Wahre Stärke

Moderator: Moderatoren

Antworten
Galathon
Beiträge: 3
Registriert: Di Dez 20 2011 15:00

Wahre Stärke

Beitrag von Galathon » Di Dez 20 2011 15:06

hallo,

ich bin neu hier u will mir 2 meiner lieblingzitate als tattoo auf sindarin machen lassen. problem an der sache ....Ich hab kein plan -,-
ich will das nicht extra lernen müssen deswegen frag ich lieber euch...bevor ich fehler mach und mir irgend nen mist auf meinen körper hacken lasse ;)

Zitate:

wer meint etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden

wahre stärke ist seine schwächen zuzugeben

es wäre sehr nett wenn ihr das richtig übersetzen könntet u vllt noch in schriftzeichen darstellt.ich hoffe ihr könnt mir helfen!?

vielen dank im vorraus


Edit Avor: Threadtitel angepasst

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Di Dez 20 2011 15:47

Lieber Galathon, erst mal Hallo. :)

Dass man keinen Plan von etwas hat, kommt vor und ist keine Schande. Daran kann man ja arbeiten. Und dass man in so einem Fall bei Leuten nachfragt, von denen man den Eindruck hat, sie wüßten mehr als man selber, zeugt von Scharfsinnigkeit.

Du wirst hier allerdings niemand finden, der Lust hat, sich für jemanden, der offen zugibt, keinen Bock zu haben, sich mit der Materie überhaupt zu beschäftigen, hinzusetzen um Vokabeln zu suchen, eine Übersetzung anzufertigen und sie danach zu allem Überfluss auch gleich noch in Tengwar zu transkribieren.
Warum sollten wir bereit sein, Arbeit in dein Anliegen zu investieren, wenn du selber dazu nicht bereit bist? Dann kann es so wichtig wohl auch nicht sein, wie es scheint.
Egal, was du bei uns übersetzt (und/oder in Tengwar umgewandelt) haben möchtest - unabhängig davon ob einzelnes Wort oder langes Gedicht - hier wirst du immer erst einmal um Mitarbeit gebeten werden.

Bei Übersetzungen heißt das, dass wir alle Fragesteller bitten, zuerst mal in unseren Wortlisten auf Vokabelsuche zu gehen. Grammatikkentnisse verlangen wir gar nicht, beim Satzbau und allen anderen Tücken helfen wir immer gerne.
Dasselbe gilt auch für Transkriptionen. Wir verlinken zuerst einmal Seiten, auf denen der Ratsuchende sich zum Thema "Schreiben mit Tengwar" schlau machen kann und sagen ihm, wo man passende Fonts findet und auch wie man sie benutzt. Und dann korrigieren wir seine Versuche, die er hier einstellt.
Das ist auch inzwischen gängige Praxis auf allen Seiten, die über einen halbwegs ernstzunehmenden Bereich besitzen, der sich mit Tolkiens Elbensprachen befasst.

In deinem Fall werde ich mir vorerst die Arbeit mit dem Verlinken von Wortlisten oder Fonts sparen, denn beide Sätze, die du dir wünschst, können wir nicht übersetzen. Sindarin ist keine komplette Sprache wie etwa Englisch oder Deutsch und es fehlen uns einfach die passenden Vokabeln.
Wenn du gerne ein Tattoo in Sindarin haben möchtest, kannst du jederzeit mit anderen Vorschlägen wiederkommen. Wir werden dir, wie gesagt, gerne dabei helfen, die Sache zu erarbeiten.

Galathon
Beiträge: 3
Registriert: Di Dez 20 2011 15:00

Beitrag von Galathon » Di Dez 20 2011 16:45

es ist ja nicht so das ich nichts versucht hab.....ich hatte mich hier vorher schon belesen das es zb. nicht alle wörter gibt bzw man vllt eher andere wörter nehmen sollte um den sinn wiederzuspiegeln.
ich hab mir auch dir wörterliste zunutze gemacht aber da ich keinerlei grammatik kann bzw verstehe komm ich mit dem satzbau bzw der allgemeinen zusammenstellung nicht zurecht!! zudem hab ich halt viele wörter nicht gefunden und auch sinnesgemäße andere wörter nicht.

ich komm ja nicht auf die dumme idee was zu machen um dann andere für mich arbeiten zu lassen...ich komm halt nicht weiter ;)

das was ich schon rausgesucht hab:

Schwäche: hwîn
Stärke: tûr
Sein Dîn
geben: anna
zu: an

danach hörte es halt auf wegen meiner fehlenden fähigkeiten -,-

ich wollte nich das ihr es falsch versteht

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Di Dez 20 2011 17:06

Wunderbar, da sieht man doch, dass du doch schon Arbeit investiert hast. Finde ich super.

Wenn du also schon nach passenden Vokabeln gesucht hast, bist du bereits auf die Probleme gestossen, die ich oben erwähnt habe. Es fehlt uns einfach ein wichtiger Teil der Wörter. Für die haben wir leider keine Übersetzung in den bislang veröffentlichten Quellen.
In deinem zweiten Satz fehlen uns die Vokabeln "zugeben" und "wahr/echt" und hwîn ist das Sindarinwort für 'Schwächegefühl', oder 'Schwindelgefühl', also ein körperliches Empfinden, nicht eine Charakterschwäche.
Man kann übrigens auch nicht einfach Wortbestandteile 1:1 aus dem Deutschen in eine andere Sprache übertragen und hoffen, dass dabei dann derselbe Sinn herauskommt. Du würdest ja auch nicht versuchen 'zugeben' im Englischen mit "too-give" zu übersetzen, oder? In Sindarin funktioniert das genausowenig wie bei allen anderen Sprachen.
Leider sehe ich auch keine Möglichkeit, irgendeines der Wörter sinnvoll und nachvollziehbar zu rekonstruieren.
Wobei Rekonstruktionen als Tattoogrundlage in meinen Augen ohnehin sehr fragwürdig sind. Es stecken meist einfach zu viele Unwägbarkeiten in rekonstruierten Vokabeln.

Auch dein erster Satz ist schon deshalb zum Scheitern bei der Übersetzung verurteilt, weil Sindarin - soweit wir bislang wissen - mit Ausnahme des Imperativs das Hilfsverb "sein" einfach auslässt. (Das gibt es in manchen realen Sprachen auch.) Und von etwas, das im Satz nicht auftaucht, kann man weder Präsens noch Futur, weder Aktiv noch Passiv bilden. Wir kennen auch kein Pronomen 'etwas'. Somit fehlt uns so ziemlich jede Grundlage, deinen Satz irgendwie zu übersetzen.

Es tut mir leid.
Aber wie gesagt, wenn du noch andere Vorschläge hast, helfen wir dir gern. Manchmal fällt uns tatsächlich die eine oder andere Umschreibung ein, die man verwenden kann. Wir haben inzwischen Übung darin. :wink:

Galathon
Beiträge: 3
Registriert: Di Dez 20 2011 15:00

Beitrag von Galathon » Di Dez 20 2011 17:29

hm schade...is echt schwer^^ könnte man aber den deutschen satz 1:1 in Tengwar schreiben?

Benutzeravatar
Avorninnas
Beiträge: 1499
Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag von Avorninnas » Di Dez 20 2011 17:44

Ja, das kann man natürlich.
Schau doch mal in unserem Schriftsysteme-Bereich. Mach hat da irgendwo zwei Tengwarmodi für Deutsch eingestellt. Schau dir an, ob du lieber eine Transkription im Vollschriftmodus haben möchtest, oder statt dessen den diakritischen Modus.
Such dir aus, was dir besser gefällt und versuche am besten schon mal, eine handschriftliche Version zu machen, damit du weißt, welche Tengwar du überhaupt für deine Wörter brauchst. Dann postest du zweckmäßigerweise nochmal deine Anfrage dort im Schriftenbereich und wir schauen dort, wie es weitergeht.

Antworten