Übersetzung "lebe den Tag"

Moderator: Moderatoren

Karci
Beiträge: 21
Registriert: Mo Mär 05 2012 13:49

Übersetzung "lebe den Tag"

Beitrag von Karci » Mo Mär 05 2012 14:19

ich würde gerne den Satz "lebe den Tag" übersetzen, habe nun schon alles durchsucht und bin dann hier gelandet. Zwar habe ich eine Seite gefunden wo es gleich übersetzt wird aber ob das so stimmt? Ich steig durch diese ganzen Schriften leider nicht wirklich durch :(
Es muss nicht wörtlich übersetzt werden aber es sollte dem Sinn schon nahe kommen. Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen würdet :) glg Karci

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2091
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Mo Mär 05 2012 15:56

Hallo Karci,

wir ermutigen Fragesteller eigentlich auch, erstmal selbst in die Wortlisten zu schauen, weil dann oft schon klarer wird, was eigentlich zu übersetzen geht und was nicht.

Was hast du denn bislang heraus- bzw. übersetzt bekommen?

Karci
Beiträge: 21
Registriert: Mo Mär 05 2012 13:49

Beitrag von Karci » Mo Mär 05 2012 19:04

leider wurde ich aus der Wortliste hier überhaupt nicht schlau :( im Englisch Unterricht musste ich immer die Kreide holen, ich versteh kein Wort.
Leider bekomm ich das was ich habe hier nicht hochgeladen.
Gibts denn da irgendwas auf deutsch wo ich nochmal schauen kann?

Karci
Beiträge: 21
Registriert: Mo Mär 05 2012 13:49

Beitrag von Karci » Mo Mär 05 2012 19:15

ich wollte mir den Satz auf den Arm tattoowieren lassen aber jetzt bin ich mir total unsicher ob ich hier richtig bin. Das sollte ja diese schöne schnörkelige Schrift werden?!

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Mo Mär 05 2012 19:58

@Karci: In diesem Thread geht es ja vorerst nicht um Schriften (schnörkelig oder wie auch immer) - hier geht es um die Übersetzung. Du brauchst also vorerst gar nichts hochzuladen, es genügt, den Satz, den du gefunden hast, in normaler lateinischer Schrift hier aufzuschreiben. Oder, noch einfacher, setze einfach einen Link zu der Seite, wo sich das Ganze befindet.

Karci
Beiträge: 21
Registriert: Mo Mär 05 2012 13:49

Beitrag von Karci » Di Mär 06 2012 2:10

http://derhobbit-film.de/runen_generator.shtml#rune


das ist der Link, wo ich das gefunden habe. Aber ich werde mich nochmal damit beschäftigen :)

Karci
Beiträge: 21
Registriert: Mo Mär 05 2012 13:49

Beitrag von Karci » Di Mär 06 2012 2:29

dann müsste ich das doch erstmal ins Englische übersetzen und dann in Quenya?

lebe den Tag kann ich ja so nicht übersetzen ins Englische das klingt ja blöd, müsste ich wohl dann in enjoy the Day machen um es dann übersetzen zu können oder? Aber ich versteh diesen Link mit der Liste nicht :(

Karci
Beiträge: 21
Registriert: Mo Mär 05 2012 13:49

Beitrag von Karci » Di Mär 06 2012 3:20

so ich habe jetzt leben gefunden: cuin oder cuio??

und für Tag habe ich aur oder arad


man das ist echt schwer :?


bitte nicht an mir verzweifeln, ich geb mir echt Mühe

lg

Karci
Beiträge: 21
Registriert: Mo Mär 05 2012 13:49

Beitrag von Karci » Di Mär 06 2012 3:48

lebe den Tag- cuio gin arad?? Kommt das hin???

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Di Mär 06 2012 8:55

Irgendwie scheinst du ein paar Sachen durcheinanderzuwerfen Karci, vielleicht sollten wir das erst auseinanderklamüsern, bervor wir weitermachen:

Erstens: Das hier ist ein Thread für Übersetzungen. Übersetzen kann man nur von einer Sprache in die andere, das Übertragen von Schriftzeichen - z.B. von lateinischen Buchstaben in kyrillische oder auch in Tengwar ist keine Übersetzung sondern das nennt man eine Transkription.
Dafür haben wir hier im Forum einen eigenen Abschnitt im Bereich "Schriftsysteme".
Wenn ich dein Anliegen richtig verstanden habe, möchtest du zuerst eine Übersetzung und dann eine Transkription dieser Übersetzung in Tengwar. Das sind zwei Schritte, die wir nacheinander machen müssen. Gemeinsam, aber nacheinander. :wink:

Zweitens. Es scheint nicht so ganz klar zu sein, welche Sprache du gerne hättest. Du hast zwar in der Rubrik "Quenya-Übersetzungen" gepostet, aber das, was du aus dem Netz gezogen hast, ist nicht Quenya sondern Sindarin. Das sind zwei verschiedene Sprachen, etwa so wie Französisch und Italienisch - verwandt, auf dieselben Wurzeln zurückzuführen, aber keineswegs identisch.

Wenn du deine Übersetzung statt dessen doch lieber in Quenya anfertigen möchtest, solltest du trotz allem nochmal nach passenden Vokabeln in Eiriens verlinkter Wortliste suchen, bei der Grammatik helfen wir dann schon.

Auf Sindarin würde deine Phrase in der Tat wörtlich übersetzt werden, cuio i aur/arad gín "lebe deinen Tag".

Dazu müssen wir sagen, dass wir nicht wissen, ob Tolkien sich für diesen Satz ein anderes Verb gewünscht hätte als "leben". In Deutsch funktioniert die Kombination, in Englisch würde sie zumindest sinngemäß verstanden werden. Aber niemand kann dir sagen, ob sich das in Sindarin oder Quenya (,immer vorausgesetzt, man würde auf einen "Native Speaker" treffen, der das wüßte,) auch so verhalten würde. Das kann dir niemand beantworten und deswegen können wir auch nicht mehr als so eine wörtliche Variante anbieten. Ob dir das dann sicher genug für ein Tattoo ist, ist deine Entscheidung.

Wenn es also bei Sindarin bleiben soll, ist die Übersetzung damit erledigt und wir können versuchen, eine Transkription des übersetzten Satzes von lateinischen Buchstaben in Tengwar beginnen. Dafür ist das hier aber der falsche Thread. Wir werden dafür in den Bereich "Schriftsysteme" wechseln.

Vorneweg sei schon mal gesagt, Tools wie der von dir verlinkte "Runengenerator" funktionieren nicht wirklich zuverlässig. So was kann man nur benutzen, wenn man sich schon gut mit Tengwar auskennt und auf Anhieb sieht, wo das Ding Fehler macht. (Im Fall deines Satzes kann man guten Gewissens sagen, dass das Teil wirklich absoluten Müll ausspuckt.)
In der Regel kommt man ums Selberschreiben nicht herum.

Wenn du einen Sindarin-Satz in Tengwar übertragen möchtest, kannst du dir überlegen, ob du lieber einen Vollschriftmodus oder einen diakrititschen Modus verwenden möchtest.
Beides ist in Sindarin möglich. Der Vollschriftmodus schreibt die Vokale, ebenso wie unsere lateinische Schrift als komplette Buchstaben zwischen die Konsonanten. Der diakritische setzt sie dagegen als Kürzelzeichen über die jeweils nachfolgenden Konsonanten.

Du findest eine Erklärung und eine Zeichentabelle für beide Modi in der PDF "Tîw i lam Thindrim - Writing Sindarin with Tengwar" auf der Mellonath Daeron - Seite. Schau dir dir beiden Möglichkeiten mal an, vergleiche und entscheide, was dir besser gefällt. Dafür musst du im ersten Anlauf nicht alle Regeln verstehen, die dort aufgeführt werden, sondern schau dir vorallem die Unterschiede in den Charts am Ende der Datei an, da kannst du sehen, wie sich beide Modi direkt in den Schriftzeichen unterscheiden. Wenn du dich entschieden hast, versuch mal zu verstehen, wie das System funktioniert. Das Englisch, das Per verwendet, ist wirklich nicht schwierig, glaubs mir. Wenn du Probleme damit hast, sag Bescheid.
Dann öffne im Schriftsystemebereich einen neuen Thread und stell vielleicht erst mal ein Bild von einer handschriftlichen Probeversion ein, wenn du das technisch hinbekommst.
Ansonsten sage uns, wo es hakt, dann helfen wir dir bei der Benutzung eines Tengwarschriftfonts.

Und noch eine kleine Erklärung am Rande: Ob die Schrift letztlich "schnörkelig" aussieht, wenn man fertig ist, ist keine Frage der Übertragung, sondern einfach des Fonts, den man am Ende wählt. Das ist nicht anders als bei einem Satz in lateinischer Schrift. Du kannst auch hier zwischen unterschiedlich gestalteten Schriftarten wählen, Tahoma sieht auch anders aus als Times New Roman oder als Comic Sans MS, aber das ist nur das Schriftbild - die Buchstaben bleiben dieselben. Man muss also zuerst einmal herausfinden, wie der Satz, den man transkribiert haben möchte, richtig geschrieben wird und dann kann man sich eine Schriftart aussuchen, die einem optisch zusagt. Das gilt für Tengwarfonts genauso wie für lateinische Buchstaben.
Zuerst also die Schreibweise und erst im zweiten Schritt die Optik.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2023
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Di Mär 06 2012 10:58

Wie wär's stattdessen mit einer Übersetzung von carpe diem? Während cuia- zu benutzen unter Umständen einfach grammatikalisch falsch wäre, wäre letzteres eine Metapher, die man universell verstehen könnte.

(Außerdem verschiebe ich das Thema mal in den Sindarin-Bereich.)

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Di Mär 06 2012 11:09

Roman hat geschrieben: (Außerdem verschiebe ich das Thema mal in den Sindarin-Bereich.)
Gute Idee.
Wie wär's stattdessen mit einer Übersetzung von carpe diem? Während cuia- zu benutzen unter Umständen einfach grammatikalisch falsch wäre, wäre letzteres eine Metapher, die man universell verstehen könnte.
Naja, zumindest für die, die Ahnung von Latein haben. Aber was ist mit den anderen? *g*
Wäre zu überlegen ob leutha- 'to pick' hier in Frage käme, oder ob sich das Wort bedeutungsmäßig nur auf das "Aufheben" (mit spitzen Fingern) beschränkt.
leutho i aur! 'Pflück den Tag'... :biggrin:

Ansonsten würde das auch schon wieder schwierig.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2023
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Di Mär 06 2012 12:09

Naja, zumindest für die, die Ahnung von Latein haben. Aber was ist mit den anderen? *g*
Die, die Ahnung von Latein haben, sind nicht die einzigen, die Metaphern verstehen können. ;-)
oder ob sich das Wort bedeutungsmäßig nur auf das "Aufheben" (mit spitzen Fingern) beschränkt
Mhm.. Metapher?

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Di Mär 06 2012 12:29

Roman hat geschrieben: Mhm.. Metapher?
Okay :biggrin:

Karci
Beiträge: 21
Registriert: Mo Mär 05 2012 13:49

Beitrag von Karci » Di Mär 06 2012 14:30

jetzt muss ich lachen, habe mir ja schon fast gedacht dass ich da einiges total durcheinander gebracht habe :D würde sagen wir bleiben dann beim Sindarin.

das Carpe Diem zu übersetzen habe ich auch schon gedacht aber ich bin froh das ich es schonmal so weit geschafft habe. Für mich ist es nur wichtig den Satz "lebe den Tag" wörtlich zu übersetzen so das es Sinn ergibt. Das ist ja für mich und für niemanden sonnst.
Dann nehmen wir also cuio i aur/arad gín.
Aber nimmt man da aur oder arad?

Dann werden wir wohl in "Schriftsysteme" wechseln :)

das dieser Runengenerator nicht stimmt habe ich mir ja schon gedacht :p deswegen bin ich ja hier. Wäre ja auch zu einfach gewesen:D

Mensch ihr seit echt klasse, danke das ihr so geduldig mit mir seid :)

Antworten