Überarbeitung Namensliste

Bedeutung von Namen und Übersetzung in andere Sprachen

Moderatoren: Ailinel, Moderatoren

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » Do Mai 10 2007 11:44

Q. Varanérwen hat genauso viele Silben wie Q. Varanére. :wink:

Ich weiß nicht wie's im Quenya ist, aber wäre in Sindarin nicht ohnehin die kürzere Version, also S. Bardir (+ Bardirwen), sinnvoller um Verwechslungen mit S. bara (BARAS) zu vermeiden? Obwohl... da gibt's ja auch noch S. bar (MBAR)... Bleibt sich also egal... :?

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 701
Registriert: Di Mär 13 2007 13:30
Wohnort: Jyväskylä
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Do Mai 10 2007 11:58

Q. Varanérwen hat genauso viele Silben wie Q. Varanére.
Nicht ganz der Punkt - -e ist einfach eine weibliche Endung ohne Bedeutung, -wen heisst woertlich 'maiden'. Auf deutsch ist nére also die 'Mannin' wohingegen nerwen das 'Mann-Maedchen' ist - das ist nicht ganz das gleiche.

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » Do Mai 10 2007 13:51

Verstehe.

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » Sa Mai 26 2007 9:56

*Staub vom Thread puste*

Ok, ich versuch zusammen zu fassen:

ALEXANDER, f ALEXANDRA - (griech.) aléxo "verteidigen, helfen" + andrós "Mann"; "Der beschützende Mann"
Q. *Varanér/Varnér, f *Varanérë/Varnérë
S. *Baradir/Bardir

Aber Alexandra geht mir nicht aus dem Kopf! Außen vor lassen sollten wir es nicht, denn es wird garantiert Fragen nach einer femininen Form geben, wenn wir in Quenya eine anbieten.

Deshalb komm ich nochmal auf S. adaneth zurück:
Ist –ittâ nicht auch einfach eine weibliche Endung? Wie wär's dann mit der Konstruktion S. *díreth für "Mannin" ?
Also S. *Baradíreth/Bardíreth

Ansonsten bliebe im Sindarin für Alexandra nur eine Bedeutungsänderung übrig:
*Baradis/Bardis "verteidigen/schützen" + "Frau"
Der explizite Hinweis darf in der Liste dann aber auch nicht fehlen!

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Adelheid

Beitrag von Glanwen » Mi Jun 06 2007 12:25

Hallo.....
hat keiner weiter Interesse an der Überarbeitung? :? Oder alle schwer im Stress?? :shock:

Mir ist gerade bei der Übersetzung in einem der anderen Threads etwas aufgefallen:

Wir hatten uns hierauf geeinigt:
ADELHEID - (ahd.) adal "nobel, edel" + heid (heidu) "Art, Wesen"; "Edelfrau, edle Dame/Maid"
=> Q. Arandis, Arwende
=> S. Ardis, Arwen
Quenya kann ich ja eigentlich (noch) gar nicht. Aber wieso haben wir hier Arandis und nicht Aranis ??? Ferner gibt es noch Artanis (einer von Galadriels Namen).

Außerdem wären hier noch S. Arphen und Q. Arquen als neutrale Namensversionen möglich, oder?

****
Und dann noch etwas "off topic".

Erster Vorschlag:
Wie wär's wenn wir diesen Thread umbenennen in "Überarbeitung Namensliste". Dann ist für Namensuchende klar, dass hier noch gearbeitet wird und sich keine fertige Namensliste dahinter verbirgt.

Zweiter Vorschlag:
Wir machen einen neuen Thread "Namesliste – dein Name in Elbisch" auf. In den ersten Post packen wir eine nette Erklärung (evtl. sogar die von der alten Liste) und für jeden Buchstaben des Alphabetes gibt einen weiteren Post, wo wir nach und nach die fertigen Namen rein hängen, über welche wir uns geeinigt haben.
Es wäre auch praktisch wenn dieser Thread immer oben angepinnt wäre, damit jeder Neue/Fremde ihn gleich sieht. Er sollte aber schreibgeschützt sein, denn er ist ja nicht für Diskussionen gedacht.
Dieses Vorgehen hat sich andernorts schon bewährt. Ich wäre bereit ihn anzulegen und die Pflege hier zu übernehmen.

****

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » Mo Jun 18 2007 0:00

****
"off topic"

Keine Antwort ist auch eine Antwort. :wink:
Daher habe ich nun diesen Thread selbst umbenannt, denn mir ist eingfallen, dass ich ja der Eröffner bin. 8)
Dann habe ich nun auch den neuen Thread "Namensliste - Dein Name in Elbisch" eröffnet und hoffe ihn auch bald weiter mit Leben füllen zu können (ein paar weitere haben wir ja schon, die folgen in kürze).

@Maewen + Calar:
Läßt sich der neue Namenslisten-Thread oben anpinnen?
*****

Und damit es auch wieder voran, geht hier eine freudliche Bild zur Stellungnahme/Verbesserung zu meinen beiden anderen Namensvorschlägen von ALEXANDRA und ADELHEID.

Benutzeravatar
Maewen
Beiträge: 1069
Registriert: Di Mär 13 2007 17:59
Wohnort: Korpilahti (FI)

Beitrag von Maewen » Mo Jun 18 2007 10:57

Glanwen hat geschrieben:Läßt sich der neue Namenslisten-Thread oben anpinnen?
Ja 8)

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2018
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mo Jun 18 2007 16:34

Ist –ittâ nicht auch einfach eine weibliche Endung? Wie wär's dann mit der Konstruktion S. *díreth für "Mannin" ?
Also S. *Baradíreth/Bardíreth
Ich finde einfach nicht, dass so eine Bildung im Sinne von Tolkien wäre, etwas ähnliches finden wir nicht. Daher bin ich immer noch für auslassen.
Ansonsten bliebe im Sindarin für Alexandra nur eine Bedeutungsänderung übrig:
*Baradis/Bardis "verteidigen/schützen" + "Frau"
Der explizite Hinweis darf in der Liste dann aber auch nicht fehlen!
Baradis ist zufällg als der Telerin-Name von Varda belegt, von BARATH- und BARAD-. ;)
Quenya kann ich ja eigentlich (noch) gar nicht. Aber wieso haben wir hier Arandis und nicht Aranis ??? Ferner gibt es noch Artanis (einer von Galadriels Namen).
*Aranis und Artanis wären auch möglich, NDIS- ist die verstärkte Form von NIS-; ich hatte Erendis im Kopf.
Außerdem wären hier noch S. Arphen und Q. Arquen als neutrale Namensversionen möglich, oder?
Ich würde einen explizit femininen Namen nicht mit einem neutralen und allgemeinen Wort übersetzen..
Keine Antwort ist auch eine Antwort.
Also ich habe momentan nicht die Zeit, mich da tiefer hineinzuknien.. Wenn die Zeit dann aber reif ist, versuche ich die ganze Liste durchzuhauen (falls es niemand anders tut).

Benutzeravatar
DieWaldlaeuferin
Beiträge: 214
Registriert: Do Mär 22 2007 14:41
Wohnort: Mittelerde ist überall

Beitrag von DieWaldlaeuferin » Mo Jun 18 2007 21:06

Estmal, danke Glanwen, für die Arbeit - eine Frau der Tat! :-)
Und auch die Pferde sind wieder da, wie schön...
Glanwen hat geschrieben: Ansonsten bliebe im Sindarin für Alexandra nur eine Bedeutungsänderung übrig:
*Baradis/Bardis "verteidigen/schützen" + "Frau"
Der explizite Hinweis darf in der Liste dann aber auch nicht fehlen!
Gut, Baradis fällt also weg... Aber Bardis ist in Ordnung? Und das gälte dann auch für "Sandra", der Abkürzung für Alexandra, nicht?

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2018
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Mo Aug 06 2007 16:07

So, jetzt geht es los hier. 8) Hier nochmal der Link.

- Alexis, Alexej : Q. Varmo, Varion, S. Berion, Berir

- Alina, Adelina, Alita : s. Adelheid, Alberta

- Alfred : Q. Eldaquet, S. Elbeth, Edhelbeth (hier "Ratschlag" als "Wort")

- Alwin : Q. Elendil, S. Elvellon, Elennil?

- Alwina : Q. Elendilme, S. Elveldis

- Amanda : Q. Melwen, Melwende, Meldis, Melisse, Meliel, Melme? S. Milui, Melwen, Melien, Meliel

- Amélie : Etwas von MÔ-? Klingt nicht wirklich gut..

- Andrea : Q. Nerwen, Nerwende passt ganz gut. Stört, dass das ein Name Galadriels ist?, S. Dirwen

- Andreas : Q. Veon, Veaner, Nerdo?, S. Dírion, Dirwe?
Oder vielleicht analog zu Húrin, Huor etwas von KHOR-/GOR-, z.B. Húron, Gweor (< g-weg-'or); oder Dirin (dîr + ind) = "Mannesherz"

- Angela, Angelo : Q. Valandil/Valandilme, S. Belennil, Rodvellon - würde mir wieder einfallen, es überschneidet sich aber mit 'Godwin'..

- Anja, Anna, Antje, Johanna : unübersetzbar

- Anton, Antonia : Falls das mit der Blume stimmt: Q. Lotwen, Lotwende, Lótiel, Lótime, Lótendis, Lótisse, S. Lothiel, Lothien, Lothwen bzw. mask. Lóton, Lótion, Lóteron, S. Lothron, Lothion/Lethion
Ansonsten passt es zur Quenya-Phonologie schon: Antonia/Anton, S. Anthonia/Anthon?

- Armin, Herman : Ich komme da irgendwie zu nichts wohlklingendem, wenn ich "Heer" und "Mann" verknüpfe.. Vielleicht einfach sinngemäß "Krieger, Soldat": Q. Macar, Mahtar, Ohtar, Mordo, S. Maethor? Aber auch irgenwie plump..

- Aaron : Könnte man sich heraustricksen mit Q. Tundor, Tulcor, Hallor, S. Brandor, Belegor (überall -or für den "Berg", vgl. Erebor etc.)

- Arved, Arvid : Höre ich zwar zum ersten mal, aber Q. Aldasor, Ornesor, S. Galdathorn, Gallathorn, Galthorn

- Astrid : Es stören hier schon wieder die Götter.. Vielleicht einfach mal das attestierte Eledhwen 'elf-sheen' mit Elben stattdessen?

- Aureila : Entweder adaptieren - Q. Aurelia, S. Aureila, Órelia oder Q. Laurewen, Laurewende, Lauriel, Laurisse, Laurendis, Laurime, S. Glórwen, Glóriel, Glórien, Glórdis
Bzw., da Glóredhel als weiblicher Name attestiert ist (Silm) -> Glóradan, Glóradaneth?

- Axel : unübersetzbar

Benutzeravatar
Celefindel
Moderator
Beiträge: 861
Registriert: Mi Mär 21 2007 16:19
Wohnort: Graz (Ö)
Kontaktdaten:

Beitrag von Celefindel » Mo Aug 06 2007 20:29

ad Armin: Der Name kommt zwar auch aus dem Germanischen, lautet aber wahrscheinlicher allumfassend, gewaltig, groß (kunigunde.ch, mein "Germanen"-Professor,...). Bis auf behindthename.com finde ich eigentlich nichts, was mir Heer-Mann ausgibt. Deswegen schlage ich für Armin Tauron bzw. Beleg vor.

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » Mo Aug 06 2007 21:35

Puh.... Aran! Doch nicht schon wieder so viel auf einmal! :wink:
Dafür fehlt mir die Zeit.... lieber einen nach dem anderen. :pro:

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » Di Aug 07 2007 10:32

Ok, dann mal eins nach dem anderen! :biggrin:

Der Eintrag für
------
ALEXANDER, f. ALEXANDRA – (griech.) aléxo "schützen" + andrós "Mann"
=> Q. *Varanér, *Varnér; f. *Varanére, *Varnére
=> S. *Baradir, *Bardir; f. keine Übersetzung möglich
------

Mit den neuen Namen fang ich dann heute Abend mal an.
8)

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2018
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Di Aug 07 2007 12:57

Jetzt wird's hier ein wenig verwirrend mit den Beiträgen.. Vielleicht könnten wir alle Diskussionen bzgl. der Namensliste hier führen, wenn der jeweilige Name dem Alphabet nach drankommt.
ad Armin: Der Name kommt zwar auch aus dem Germanischen, lautet aber wahrscheinlicher allumfassend, gewaltig, groß (kunigunde.ch, mein "Germanen"-Professor,...). Bis auf behindthename.com finde ich eigentlich nichts, was mir Heer-Mann ausgibt. Deswegen schlage ich für Armin Tauron bzw. Beleg vor.
Okay, dann Beleg. Tauron 'Forester' ist nämlich ein Name von Orome.

Benutzeravatar
Celefindel
Moderator
Beiträge: 861
Registriert: Mi Mär 21 2007 16:19
Wohnort: Graz (Ö)
Kontaktdaten:

Beitrag von Celefindel » Di Aug 07 2007 14:09

Ja, das ist etwas irreführend, aber wir haben auch taur in der Bedeutung mighty, vast, overwhelming, huge, awful, high,
sublime
, sollen wir das vernachlässigen, um einen Gleichklang/Missinterpretation zu vermeiden?

Antworten