Norma


Bedeutung von Namen und Übersetzung in andere Sprachen

Moderatoren: Ailinel, Moderatoren

Beiträge: 1

Registriert: Mo Okt 21 2013 22:59

Beitrag Mo Okt 21 2013 23:40

Norma

Ich suche eine Übersetzung für den recht seltenen Namen Norma.
Norma an sich stammt vom Lateinischen ab und bedeutet etwa Winkelmaß.
Nun hab ich in den Tolkiensprachen kein entsprechendes Wort gefunden,
Auch nicht für das heutzutage gebräuchliche Synonym "Regel". Nur für Winkel hab ich "nass" im Sindarin gefunden, aber das isses auch ned wirklich und jetzt weiß ich ned weiter.. habt ihr eine Idee ?


Grüßle

Riondo
Benutzeravatar

Admin

Beiträge: 1991

Registriert: Di Mär 13 2007 13:27

Beitrag Di Okt 22 2013 9:17

Die Übereinstimmung mit Lateinisch norma "Regel, Standard" ist sicherlich nur Zufall. :-) Laut dem 'Oxford Dictionary of First Names' ist es ein Kunstwort, erfunden von Felice Romani für ein Libretto. Heutzutage wird es als weibliche Form zu Norman (= Nordmann) empfunden, was sicherlich nur Volksetymologie ist, da "ma" keine historisch gültige weibliche Form zu "man" sein kann.
Wenn man dennoch von "Nordfrau" ausgeht, wäre es am ehesten *Forodwen. (Wir haben Forodrim, Forodwaith als Volksbezeichnung "Nordmänner" attestiert.)
Benutzeravatar

Beiträge: 1491

Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag Di Okt 22 2013 10:18

Roman hat geschrieben:Die Übereinstimmung mit Lateinisch norma "Regel, Standard" ist sicherlich nur Zufall. :-)

Das glaube ich allerdings auch. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass ein Romanautor oder Librettist einen Namen für eine seiner Figuren "erfindet". Bekanntestes Beispiel im deutschsprachigen Raum dürfte Richard Wagners 'Senta' aus dem 'Fliegenden Holländer' sein.
Beim Übersetzen stellt uns das natürlich vor Schwierigkeiten, denn diese Namen haben ja im allgemeinen keine Bedeutung, sondern wurden wohl eher aufgrund ihres Klangbildes geschaffen.
Im konkreten Fall geht der Name übrigens nicht, wie meist behauptet, auf das Libretto Romanis zu Vincenzo Bellinis gleichnamiger Oper (vom Dezember 1831) zurück, sondern stammt schon aus der mehrere Monate älteren Vorlage "Norma ou l'infanticide" des französischen Dichters Alexandre Soumet. Das Drama in fünf Akten wurde am 06. April 1831 mit großem Erfolg am Théâtre de l`Odéon in Paris uraufgeführt.
Wie Soumet auf diesen Namen kam, den seine keltische Priesterin im römisch besetzten Gallien trägt, dürfte nicht mehr zu eruieren sein. Meines Wissens gibt es keinen Kommentar oder sonst ein Zitat seinerseits dazu. Manchmal kann man aus den historischen Gegebenheiten der Epoche oder dem Umfeld des Autors gewisse Rückschlüsse ziehen. Hier ist das m.E. aber nicht der Fall.
Romans Vorschlag, den Namen gegebenenfalls als weibliche Entsprechung zu 'Norman' zu behandeln, ist vielleicht nicht so vekehrt. Auch wenn es keinen etymologischen Zusammenhang gibt, sondern die "Verwandtschaft" nur auf der Analogie des Klangs basiert. Vermutlich wurde der Name ja auch wegen seines Klangs erfunden. Wieso ihn also nicht so behandeln?

Zurück zu Namen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de