Noruiridth - Korrektur


Bedeutung von Namen und Übersetzung in andere Sprachen

Moderatoren: Ailinel, Moderatoren

Beiträge: 1

Registriert: Fr Dez 12 2014 20:59

Beitrag Fr Dez 12 2014 21:20

Noruiridth - Korrektur

Hallo, ich bräuchte für ein Herr der Ringe Rollenspiel einige Elbische Namen. Nun bin ich zwar dem Quellenmaterial verpflichtet, aber sprachlich nicht sehr begabt, deswegen kann ich mich nicht dazu durchringen einfach meinen schlampig übersetzten Namen zu nehmen.

Mein Plan geht in Richtung
Noruiridth - sonniges Feld
aus nórui - sonnig/feurig
und rîdth - Feld/Acker (ich weiß es gibt auch andere Felder, aber die Acker Bedeutung gefällt mir eigentlich sehr gut, da betreffender Elb mit Nahrungsmitteln zu tun hat)

Das klingt aber für mich noch etwas holprig, außerdem irgendwie unbestimmt weiblich und ursprünglich war der Charakter als Mann geplant.
Nun habe ich versucht mich durch die Mutationsregeln zu wälzen, aber wirklich weit bin ich damit nicht gekommen. Da nórui mit i endet könnte sich das folgende wohl ändern, aber r bleibt nun gerade so wie es ist... oder so ähnlich oder ganz anders. :-)
Zu männlichen Endungen hatte ich auch mal einen Eintrag gefunden, den ich jetzt nicht mehr finde, aber da ich damit noch etwas hätte anhängen müssen, wäre das ganze unaussprechlich geworden.
Habt ihr einen Vorschlag?

Und eine weitere Frage noch: habt ihr irgendwo eine Liste mit üblichen Sindarin (oder noch besser Nandorin) Namen? (Nicht die Übersetzungen von 'modernen' Namen - eher generische Elbennamen) Damit ich nicht bei jedem Elben, der nur kurz im Spiel auftaucht eine Wörterliste ziehen und Phonetik bedenken muss?

Danke!
Benutzeravatar

Moderator

Beiträge: 2084

Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag Sa Dez 13 2014 18:23

Hallo Soronume,

verstehe ich das richtig, es geht um einen Personen-, nicht um einen Ortsnamen? Dann soll es ja wahrscheinlich schon eine Zusammensetzung sein, statt schlicht Rîdh nórui? Ansonsten wird der erste Teil eines zusammengesetzten Wortes eher mit dem jeweiligen Wortstamm gebildet, das könnte hier dann z.B. *norrídh = "Sonnen-Feld" sein. Alternativ ginge doch vielleicht auch *glawarrídh = "Sonnenlicht-Feld"?

Eine männliche Endung braucht man für Personennamen in der Regel nicht, eher für Berufsbezeichnungen oder ähnliches.

Namenslisten gibt es z.B. hier: http://tolkiengateway.net/wiki/Category:Elven_names - speziell für Nandorin ist sie aber... öhm... überschaubar.
Benutzeravatar

Admin

Beiträge: 1991

Registriert: Di Mär 13 2007 13:27

Beitrag So Dez 14 2014 17:49

Ansonsten wird der erste Teil eines zusammengesetzten Wortes eher mit dem jeweiligen Wortstamm gebildet

Der Stamm ist aber nar- und wird auch so in vielen Namen verwendet. Ich würde *Naridh/*Neridh, bzw. *Narnan oder *Narthalf vorschlagen.

z.B. *norrídh = "Sonnen-Feld" sein. Alternativ ginge doch vielleicht auch *glawarrídh = "Sonnenlicht-Feld"?

Ein doppel-r kann sich auch zu r verkürzen, wie in Aglarond < aglar + rond.

Zurück zu Namen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de