Übersetzungsübungen - Quenya Namen

Bedeutung von Namen und Übersetzung in andere Sprachen

Moderatoren: Ailinel, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
klingenlord
Beiträge: 137
Registriert: Do Dez 11 2008 21:21

Übersetzungsübungen - Quenya Namen

Beitrag von klingenlord » Fr Mär 20 2009 22:35

Guten Tag,

Wie der Titel des Treads schon sagt, möchte ich ein wenig zuschauen wie namen hergestellt werden, bzw. eimal selber probieren wie das geht. Dazu muss ich aber mal sehen, wie jemand das macht, und somit möchte ich darum bitte, dass jemand, der sich in Quenya auskennt, mir kurtz hilft...
(Übrigens binn ich im Moment an den Quenya Lektionen, die auf Deutsch übersetzt sind... also ich kenne mich schon ein wenig aus!^^)

Ich möchte den Namen--> Der Gerade (also es ist Sinnlich gemeint "Der Geradlinige")
Dazu brauche ich zuerst Vokabeln dazu-->
gerade: (Ich habe mich hier zuerst schlau gemach und geschaut war gerade auf Entlisch heisst, und ich bin auf "Straight" gekommen, aber schon hier stellt sich mit ein Problem, denn es gibt drei verschiedene Wörter für gerade, aber alle sind irgendwie nicht ganz zutreffend, wobei "Straight Line" wohl am ehste passen würde... ich schreibe jetzt mal alles auf)
STRAIGHT téra (right), lenwa (long, thin, narrow); STRAIGHT LINE tëa (road) (note: not to be confused with the verb tëa- "indicate") –TE3, TEÑ, LT2:341

Könnte mir jemand einen Namen bilden, d.h. so viele Möglichkeiten wie nur möglich (mit allen Möglichen Suffixen usw.)!

Hoffe auf eine Antwort

LG

Klingenlord

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Sa Mär 21 2009 7:26

klingenlord hat geschrieben:Ich möchte den Namen--> Der Gerade (also es ist Sinnlich gemeint "Der Geradlinige")
Falls ich dich richtig verstehe, bedeutet "Sinnlich gemeint" 'im übertragenen Sinn' (?)

Was die Vokabeln betrifft, so würde ich lenwa, aus LT2, also aus dem frühesten Qenya ((im Qenya Lexicon, PE12, von LENE), nicht verwenden, ganz abgesehen davon, dass die Bedeutung nicht zu passen scheint.

Der Stamm TE3- wurde in Etym. zu TEÑ- abgeändert, sodass téra ebenfalls von TEÑ- abgeleitet ist ( *teñrā). Die Bedeutung scheint annähernd hinzukommen, und um jetzt aus dem Adjektiv einen Namen zu machen, würde ich die Endung -on verwenden > *Téron. Zum Vergleich siehe etwa Sauron.

Um eventuell mit tëa einen Namen zu bilden, würde ich (vielleicht) die Endung -mo verwenden > *Tëamo, vgl. etwa ciryamo.

Es gibt kein Patentrezept!

Benutzeravatar
klingenlord
Beiträge: 137
Registriert: Do Dez 11 2008 21:21

Beitrag von klingenlord » Sa Mär 21 2009 8:46

Falls ich dich richtig verstehe, bedeutet "Sinnlich gemeint" 'im übertragenen Sinn' (?)
Ja, das ist korrekt.
Der Stamm TE3- wurde in Etym. zu TEÑ- abgeändert, sodass téra ebenfalls von TEÑ- abgeleitet ist ( *teñrā). Die Bedeutung scheint annähernd hinzukommen, und um jetzt aus dem Adjektiv einen Namen zu machen, würde ich die Endung -on verwenden > *Téron. Zum Vergleich siehe etwa Sauron.

Um eventuell mit tëa einen Namen zu bilden, würde ich (vielleicht) die Endung -mo verwenden > *Tëamo, vgl. etwa ciryamo.
Danke... ich habe da noch eine Frage--> Könnte man bei den zwei genannten Beispielen auch andere Suffixe (ist das überhaupt die Mehrzahl von Suffix?) anhängen? Wenn ja welche, und wieso diese?

LG

Klingenlord

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » Sa Mär 21 2009 11:09

Ich habe in meiner Antwort, deinen ausdrücklichen Vorgaben entsprechend ( > "Dazu muss ich aber mal sehen, wie jemand das macht"), versucht, nach meinem besten Wissen aus den gegebenen Vokabeln zwei einigermaßen vertretbare Namen abzuleiten.

Viele Suffixe (Plural von Suffix = Suffixe) sollten dir vermutlich (siehe anderer Thread) mittlerweile bekannt sein.
Ich habe für meine Vorschläge eben jene gewählt, die mir in Verbindung mit den von dir gewählten Wörtern am plausibelsten erschienen.

Du hast hiermit also gesehen, wie *ich* es in dem gegebenen Fall machen würde.

Bezüglich der Verwendung anderer möglicher Suffixe erwarte ich jetzt alledings, zur Abwechslung sowie auch gemäß den Forenregeln, siehe hier, eventuelle Vorschläge bzw. Versuche deinerseits.

Ich werde dann sehr gern dazu Stellung nehmen, falls du das wünschst.

Benutzeravatar
klingenlord
Beiträge: 137
Registriert: Do Dez 11 2008 21:21

Beitrag von klingenlord » So Mär 22 2009 14:54

Also...

Térion (Ich lasse den Endvokal von Téra einfach weg, wenn das Suffix mit einem Vokal beginnt... ist das richtig so?)
Térindo
Téraro (hier nicht, ist das so korrekt?)

Es gäbe noch einige andere, aber ich beschränke mich mal auf diese!

LG

Klingenlord[/u]

Benutzeravatar
Eryniel Elmíris
Beiträge: 1520
Registriert: Di Jun 24 2008 19:51
Wohnort: Ribobel / Rímdor

Beitrag von Eryniel Elmíris » So Mär 22 2009 15:00

Klingenlord,
um Ailinel nicht so alleine zu lassen - auch wenn ich zu Quenya Namen nichts sagen kann - wäre es schön, wenn Du herleiten würdest, wie Du auf die Namen kommst. Also Deinen "Lösungsweg" quasi mit angibst. Den Fehler, das wegzulassen, habe ich am Anfang auch gemacht, aber so wird Hilfe wirklich zur Raterei und das hilft nicht viel.
Vergleiche bitte mal Ailinels ersten Post in diesem Thread.

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » So Mär 22 2009 15:43

Na ja, es gibt hier anscheinend nicht allzu viel zum Rätselraten.

Zunächst einmal ist téra ein Adjektiv, und die Vorgabe war, daraus ein Substantiv (einen Namen) "der Gerade" zu bilden, wozu sich eben -on anbietet, wie oben gesagt.

Térion: -ion ist ein patronymisches Suffix und bedeutet "Sohn des" (wobei der erste Wortteil besagen sollte, um wessen Sohn es sich handelt), das passt hier nicht.

Térindo: -indo bezeichnet einen Handelnden, einen der eine Tätigkeit ausführt, und passt auch nicht.

Téraro: -ro hat eine ähnliche Bedeutung, vgl. das zu istar Geschriebene, und wird meistens an Verben angehängt, jedenfalls nicht an Adjektive (was ja auch wenig Sinn ergeben würde). Überdies ist téra selbst schon mit -ra abgeleitet, und die Suffixkombination -*raro wäre mehr als seltsam.
klingenlord hat geschrieben:Übrigens binn ich im Moment an den Quenya Lektionen, die auf Deutsch übersetzt sind... also ich kenne mich schon ein wenig aus!^^)
Da empfehle ich dir, Lektion 19 noch einmal anzuschauen.
Zuletzt geändert von Ailinel am So Mär 22 2009 19:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
klingenlord
Beiträge: 137
Registriert: Do Dez 11 2008 21:21

Beitrag von klingenlord » So Mär 22 2009 19:42

So weit bin ich noch gar nicht, ich habe gesagt, dass ich im Moment an den Quenya Lektionen sei, was nicht heisst, dass ich alles schon gelesen haben!

Wenn ich weiter bin, werde ich es mit einem anderen Namen versuchen!


LG

Klingenlord

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » So Mär 22 2009 21:58

Das ist wirklich erfrischend, wenn man sieht, dass jemand auf Antworten, in die man einige Zeit investiert hat, auch inhaltlich eingeht!
Danke!

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Mo Mär 23 2009 9:40

Wie der Titel des Treads schon sagt, möchte ich ein wenig zuschauen wie namen hergestellt werden, bzw. eimal selber probieren wie das geht. Dazu muss ich aber mal sehen, wie jemand das macht, und somit möchte ich darum bitte, dass jemand, der sich in Quenya auskennt, mir kurtz hilft...
(Übrigens binn ich im Moment an den Quenya Lektionen, die auf Deutsch übersetzt sind... also ich kenne mich schon ein wenig aus!^^)
<->
So weit bin ich noch gar nicht, ich habe gesagt, dass ich im Moment an den Quenya Lektionen sei, was nicht heisst, dass ich alles schon gelesen haben!
Also, zusammengefasst:

Du interessierst Dich dafuer wie Namen im Quenya gebildet werden und wuerdest gerne mal an einem Beispiel sehen wie sowas gemacht wird. Weil Du kein solches Beispiel kennst postest Du eine Anfrage dass es doch bitte jemand machen soll in einem Bereich in dem eigentlich staendig Namen uebersetzt werden und ein Dutzend solcher Beispiele stehen, ganz zu schweigen von einem Thread wie Gedanken zu systematischen Namensübersetzungen der ja doch irgendwie hilfreich klingen koennte.

Du schreibst dass Du dich schon ein wenig auskennst weil Du schon was gelesen hast, aber das was Dich interessiert (und wonach Du dann ja auch fragst), naemlich Suffixe - da 'bist Du noch gar nicht'. Was Dich davon abgehalten hat das Inhaltsverzeichnis zu verwenden und einfach mal da hinzublaettern erschliesst sich mir auch nicht.

Mit dem was Ailinel macht bist Du aber irgendwie auch nicht zufrieden.

Mir scheint das so ein Fall von selektiver Blindheit zu sein - Informationen sind nur welche wenn sie vorgekaut von jemand anderem als Antwort auf die eigene Frage in diesem Thread gepostet werden - alles andere scheint irgendwie zu muehsam zu lesen, da muesste man ja blaettern! In Computerforen gab's frueher das schoene Akronym RTFM als Antwort fuer solche Faelle (ich weiss nicht ob das heute noch so gebraeuchlich ist) - Read The Fuc^%£& Manual!

Also: Erst selber alles lesen und zusammensuchen was man zur eigenen Frage finden kann - dann Frage stellen - so kann man praezise fragen, bekommt die Antwort die man moechte und versteht sie auch mit hoher Wahrscheinlichkeit noch.

Antworten