wissen wollte, ob das die richtige Endung ist).
Oder wird da prinzipiell nur wörtlich "Du geschlafen gut?" genommen? Ich kann mir das iwie schwer vorstellen. Weil wofür gibt es den die Past Tense, wenn nicht dafür? Oder versteh ich etwas vollkommen falsch jetzt

Und ich habe Im pedin Edhellen 3.0 in Englisch, wo das Wort in der Form bei diesem Übungssatz nicht mehr gegeben ist, sondern lostassen im Vergleich zu der dt. 2.0 Version steht.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » So Aug 10 2014 16:19

Was soll denn "ech" heißen? Soll das ein Personalpronomen sein?
Wenn ja, ist es erstens falsch :D und zweitens überflüssig: Das konjugierte Verb impliziert schon die Person, darum ist ein Personalpronomen nicht nötig (außer, wenn man es besonders betonen will, wie "Hast du gut geschlafen?").

Wenn man *losta- als schlafen nimmt, wäre die Übersetzung wohl Lostanneg vae? oder Mae lostanneg? - was die Reihenfolge anbelangt, bin ich mir gerade nicht sicher, ob in einem Fragesatz eine der beiden Möglichkeiten vorgezogen wird.

Gruß,
smuecke

Benutzeravatar
Naira
Beiträge: 16
Registriert: Di Feb 08 2011 16:40
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Naira » So Aug 10 2014 18:09

@smuecke Super, vielen, vielen Dank!

Also laut PE17:46 ist 'ech' ein Personalpronomen wie 'im', nur eben für du. ich hab es erst im Wörterbuch auch nicht gefunden, sondern Dorn rausbekommen O.o aber ich wollte es erstmal stehen lassen in dem Satz. Weil zuallererst hat mich die Form des Verbs gestört

Also kommt es zur Lenierung wenn 'mae' oder 'maer' hinter dem Verb steht, sehe ich das richtig? Weil letzteres scheint ja u.a. ausgezeichnet zu heißen.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » So Aug 10 2014 23:04

Naira hat geschrieben:Also laut PE17:46 ist 'ech' ein Personalpronomen wie 'im', nur eben für du.
Hm okay ... die Bedeutung scheint aber nicht sehr sicher zu sein. Es wäre hier dann wohl gerade sinnvoll, das Pronomen einfach wegzulassen :D

Bei Verb und Adverb wird immer das zweite Wort leniert, egal in welcher Reihenfolge.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2026
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » So Aug 10 2014 23:08

Ech steht auch hier auf der Seite in der Grammatik drin.
Also kommt es zur Lenierung wenn 'mae' oder 'maer' hinter dem Verb steht, sehe ich das richtig? Weil letzteres scheint ja u.a. ausgezeichnet zu heißen.
Man kann es wohl lenieren. Wir haben einmal penna míriel ohne Lenition, einmal síla díriel mit Lenition; und bei lasto dîn ist es nicht ganz klar.

Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Beitrag von smuecke » Mo Aug 11 2014 11:16

Roman hat geschrieben:Ech steht auch hier auf der Seite in der Grammatik drin.
Ah ja, du hast Recht! Hatte extra nachgeschaut, aber die emphatischen Pronomen wohl übersehen..

Antworten