Löschung des Threads "Übersetzung eines Tattoos"

Organisatorisches und Technisches

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
smuecke
Beiträge: 421
Registriert: Mo Jan 09 2012 16:15
Wohnort: Hagen (D)

Löschung des Threads "Übersetzung eines Tattoos"

Beitrag von smuecke » Mi Mai 15 2013 12:39

Hallo zusammen,

der Verfasser des Themas Schriftsysteme > Übersetzung eines Tattoos hat mich gebeten,
das Thema zu löschen, und seinen Beitrag auch überschrieben.

Eirien und ich würden gern zur Diskussion stellen, ob dieser Thread gelöscht werden sollte oder nicht - vorsorglich ist er gesperrt.

Gruß,
smuecke

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2011
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mi Mai 15 2013 13:04

Mir gegenüber hat der Benutzer nur um die Löschung des Profils und seines Beitrags gebeten, was hiermit getan ist.

Das ganze Thema kann gelöscht werden, falls alle, die darin etwas geschrieben haben, zustimmen - d.h. du und Eirien.

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2089
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Mi Mai 15 2013 19:01

Mir ging es darum, wie wir grundsätzlich mit dem Löschen von Threads umgehen. Wenn wir zur Voraussetzung machen, dass alle an der Diskussion Beteiligten mit dem Löschen einverstanden sind, fände ich das schon mal gut, so vermeiden wir den Eindruck von Willkür.

Im Fall dieses Threads ist das natürlich in Ordnung für mich.

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2011
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mi Mai 15 2013 19:39

Mir ging es darum, wie wir grundsätzlich mit dem Löschen von Threads umgehen.
Guter Punkt, solche Anfragen kriege ich nämlich öfters.

Dem Thread-Ersteller die Löschung sämtlicher Beiträge zu gewähren scheint mir nicht fair gegenüber den anderen zu sein - schließlich haben sie Zeit aufgewandt, um die Frage zu beantworten, die Übersetzung zu korrigieren etc. Daraus folgt, dass man für eine Komplettlöschung ihre Zustimmung braucht.
Die eigenen Beiträge kann der Thread-Ersteller auch selbst editieren, und damit auch den Inhalt löschen. Damit, dass das Gespräch dann am Ende zusammenhanglos wird, müssen wir leben.
Es bliebt nur noch die Frage, was mit den zitierten Passagen passieren soll, falls vorhanden - erst hier muss ein Moderator eingreifen.

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Do Mai 16 2013 4:49

Grundsätzlich im Netz gilt die Faustregel - einmal veröffentlicht ist es öffentlich.
Da der Verfasser ja seine eigenen Posts editieren kann, kann er ja seine Anfrage einfach wegnehmen. Ich persönlich sehe es aber wie Roman: es wäre nicht fair allen Antwortern gegenüber, einfach aufgrund der Anfrage des gesamten Thread zu löschen.
Ebenso fände ich es schade, wenn evtl. nützliche Übersetzungen dadurch dem Rest des Forums verloren gingen.

Benutzeravatar
Eirien
Moderator
Beiträge: 2089
Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag von Eirien » Do Mai 16 2013 11:34

Ich würde das vom Einzelfall abhängig machen.

In diesem konkreten Fall ging es jetzt um ein Foto, das eine dritte Person zeigte - OK, das kann man immer einfach 'rausnehmen, aber der weitere Textverlauf lässt eben auch ziemlich eindeutige Rückschlüsse auf diese 3. Person zu, natürlich ohne Namen zu nennen, aber ich könnte mir mehrere Gründe denken, warum das nicht gewünscht sein könnte (wobei es hier, soweit ich das verstehe, noch eine ziemlich traurige Hintergrundgeschichte gibt) - kurz und gut, obwohl es keinen rechtlichen Anspruch gibt, finde ich, wir sollten hier ruhig mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass wir auch Diskretion können.

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » Fr Mai 17 2013 1:33

Ich kenne diesen Einzelfall nicht. Es ging aber doch neben diesem Fall um eine generelle Regelung und nur darauf bezog sich meine Antwort.

Antworten