Heiratsantrag


Moderator: Moderatoren

Beiträge: 18

Registriert: Sa Aug 02 2014 1:41

Beitrag Sa Aug 02 2014 2:44

Heiratsantrag

Hallo erstmal! Bin neu hier und falls es einen Thread gibt in dem man(n) sich vorstellen kann, werde da auch gerne noch ein paar Zeilen rein schreiben!
Muss erstmal mein Problem loswerden.

Da ich und meine Lebensgefährtin Mittelalter/Fantasy und besonders HdR Fans sind, möchte ich gerne den Heiratsantrag in Sindarin stellen :D
Ich möchte aber nichts einfach dahin klatschen, nach dem Motto"weiß doch eh kein Ar... was es bedeutet" also möchte ich mich den Fachleuten unter euch anvertrauen und für die Zukunft lernen!

Meine bisherige Arbeit: nach H.W. Pesch-Das große Elbisch Buch

Thelin ----willst (wollen/beabsichtigen - Vb/Präs.)
Ech --------du
gwen -----Frau
nin -------Meine (Besitzanzeigendes Fürwort, dem Beziehungswort Nachgestellt)
????-----sein/werden kann ich nirgend[list=]s finden[/list]!

Habe ich was übersehen?
Alternativ für "werden" (etwas werden/ein Werdegang) dachte ich an Aufstiegen.
Also von der Lebensgefährtin, zur Ehefrau aufsteigen!

orta -----Aufsteigen

Das würde ja im groben das beschreiben, was ich ausdrücken will oder wie sehen das die Experten hier?

Thelin ech gwen nin orta

Wobei mich "ech" irritiert, da ich "du" vorher als "ce" kannte!
Danke im voraus!

Beiträge: 18

Registriert: Sa Aug 02 2014 1:41

Beitrag Sa Aug 02 2014 12:16

Achso, und ich gehe davon aus, das "gwen+nin" Mutieren, so das es nachher zu
"Gwen(n)in" wird.
Also " Thelin ech gwenin orta"

Oder nehme ich in dem Fall den Suffix von "nin" (-en), würde dann "gwenen" heißen!

Alternativ könnte ich wohl auch "bess" oder "herves" (Ehefrau ) nehmen, denn es ist ja quasi der Aufstieg von der Lebensgefährtin zur Ehefrau!!

Herves fügt sich meiner Meinung nach besser in den Satz ein.

Thelin ech gwenin orta ???

Thelin ech hervesen orta ???

HILFE! Mir qualmt der Kopf ! :?

Beiträge: 18

Registriert: Sa Aug 02 2014 1:41

Beitrag Do Aug 07 2014 17:15

Warum bekommt hier eigentlich jeder ne Antwort nur ich nicht? Hab ich irgendwas falsch gemacht oder will/ kann mir niemand helfen?!
Finde das schon recht unhöflich! :(
Benutzeravatar

Beiträge: 1497

Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag Do Aug 07 2014 17:35

Das ist keine Absicht, Balangar. Du übersiehst, dass gerade Ferienzeit ist und der Großteil der Belegschaft einfach schlicht nicht anwesend ist.

Dazu kommt, dass die Beantwortung deines Anliegens eine etwas umfangreichere Geschichte ist. Es muss sich erst mal jemand finden, der im Augenblick soviel Zeit für den PC hat.

Deine Übersetzung ist noch nicht in Ordnung, aber es wird den/die Betreffende(n) eine ganze Menge Zeit kosten, dir im Einzelnen zu erklären, was alles umgebaut werden muss und warum.
Aber trotzdem erkennen wir natürlich an, dass du gleich mit einem eigenen Versuch hier bei uns aufgeschlagen bist. Das wünschen wir uns immer und freuen uns, wenn jemand von Anfang an bereit ist, selbst Arbeit zu investieren. Wenn es dir recht ist, werde ich heute Abend oder morgen im Lauf des Tages versuchen, deinen Satz mal aufzudröseln. Im Moment geht es nicht.

Beiträge: 18

Registriert: Sa Aug 02 2014 1:41

Beitrag Do Aug 07 2014 20:54

Oh danke, eine Anrwort :) ja, versteht ich, aber sitze irgendwie auf heißen Kohlen :biggrin:
Lese mich grad nebenbei noch in Quenya ein. Kommt mir irgendwie einfacher vor! Oder ich bin langsam so verwirrt, das die die Schwierigkeiten nicht erkenne :D
Benutzeravatar

Beiträge: 1497

Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag Fr Aug 08 2014 20:04

Was man als "einfacher" empfindet, hängt in erster Linie von en eigenen Vorlieben und Erfahrungen ab.

So, zu deinem "Projekt". Dann wollen wir mal.

Was die Grammatik angeht, empfehle ich einen Blick auf diese Seite. Den Pesch sollte man tunlichst vergesssen. Zu viele Widersprüche.

Du hattest ja selbst schon gemerkt, dass ein so einfacher Satz wie "Möchtest du mich heiraten/meine Frau werden?" sich in Sindarin mangels Vokabeln und Grammatik nicht so aus dem Stegreif oder nach einfachem Nachschlagen in einer Wortliste wiedergeben läßt.

Thel- bedeutet "beabsichtigen, planen, vorhaben". Ich weiß nicht, ob das hier so gut ist. Vielleicht eher "wollen, wünschen"? Das wäre dann aníra-. 2. Person Singular (informell) anírog 'du willst' respektive 'willst du', so denn als Frage gebraucht.
Ein zusätzliches Personalpronomen vorneweg braucht es in Sindarin nicht, die Personenform ist bereits in der Verbendung enthalten.

Und dann wird es schwierig. Mit Ausnahme des Imperativs/Optativs entfällt in Sindarin das Hilfsverb "sein" einfach. "Etwas werden" oder "etwas sein" kann man also ganz schlecht ausdrücken.

Ich würde deswegen den Satz generell umformulieren. Was nicht ganz einfach ist, es fehlen uns Begriffe wie "heiraten", "Hochzeit" etc. Es wird also formulierungstechnisch ein kleiner Umweg nötig sein.
Was hältst du denn von dem Vorschlag: "Möchtest du unsere Leben ewig verbinden"?
Anírog gwedhed uireb i chuil vìn?

Die Idee mit dem "Aufsteigen" würde ich ganz schnell vergessen, wenn ich du wäre. Ich meine, es ist euer Bier und ich kenn ja deine Zukünftige nicht, aber die Vorstellung, dass der Eintritt in die Ehe einen "Aufstieg" für die Frau bedeutet, ist doch ziemlich viktorianisch und vermutlich hat man heutzutage gute Chancen, die Angebetete mit so einer Formulierung eher ordentlich vor den Kopf zu stoßen. Ich glaube, man täte sich damit vermutlich keinen Gefallen.

Irgendwelche Unklarheiten?

Beiträge: 18

Registriert: Sa Aug 02 2014 1:41

Beitrag Fr Aug 08 2014 20:43

Klingt gut! Nehm ich so, auch wenn keine eigene Arbeit mehr drinne steckt! Vielen Dank!
Is das Werk von Pesch echt so mies?
Mich würde trotzdem noch interessieren wes im Zusammenhang mit gwen + nin richtig gewesen wäre?! Gwen(n)in oder Suffix (en) = gwenen
Oder beides ein griff ins Klo? Will ja was lernen! :)
Benutzeravatar

Beiträge: 1497

Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag Fr Aug 08 2014 20:50

Balangar hat geschrieben:Is das Werk von Pesch echt so mies?

Ja.

Mich würde trotzdem noch interessieren wes im Zusammenhang mit gwen + nin richtig gewesen wäre?! Gwen(n)in oder Suffix (en) = gwenen
Oder beides ein griff ins Klo? Will ja was lernen! :)


Zum Thema Possessivsuffixe schau am besten mal hier nach. Theoretisch sind solche Anhängsel wohl möglich, aber leider wissen wir kaum etwas darüber, wie sie wirklich zu verwenden wären. Und so wie es aussieht, handelt es sich um einige wenige, festgelegte Kombinationen, die dann wohl wie eine feste Redewendung gebraucht wurden. Wir können es einfach nicht genau sagen, wir wissen zu wenig darüber.

Und dass keine eigene Arbeit von dir in dem Satz stecken würde, stimmt definitiv nicht. Schließlich hast du dir eine ganze Menge Gedanken um mögliche Formulierungen gemacht. Niemand verlangt von einem Neueinsteiger, dass er sich mit den Tücken der neuen Sprache vom Beginn an auskennt. Manchmal muss man idiomatische Umwege gehen, aber wie in der Geographie muss man sich solche Pfade erst erarbeiten, bevor man auf ihnen "wandeln" kann. Deine Gedankengänge und Formulierungen waren logisch und zeigen, dass du dir Arbeit gemacht hast. Die Formulierung an sich, ist da eher eine Formsache.

Beiträge: 18

Registriert: Sa Aug 02 2014 1:41

Beitrag Fr Aug 08 2014 23:59

:( schade, finde es eigentlich ein schönes nachschlagewerk. Naja, kann ja wenigstens das Vokabular teilweise verwenden. Sind zwar schon einige Mutationen drin die sich kaum noch erklären lassen( das is mir schon aufgefallen) aber wenn die Grammatik nix taugt isses ja mist!

:evil:

Zurück zu Sindarin-Übersetzungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de