Treu...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Binchen
Beiträge: 3
Registriert: Fr Jul 24 2015 9:59
Wohnort: NRW

Treu...

Beitrag von Binchen » Fr Jul 24 2015 10:33

Hallo zusammen.
Ich bin ganz neu hier, wenn ich auch schon oft eure Seite besucht habe. Bis heute habe ich mich nur in Grundzügen mit Sindarin auseinandergesetzt (pedin edhellen) :wink: möchte mich jedoch an einer Übersetzung versuchen und hoffe auf eure Unterstützung.
In der Forumssuche habe ich keinen passenden Beitrag gefunden, sollte ich etwas übersehen haben, dann entschuldigt das bitte.

Vorab:
Der Satz "Treu bis in den Tod" kann durchaus einen negativen Touch haben, ich habe mal ein wenig gegoogled.
Kennengelernt (in einen positiven Kontext) habe ich diesen Satz durch das Lied "Wir sind uns treu" der Band Santiano. Gesungen wird dort "Wir sind uns treu bis in den Tod, auf hoher See, in tiefster Not..."
Ich persönlich assoziiere damit einen starken Zusammenhalt und tiefe Verbundenheit, wie es sie, meiner Meinung nach, unter "Seemännern" gegeben hat.

Daher würde ich diesen Satz gerne in Sindarin übersetzen.
Gedacht ist er um in einem selbstgemalten Bild, einer Art Collage aus Farben und Fotos, verewigt zu werden. Ob ich mir diesen Satz zum Gedenken an meinen verstorbenen Hund tätowieren lasse, weiß ich noch nicht, das habe ich bis jetzt offen gelassen.
Also würde ich mich in einem zweiten Schritt an der Darstellung in Tengwar versuchen.

Herausbekommen habe ich bereits folgendes:

treu = Adejektiv = sador, thann (thand) oder tolog
Tod = Subjekt = gûr, gurth, guru oder guruth

Das deutsche "in" kann meiner Meinung nach sinngemäß durch "zu" (Also statt "bis in den Tod" "zum Tod") übersetzt werden:
zu = Präposition = an

Ich bin mir unsicher welches der Wörter am besten geeignet wäre um den Sinn des Satzes wieder zu geben, aber ich habe gedacht:


tolog an i gurth


könnte es doch treffen, oder liege ich da komplett falsch ?

Vielen Dank schon mal :biggrin:

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2012
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » So Jul 26 2015 23:42

Ich sehe nur das Problem, dass es eher als "dem Tode treu" verstanden werden wird..

In Quenya hätten wir tenna 'until' als Präposition, das könnte man in Sindarin als *ten + gemischte Mutation adaptieren. Wir haben aber auch in (frühem) Quenya einmal an in der Bedeutung "bis" attestiert, da leitet es jedoch einen Nebensatz ein. Das wäre für mich auch in Sindarin die bevorzugte Variante: *thainn/saidir a ngwannanc "treu, bis wir sterben" (mit der inklusiven Form, da es innerhalb der Gruppe adressiert ist).
(Ich würde hier thann 'firm, true, abiding' oder sador 'steadfast, trusty, loyal' dem Wort tolog 'stalwart, trusty' vorziehen.)

Binchen
Beiträge: 3
Registriert: Fr Jul 24 2015 9:59
Wohnort: NRW

Beitrag von Binchen » Mo Jul 27 2015 12:12

Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort.

Okay, ich verstehe was Du meinst. Ich habe versucht das ganze wortwörtlich zu übersetzen, dabei macht der Ausdruck durch einen Nebensatz das Ganze verständlicher.
Und ich glaube ich habe auch die Logik Deiner Übersetzung verstanden:

thainn / saidir = aus a wird ai wegen dem Plural

a = Präposition, die eine weiche Mutation nach sich zieht

ngwannanc = n Mutation
gwanna - Verb - sterben
nc die inklusive "wir"-Endung

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2012
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mo Jul 27 2015 13:20

So isses. :-)

Binchen
Beiträge: 3
Registriert: Fr Jul 24 2015 9:59
Wohnort: NRW

Beitrag von Binchen » Mo Jul 27 2015 13:59

Dann bin ich ja doch kein ganz hoffnungsloser Fall :biggrin:

Vielen Dank für die Hilfe, dann folgt nun die Darstellung in Tengwar :shock:

Antworten