Irena

Bedeutung von Namen und Übersetzung in andere Sprachen

Moderatoren: Ailinel, Moderatoren

Antworten
Renar
Beiträge: 2
Registriert: So Feb 17 2008 7:34

Irena

Beitrag von Renar » So Feb 17 2008 7:52

hallo!

vor ein paar jahren war ich immer mal im alten sindarin forum. das war so ein grünes :wink: auf jeden fall wurde mir dort mein name - Irena - übersetzt. ich will hier kurz mal sichergehen, dass die übersetzung stimmt. mein hauptanliegen ist aber die aussprache. seit mein wow-charakter diesen namen verpasst bekommen hat, mache ich mir gedanken über dessen aussprache.

Name
Irena ist eine Variante von Irene

Bedeutung / Übersetzung
die Friedfertige

Wortzusammensetzung
eirene = der Friede (Altgriechisch)

Informationen
in der griechischen Mythologie ist Irene die Friedensgöttin

Herkunft
Altgriechisch

übersetzt wurde mir mein name mit Sídhiel.

Frieden bedeutet laut sindarin. de sîdh. hat es einen grund, warum das sonderzeichen in sídhiel ein anderes ist?

viel weiter würde ich jetzt alleine nicht kommen. ich kenne mich nicht mit der grammatik aus (jaa... ich hatte mal angefangen zu lernen :D ) und weiß auch nicht, wie man im sindarin namen bildet. vielleicht könnt ihr mir da nochmal helfen.


nun zur aussprache. wenn der name sídhiel korrekt wäre, wie würde man ihn betonen und aussprechen? ich habe mir gestern abend noch ein paar zettel durchgelesen und würde ihn nach meinem jetzigen wissen so aussprechen:

sídh - iel
* betonung nach einer regel auf der ersten silbe (wobei es so schwierig zu betonen ist, wenn 1. i kurz und 2. i lang ist :? )
* í als kurzes i
* dh wie ein th in englisch (z.b. then); diesen laut denn nur jeder 4. nicht wie ein s oder ein d aussprechen kann :wink:
* ie als langes i


vielleicht könnt ihr mich kurz aufklären und mir sagen, ob ich damit richtig liege :D

schöne grüße
rena

Benutzeravatar
mach
Beiträge: 745
Registriert: Sa Mär 24 2007 18:48
Wohnort: Mittelland (Üechtland)
Kontaktdaten:

Re: Irena

Beitrag von mach » So Feb 17 2008 8:46

Renar hat geschrieben:sídh - iel
* betonung nach einer regel auf der ersten silbe (wobei es so schwierig zu betonen ist, wenn 1. i kurz und 2. i lang ist :? )
Die Betonung liegt hier auf der ersten Silbe, weil es einerseits die drittletzte ist und weil andererseits die zweitletzte Silbe kurz ist (oder auf wissenschaftlich: Weil hier die drittletzte Mora liegt).
Renar hat geschrieben:* í als kurzes i
Nein, der Akzent ist ein Längezeichen – was die Aussprache dieses Worts für uns Deutsche erleichtert. Der Zirkumflex ist ebenfalls ein Längezeichen, das Tolkien besonders bei einsilbigen Formen verwendet hat, was vielleicht eine besonders lange Aussprache kennzeichnet, wenn auch dieser allfällige Unterschied der Längung in den Tengwar nicht besonders bezeichnet wird.
Renar hat geschrieben:* dh wie ein th in englisch (z.b. then); diesen laut denn nur jeder 4. nicht wie ein s oder ein d aussprechen kann :wink:
:) Genau – und nicht wie in englisch thin!
Renar hat geschrieben:* ie als langes i
Nein, das ist kein deutsches langes ie, sondern wirklich was da steht, nämlich erst ein i und dann ein e, also zwei Silben, die etwa wie in Daniel ausgesprochen werden.

Zu beachten wäre ausserdem, dass das s am Wortanfang scharf ist, also ähnlich wie ein deutsches ss oder wie ein s im Englischen.

Renar
Beiträge: 2
Registriert: So Feb 17 2008 7:34

Re: Irena

Beitrag von Renar » So Feb 17 2008 13:04

hey, danke für deine schnelle antwort!
mach hat geschrieben: Die Betonung liegt hier auf der ersten Silbe, weil es einerseits die drittletzte ist und weil andererseits die zweitletzte Silbe kurz ist (oder auf wissenschaftlich: Weil hier die drittletzte Mora liegt).


Nein, das ist kein deutsches langes ie, sondern wirklich was da steht, nämlich erst ein i und dann ein e, also zwei Silben, die etwa wie in Daniel ausgesprochen werden.
ach, drei silben. wegen ie nehme ich an. also sídh - i - el

mach hat geschrieben: Nein, der Akzent ist ein Längezeichen – was die Aussprache dieses Worts für uns Deutsche erleichtert.
mh... dann habe ich wohl ein paar fehlerhafte blätter ausgedruckt :wink: aber aussprechen lässt der name sich so wirklich leichter


wie ist es denn mit dem e? kurz oder lang? wie das erste oder wie das zweite e in "esel"?

weißt du, ob der name überhaupt richtig gebildet ist?

schöne grüße
rena

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » So Feb 17 2008 13:40

Der Name ist richtig gebildet.

Im Sindarin sind alle Vokale, die kein Längenzeichen tragen, kurz, also auch dieses "e".

Des erste "e" im deutschen Wort Esel ist lang, das zweite eigentlich ein Schwa, siehe hier, und auf jeden Fall kurz und unbetont.

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » Sa Feb 23 2008 1:49

Mein Vorschlag für den Listeneintrag:

IRENE – (griech.) Eirene „Frieden“
=> Q. Séde, Sediel, Sedisse, Sedwe, Sed(e)wen(de)
=> S. Sídhiel, Sídhril, Sídhwen/Sédhwen

Tyrhael
Beiträge: 24
Registriert: Di Jul 31 2007 22:16
Wohnort: CT, USA

Beitrag von Tyrhael » Sa Feb 23 2008 17:09

Glanwen hat geschrieben:=> Q. Séde, Sediel, Sedisse, Sedwe, Sed(e)wen(de)
Intervocalic D in Quenya? :?

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » Sa Feb 23 2008 21:58

I haven't a clue…. My knowledge of Quenya is low. :|
Can you make any proposals?

Ailinel
Beiträge: 1715
Registriert: Fr Mär 16 2007 11:53

Beitrag von Ailinel » So Feb 24 2008 8:50

Vielleicht einfach Sére, (LR:385).

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2016
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » So Feb 24 2008 10:59

Intervocalic D in Quenya?
Aldudénie? :-)

@Glanwen:
Man muss einfach alle ds durch ein r ersetzen. Auch kann S. Sédhwen kein langes é haben (es wird ja zu í), daher Sedhwen. An sich kann auch das í getrost gekürzt werden, wir finden in Namen z.B. oft dir, was eigentlich dîr ist.

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » So Feb 24 2008 23:46

Ok…. *Verarbeitungsmodus an und Augen auf mach beim Durchsuchen der Wortlisten* 8)

Dann haben wir

IRENE – (griech.) Eirene „Frieden“
=> Q. Sére, Seriel, Serisse, Serwe, Serwen(de)
=> S. Sidhiel, Sidhril, Sidhwen / Sedhwen

Benutzeravatar
Glanwen
Hüterin der Namensliste
Beiträge: 931
Registriert: Di Mär 20 2007 16:25
Wohnort: Gobel Edaib

Beitrag von Glanwen » So Mär 02 2008 23:29

Da es auch hier bis heute keine Einwände und Verbesserungen gibt übernehme ich meine Zusammenfassung in die Liste. 8)

Bild

Antworten