Thranduil, König des Waldlandreiches.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Bereth
Beiträge: 6
Registriert: Di Dez 21 2010 13:43

Thranduil, König des Waldlandreiches.

Beitrag von Bereth » Di Dez 21 2010 16:28

Hallo,
ich habe ein Bild von Thranduil gezeichnet, und würde gerne auf Sindarin als Bildunterschrift: "Thranduil, König des Waldlandreiches" darunterschreiben.

"Thranduil, aran en XY"

Weiter komme ich nicht...
Aber mit was kann man "Waldlandreich" übersetzen?
Hat Tolkien dazu irgentwas geschrieben? Oder mauss man es aus Wald, Land und Königreich zusammenbasteln?

Dann hätte wir:
Wald: eryn, taur, tawar
Land: hier würde ich "bar" nehmen
Königreich: arnad

Ich als blutiger Anfänger habe aber keine Ahnung wie ich das jetzt zusammengebastelt bekomme...

Es wäre nett, wenn ihr mir helfen könntet.
Liebe Grüße & frohe Weihnachten
Bereth

Benutzeravatar
*taurwen*
Beiträge: 1034
Registriert: Di Mär 13 2007 16:17
Wohnort: Ennasethir

Beitrag von *taurwen* » Di Dez 21 2010 16:43

Mal so aus der Hüfte geschossen, ohne nachgesehen zu haben:

Es gibt von Tolkien
Ennyn Durin Aran Moria

Das heißt: Tore (von) Durin (des) Königs (von) Moria.
Die Genitivartikel sind sind unsichtbar. ;-)

Vielleicht könnte man anhand dieses Beispiels konstruieren:

Thranduil, aran arnad bar tawar

Bereth
Beiträge: 6
Registriert: Di Dez 21 2010 13:43

Beitrag von Bereth » Di Dez 21 2010 20:04

Mhh, ja die Inschrift vom Westor Morias kenne, ich. "Ennyn Durin aran Moria: peodo mellon a minna."
Wobei es bei dem Weglassen von dem "en" darauf ankommt ob man in diesem Fall "arnad bar tawar" als Eigenname sieht, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Aber deine Version klingt in meinen Ohren ziemlich gut, und ich würde es auch für einen Eigennamen halten.
Danke
*das Ganze mal abpinsel*

Bereth

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1526
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Di Dez 21 2010 23:25

Guter Hinweis *taurwen* mit den unsichtbaren Genitivartikeln. :)

Ich finde das aran arnad aber irgendwie doppelt gemoppelt.
Wenn es nicht unbedingt ein Königreich sein muss (der König ist ja schon selbst benannt) würde ich würde für ein Land das oft genutzte dôr vorziehen und könnte mir deshalb so eine Konstruktion vorstellen:

Thranduil, Aran Tawardor

Aber ich denke, das ist eher Geschmackssache. :biggrin:

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2031
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mi Dez 22 2010 0:18

Thranduil war doch der König von Mirkwood (bzw. dem Norden davon). Dessen Sindarin-Name war Taur-e-Ndaedelos und nach dem Ringkrieg Eryn Lasgalen.

Antworten