Inschrift / Gravur

Moderator: Moderatoren

Antworten
Excresco
Beiträge: 5
Registriert: Fr Jul 18 2014 21:18

Inschrift / Gravur

Beitrag von Excresco » Sa Jul 19 2014 18:12

Hallo liebe Leute.

Ich bin dabei ein Schwert im Stil von Hadhafang anzufertigen.
Dieses Schwert soll aber ein anderes als Hadhafang werden und aus diesem Grund muss die Inschrift natürlich anders sein. Leider sind meine Sindarin-Kenntnisse mangelhaft und ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet. ^^

Die Inschrift soll folgende sein:

Mein Name ist Silberfunke, einst geschmiedet in Gondolin,
wache ich nun über Bruchtal.


Diese Vokabeln habe ich gefunden:
mein = nîn
Name = eneth
Silberfunke = Gildin
hergestellt = echad
Gondolin = Gondolin
bewachen = tiria
ich = en
Bruchtal = Imladris


Mit der Grammatik bin ich in dem Fall leider völlig überfordert :biggrin:
Bitte helft mir

pen-eneth
Beiträge: 23
Registriert: Sa Jun 02 2012 17:34
Wohnort: Leipzig

Beitrag von pen-eneth » So Jul 20 2014 9:09

Hallo,

lass es mich versuchen:

Gildin i eneth nîn (Silberfunke ist mein Name)

echannen mi 'ondolin (erschaffen, hergestellt(PPP) in Gondolin)

sî tirion or Imladris (jetzt wache ich über Imladris)

Es wird sicher verbesserungswürdig sein, aber vielleicht eine erste Idee zum Grammatikverständnis :-)

LG

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2023
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » So Jul 20 2014 18:51

Es wird sicher verbesserungswürdig sein
Nö, ist völlig in Ordnung.

Excresco
Beiträge: 5
Registriert: Fr Jul 18 2014 21:18

Beitrag von Excresco » Mo Jul 21 2014 10:38

vielen vielen Dank ^^
hier mein 1. Tengwar-Versuch (Beleriand-Modus)

der ist sicher wirklich verbesserungswürdig :biggrin:
Bild

ich bitte um Korrekturlesen

pen-eneth
Beiträge: 23
Registriert: Sa Jun 02 2012 17:34
Wohnort: Leipzig

Beitrag von pen-eneth » Mo Jul 21 2014 10:43

Du bist echt gut :-)

Ich habe nur zwei kleine Korrekturen: (leider bekomme ich meine tengwar hier nicht geschrieben)

nîn - da fehlt ein andaith (Akzentstrich) über dem i

sî - siehe oben

Sogar das gasdil hast du beachtet - Respekt :-)

edit: ah, doch noch einen gefunden :-)

die Kombination von n+d wird mit einem Querstrich über dem d geschrieben (ebenso nt, mp, mb, nc, ng<--im Wortinneren)

Excresco
Beiträge: 5
Registriert: Fr Jul 18 2014 21:18

Beitrag von Excresco » Mo Jul 21 2014 12:53

du bist hier der / die, der / die gut is ;)

Bild

wie siehts jetz aus?

pen-eneth
Beiträge: 23
Registriert: Sa Jun 02 2012 17:34
Wohnort: Leipzig

Beitrag von pen-eneth » Mo Jul 21 2014 13:02

die :wink: Dank für das Lob!

Sieht sehr gut aus, perfekt wäre es, wenn du es schaffen würdest, die andaith noch ein wenig mittiger zu setzen. Aber da ich im Moment meine Tengwar-Schriftarten nicht einmal ansatzweise so zum Laufen bekomme, wie ich es gern hätte, weiß ich nicht, ob und wie das geht^^

Gravierst du das Schwert selber? Dann könntest du es ja per Hand nacharbeiten.

Excresco
Beiträge: 5
Registriert: Fr Jul 18 2014 21:18

Beitrag von Excresco » Mo Jul 21 2014 15:11

jetz hab ich versucht die andaith "mittiger" zu setzen,

außerdem hab ich eine Version mit telco und eine mit àra, welche is die richtige? ^^
Bild

pen-eneth
Beiträge: 23
Registriert: Sa Jun 02 2012 17:34
Wohnort: Leipzig

Beitrag von pen-eneth » Mo Jul 21 2014 15:21

Sieht super aus :-D

telco und ára benötigst du für den diakritischen Modus, in dem die Vokale durch thetar dargestellt werden, wo telco für den kurzen und ára für den gelängten Laut steht. Da im Beleriand-Modus auch die Vokale ausgeschrieben werden, sind diese nicht nötig. Die Längung des Vokals wird eben über das andaith angezeigt.

Excresco
Beiträge: 5
Registriert: Fr Jul 18 2014 21:18

Beitrag von Excresco » Mo Jul 21 2014 17:10

Bild

Soo, danke nochmal für die Hilfe, das ist jetzt der endgültige Text auf meiner Schnitt/Schleif/Gravier Vorlage :)
pen-eneth hat geschrieben:Gravierst du das Schwert selber?.
Ja, ich graviere selber und von Hand.

Also falls irgendjemand noch nen Fehler sieht, bitte nicht schüchtern sein und bescheid sagen ^^

Gravuren bekommt man leider nur mit inakzeptabel viel Materialverlust korrigiert :biggrin:

pen-eneth
Beiträge: 23
Registriert: Sa Jun 02 2012 17:34
Wohnort: Leipzig

Beitrag von pen-eneth » Mo Jul 21 2014 17:14

Ganz wundervoll! Ich wünsch dir eine ruhige Hand beim Gravieren und vielleicht beglückst du meine Augen ja mit einem Foto, wenn es vollbracht ist. :)

Antworten