Bitte um Hilfe bei Namenserstellung


Bedeutung von Namen und Übersetzung in andere Sprachen

Moderatoren: Ailinel, Moderatoren

Benutzeravatar

Beiträge: 11

Registriert: Mo Jan 14 2013 16:56

Wohnort: NRW/Deutschland

Beitrag Mo Jan 14 2013 19:39

Bitte um Hilfe bei Namenserstellung

Hallo zusammen,

nachdem ich im Internet auf dieses tolle Forum gestoßen bin und ich Eure Hilfestellungen bei den verschiedensten Anfragen im Bereich „Namen“ und/oder „Sindarin-Übersetzungen“ sehr kompetent (soweit ich das beurteilen kann ;-)) und freundlich empfinde, “traue“ ich mich jetzt einfach auch mal mein Anliegen bei Euch loszuwerden.

Für eine Fantasy Geschichte (u.a. für einen Stammbaum nandorischer Galadhrim) habe ich mir eine ganze Menge an Namen überlegt, bei deren korrekter Übersetzung/Zusammensetzung ich Eure Hilfe bräuchte. Ich bin absoluter Leihe auf dem Gebiet des Sindarin und mangels Zeit – trotz Eurer umfassenden Leidfäden – habe ich auch nicht verstanden, wie man die verschiedenen Namensfragmente grammatikalisch richtig und idealerweise zu einem –möglichst klangvollen ;-) – Namen verbindet.

Aus eigenem Interesse heraus und wie auch von Euch gewünscht, habe ich schon einmal versucht die einzelnen relevanten Worte aus den verschiedenen Lexika (auch unter Berücksichtigung der normalisierte/rekonstruierte Fassungen) zusammenzustellen.
Ich würde ich mich wirklich sehr freuen, wenn Ihr mir behilflich sein könntet :-)

Liebe Grüße
Faéwen

A. Männliche Namen

I. Wirbelnder Wind (Krieger)
• wirbelnd: hwind (adj./*S.) – chwind, chwinn (adj./N.)
• Wind: sûl (s./S.) – gwaew (s./N.)

II. Nebelklinge (Krieger)
• Nebel: hîth (s./S.) – hithu(s./*S.) – hith/hithw (s./N.)
• Klinge: hathol (s./S.) – hathel (s./N.)

III. Schattentänzer (Krieger)
Da gibt es von Euch bereits eine Übersetzung, wenn ich richtig gesehen habe:
Daelithron oder Daelithril

IV. Feuersänger (Schmied)
• Feuer: naur (s./S./N.) – ûr (s./N.)
• Sänger: -
• singen: linna- (v./S.) – liria- (v./N.)

V. Silberner Pfeil (Krieger)
• silbern: celebrin (s./S.) – celebren (s./N.)
• Pfeil: plinn (s.)

VI. Mutiges Herz (Krieger)
• mutig: beren (adj./N.)
• Herz: hûn (s./biol./N.) – gûr (s./S.) i.S.v. Ratschlag passt i.d.Z. wohl eher nicht

VII. Holzflüsterer (Bogner)
• Holz: glad (s./S.) – tawar (s./S./N.)
• Flüsterer: -
• flüstern: lhoss (s./*S.) – floss/thloss (s./N.)
rhoss (s./*S.) – thross (s./N.)


B. Weibliche Namen

I. Morgendämmerung (k.A.)
• Morgen: aur (s./S./N.)
• Dämmerung: minuial (s.) – uial (s.)

II. Traumwanderin (Traumdeuterin)
• Traum: ôl (s./N.)
• Wanderin: -
• Wanderer: randír (s./S.) – rhandir (s./N.)

III. Mondlauscherin (k.A.)
• Mond:
• Vollmond: ithil (s./S./N.)
• Sichelmond: cúron (s./*S.) – cúran (s./N.)
• Neumond: cýron (s./S.) – cýrawn (s./N.)
• Lauscherin: lethril (s./*S.) – lhethril (s./N.)

IV. Wolkenläuferin (Jägerin)
• Wolke: fain (s./S.) – fein (s./N.)
• Läuferin: -
• laufen: nor- (v.)
• laufend: cell (adj./*S.)

V. Sternenregen (Juwelierin)
• Stern: gil (s./S.) – gîl (s./N.) – tinu (s./*S.) – tinw (s./N.)
• Sterne: geil (s./pl./N.)
• Regen: ross (s./*S.) – rhoss (s./N.)

VI. Silberblüte (Weberin)
Habe einen vorgegebenen Namen gefunden, benannt nach einer Blumenart: Alfiriel - Ist der so korrekt?
silbern: celebren (s./adj./N.)
silbrig: celevon (s./adj./N.)
Blüte: loth (s./S.) – lhoth (s./N.)

VII. Zauberweberin (Heilerin)
Zauber: lûth (s./*S) – lhûth (s./N.)
Weberin: -
Weber: nathron (s./N.)
verweben: gonathra (v./N.)
Zuletzt geändert von Faéwen am Mo Jan 21 2013 17:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Beiträge: 1490

Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag Di Jan 15 2013 21:27

Nur eine Anmerkung:
Sollten Nandor nicht eigentlich auch Nandorin sprechen und weniger Sindarin?
Benutzeravatar

Beiträge: 11

Registriert: Mo Jan 14 2013 16:56

Wohnort: NRW/Deutschland

Beitrag Di Jan 15 2013 23:40

Guten Abend Avorninnas,

deine Anmerkung ist durchaus berechtigt und hat mich auch ins Grübeln und zum Recherchieren gebracht :-)

Also meinen (dürftigen ;-) - Ardapedia etc. sei Dank) Geschichtskenntnissen aus dem Silmarillion zufolge sind die Galadhrim ja jene Waldelben (Tawarwaith), die z.B. das Elbenreich Lothlórien bewohnten. Sie gehörten damit zu den Elben aus dem Stamm der Teleri, die bei der großen Wanderung die Überquerung des Nebelgebirges scheuten und im Tal des Anduin zurückblieben und dadurch ihre eigene, vom verwandeten Sindarin abweichende Sprache entwickelten: das Nandorin. Seit Anfang des Zweiten Jahrtausends des Ersten Zeitalters in den Jahren der Bäume bis ins Dritte Zeitalter war dies die Sprache der Waldelben.

Durch den Fall Beleriands zogen dann viele Sindar wieder nach Osten und errichteten unter den nandorischen Waldelben Königreiche und brachten so ihr Wissen, ihre Schrift und Sitten unter ihre nandorischen Verwandten. Im Zuge dieser "Sindarisierung" setzte sich in Lothlórien unter den Königen Amdír und Amroth die Sprache der Herrscherfamilien durch und verdrängte das Nandorin, welches nur in Namen und in einem, das Sindarin verfremdenden Akzent erhalten blieb.

Richtigerweise müssten die Namen in meinen fiktiven Stammbaum bis zur sogenannten "Sindarisierung" rein nandorisch sein....da aber aus dem ursprünglichen Nandorin ja kaum Worte überliefert sind, wird das ja schwierig :(, so dass ich mir an dieser Stelle ein bisschen autorische Freiheit nehmen werde. ;-)

Liebe Grüße
Faéwen
Benutzeravatar

Beiträge: 11

Registriert: Mo Jan 14 2013 16:56

Wohnort: NRW/Deutschland

Beitrag Do Jan 17 2013 22:00

Hallo zusammen,

ich habe mich die letzten Abende ein wenig intensiver mit Euren Grammtikanleitungen befasst :-)
Habe ich es richtig verstanden, dass grundsätzlich Adjektive hinter das Substantiv gestellt werden? Und in meiner ersten Namenskonstellation müsste es sich zudem um ein attributives Adjektiv handeln, bei dem diese Reihenfolge bestehen bleibt.
Ferner werden als männliche Personenendung -(r)on oder geschlechtsneutral -(o)r/-ir verwendet.

Könnte dann vielleicht

=>Wirbelnder Wind (Krieger)
• wirbelnd: hwind, hwinn, hwiniol
• wirbeln: hwinia
• Wind: sûl, gwaew, gwae

=> Gwaehwinion oder Gwaehwindir

lauten?

Hoffe, ich habe mich jetzt nicht blamiert... :(

Liebe Grüße
Faéwen
Benutzeravatar

Moderator

Beiträge: 2084

Registriert: Do Mär 15 2007 13:23

Beitrag Fr Jan 18 2013 15:12

Keine Angst, blamieren kann man sich hier gar nicht! Naja, kann man natürlich schon, aber da würdest du dich hier dann in guter Gesellschaft befinden, also hab' nur keine Scheu zu fragen oder eigene Gedanken vorzustellen!

>Habe ich es richtig verstanden, dass grundsätzlich Adjektive hinter das Substantiv gestellt werden?

Im einfachen Satz-Kontext: ja, bei Zusammensetzungen, vor allem Eigennamen, wird das Adjektiv-Element aber meist vorangestellt (s. Mithrandir, Landroval) und der Anfangskonsonant des 2. Elements wird dabei oft leniert (wie in Morgoth = mor + coth) oder anderweitig phonologisch angeglichen (wie Caradhras = caran + ras), aber nicht immer (z. B. Anduin, Esgalduin, mit unverändertem Element duin).

>Gwaehwinion oder Gwaehwindir

Den -ion oder -dir als Namenselement brauchst du ja hier eigentlich nicht. *Hwinwaew wäre grundsätzlich denkbar, als Kriegername aber vielleicht nicht so ganz passend, da chwîn in den Etymologies als 'faintness' glossiert ist.
Benutzeravatar

Admin

Beiträge: 1986

Registriert: Di Mär 13 2007 13:27

Beitrag Fr Jan 18 2013 15:33

Habe ich es richtig verstanden, dass grundsätzlich Adjektive hinter das Substantiv gestellt werden?

Ja, aber das ist in Sindarin eine späte Entwicklung. Früher wurden sie vorangestellt und diese Wortstellung sieht man in alten Zusammensetzungen, z.B. Calenardhon "grün-Reich", das sind auch die häufigeren. Erst in späten Zusammensetzungen werden sie nachgestellt, z.B. Lasgalen "Blatt-grün".

Den -ion oder -dir als Namenselement brauchst du ja hier eigentlich nicht. *Hwinwaew wäre grundsätzlich denkbar, als Kriegername aber vielleicht nicht so ganz passend, da chwîn in den Etymologies als 'faintness' glossiert ist.

Genau, vielleicht stattdessen einfach alagos "Sturm"?



Das ist ganz schön viel, ich fange mal mit Namen an, die einfach zu bilden sind:
V. Silberner Pfeil (Krieger)
• silbern: celebrin (s./S.) – celebren (s./N.)
• Pfeil: plinn (s.)

*Celeblin(n)

VI. Mutiges Herz (Krieger)
• mutig: beren (adj./N.)
• Herz: hûn (s./biol./N.) – gûr (s./S.) i.S.v. Ratschlag passt i.d.Z. wohl eher nicht

Ich denke, hier benutzt man am besten ind, inn, was in Namen wie Húrin auftaucht, hier also Berin(n) (direkt vom Stamm BER-).

I. Morgendämmerung (k.A.)
• Morgen: aur (s./S./N.)
• Dämmerung: minuial (s.) – uial (s.)

Minuial ließe sich als Name verwenden.

II. Traumwanderin (Traumdeuterin)
• Traum: ôl (s./N.)
• Wanderin: -
• Wanderer: randír (s./S.) – rhandir (s./N.)

Ôl kommt von *olos- (daher Plural elei < *olosi). In einer Zusammensetzung wäre das *Olothrandir.

IV. Wolkenläuferin (Jägerin)
• Wolke: fain (s./S.) – fein (s./N.)
• Läuferin: -
• laufen: nor- (v.)
• laufend: cell (adj./*S.)

Mit dem Stamm PHAN- wäre das z.B. fem. *Fannoreth

V. Sternenregen (Juwelierin)
• Stern: gil (s./S.) – gîl (s./N.) – tinu (s./*S.) – tinw (s./N.)
• Sterne: geil (s./pl./N.)
• Regen: ross (s./*S.) – rhoss (s./N.)

*Gilros (fast wie der attestierte Elros)

VI. Silberblüte (Weberin)
Habe einen vorgegebenen Namen gefunden, benannt nach einer Blumenart: Alfiriel - Ist der so korrekt?
silbern: celebren (s./adj./N.)
silbrig: celevon (s./adj./N.)
Blüte: loth (s./S.) – lhoth (s./N.)

Alfirin ist "unsterblich" (da die Blume nicht verwelkt) und könnte selbst schon als Name verwendet werden. *Alfiriel wäre "die Unterstbliche". Eine generische "Silberblüte" wäre *Celebloth.
Benutzeravatar

Beiträge: 11

Registriert: Mo Jan 14 2013 16:56

Wohnort: NRW/Deutschland

Beitrag Fr Jan 18 2013 22:06

Guten Abend.

erst einmal VIELEN, VIELEN Dank, Eirin und Roman, dass Ihr angefangen habt, mir bei der korrekten Zusammensetzung meiner zahlreichen Namenskonstellationen zu helfen...you just made my day :-)

*Hwinwaew wäre grundsätzlich denkbar, als Kriegername aber vielleicht nicht so ganz passend, da chwîn in den Etymologies als 'faintness' glossiert ist.

Oh je...Das ist auf jeden Fall ein ganz wichtiger Hinweis gewesen! Danke!

Genau, vielleicht stattdessen einfach alagos "Sturm"?

Und deswegen werde ich deinen Vorschlag gerne übernehmen - Alagos ist ein toller Kriegername 8)

Dann habe ich noch 2 Fragen zu deinen Namensübersetzungen @Roman:

1.) Zur zusammengesetzten Form von Traumwanderin.

Könnte man Traumwanderin auch Olothrandis nennen, da es sich ja um eine weibliche Elbin handelt? (Komme wegen curunír (Zauberer), curunís (Zauberin) drauf). Olothrandir passt ansonsten natürlich auch sehr gut :-)


2.) Zur zusammengesetzten Form von Sternenregen

*Gilros (fast wie der attestierte Elros)


Dieser Name klingt so mmh...männlich :-) Ist nur diese eine Namensbildung möglich oder könnte man Sternenregen noch anders zusammensetzen i.S.v. "weiblicher"?

Dann habe ich heute Abend an einem der anscheinend schwieriger zusammenzusetzenden Namen getüftelt - "Mutiges Herz"

VI. Mutiges Herz (Krieger)
• mutig: beren (adj./N.)
• Herz: hûn (s./biol./N.) – gûr (s./S.) i.S.v. Ratschlag passt i.d.Z. wohl eher nicht


beren + hûn => Berenuin
cand, cann + hûn => Canduin (i.S.v. "Tapferes Herz")
beren + inn => Berenin(n)

Könnte da vielleicht was passen?

Liebe Grüße
Faéwen
Benutzeravatar

Admin

Beiträge: 1986

Registriert: Di Mär 13 2007 13:27

Beitrag Fr Jan 18 2013 23:28

Könnte man Traumwanderin auch Olothrandis nennen, da es sich ja um eine weibliche Elbin handelt? (Komme wegen curunír (Zauberer), curunís (Zauberin) drauf). Olothrandir passt ansonsten natürlich auch sehr gut

Oh, hatte ich ganz übersehen. Randir hat natürlich den dîr "Mann" drin, als weiblicher Name müsste es *Olothrandis sein.

Dieser Name klingt so mmh...männlich Ist nur diese eine Namensbildung möglich oder könnte man Sternenregen noch anders zusammensetzen i.S.v. "weiblicher"?

Wir haben kein anderes Wort für "Regen". Ich könnte vielleicht "Sternentau" anbieten: *Gilmidh oder *Gilvidh, das hat den Frontvokal "i", der "weiblicher" klingt.

cand, cann + hûn => Canduin (i.S.v. "Tapferes Herz")
beren + inn => Berenin(n)

Erstmal: Die Adjektivendung -en entspricht in Wortmitte in der Regel zu -in-, weil sie von -inā kommt, wobei das finale Umlautung ausruft, was in Wortmitte nicht stattfindet. Vgl. celebren, Celebrimbor.
Man kann also *Berinin bilden, oder vielleicht besser *Berinind - das weniger repetitiv. Mit hûn hätte man *Berinhun, *Canhun, denke ich.
Man braucht aber nicht unbedingt eine Adjektivendung, oft genug werden Namen direkt vom Wortstamm gebildet, siehe hier.
Benutzeravatar

Beiträge: 11

Registriert: Mo Jan 14 2013 16:56

Wohnort: NRW/Deutschland

Beitrag Sa Jan 19 2013 18:48

Hallo Roman,

vielen lieben Dank für dein schnelles feedback...

Ich könnte vielleicht "Sternentau" anbieten: *Gilmidh oder *Gilvidh, das hat den Frontvokal "i", der "weiblicher" klingt.


---> Gilmidh ist perfekt! :D

Die Adjektivendung -en entspricht in Wortmitte in der Regel zu -in-, weil sie von -inā kommt, wobei das finale -ā Umlautung ausruft, was in Wortmitte nicht stattfindet...Man braucht aber nicht unbedingt eine Adjektivendung, oft genug werden Namen direkt vom Wortstamm gebildet


Hui, selbst bei Namenszusammensetzungen ist wirklich viel zu beachten, aber solange das Ergebnis so wohlklingend ist wie Berinind, will ich mich nicht beschweren! :-)

Vielen, vielen Dank!

Liebe Grüße
Faéwen
Benutzeravatar

Beiträge: 11

Registriert: Mo Jan 14 2013 16:56

Wohnort: NRW/Deutschland

Beitrag So Jan 20 2013 14:08

Hallo zusammen,

dank Euch habe ich ja jetzt schon über die Hälfte meiner Namen zusammen *Freu*.

Ein Name aus meiner Liste ist mir sehr wichtig und da ich ja versuche das System der Namenszusammensetzung ein wenig nachzuvollziehen, versuche ich es einfach mit diesem Namen noch einmal :-)

VII. Zauberweberin (Heilerin)
Zauber: lûth (s./*S) – lhûth (s./N.)
Weberin: -
Weber: nathron (s./N.)
verweben: gonathra (v./N.)


Da ich mit dem Substantiv nathron und dem entsprechenden Verb gonathra nicht so recht weiter gekommen bin, habe ich mich mal nach Alternativmöglichkeiten umgesehen.

Passen würde in meinen Augen auch Zauberbinderin/Zauberknüpferin ->

binden: -nod (v./*S), -nud (v./N.)
verknüpfen: -gwedh (v./N.)

=>Könnte also:
Luth + -nod => Luthodis/Luthodil
oder
Luth + -gwedh => Luthwedh

Oder Zaubermaid ->
Maid/Jungrau: gwend (s./N) - gwenn (s.N.)
Luth + gwend/gwenn => Luthwen

korrekt sein?

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag,

Liebe Grüße
Faéwen
Benutzeravatar

Admin

Beiträge: 1986

Registriert: Di Mär 13 2007 13:27

Beitrag Mo Jan 21 2013 15:09

=>Könnte also:
Luth + -nod => Luthodis/Luthodil
oder
Luth + -gwedh => Luthwedh

Oder Zaubermaid ->
Maid/Jungrau: gwend (s./N) - gwenn (s.N.)
Luth + gwend/gwenn => Luthwen

korrekt sein?

Das ú würde ich als lang behalten, siehe Lúthien. In der ersten Variante gibt keinen Grund für das n wegzufallen, also *Lúthnodis, *Lúthnodil. Man kann auch i-Umlautung erwägen: *Lúthnedis, *Lúthnedil.
Lúthwedh ist theoretisch in Ordnung, klingt nur etwas komisch. *Lúthwen ist in Ordnung.

II. Nebelklinge (Krieger)
• Nebel: hîth (s./S.) – hithu(s./*S.) – hith/hithw (s./N.)
• Klinge: hathol (s./S.) – hathel (s./N.)

Ich würde eher megil "Schwert" nehmen, das wäre dann *Hithvegil.

IV. Feuersänger (Schmied)
• Feuer: naur (s./S./N.) – ûr (s./N.)
• Sänger: -
• singen: linna- (v./S.) – liria- (v./N.)

"Feuer" ist bei Tolkien in Zusammensetzungen konsistent nar-, demnach *Narlinnor oder *Narlin(n).

III. Mondlauscherin (k.A.)
• Mond:
• Vollmond: ithil (s./S./N.)
• Sichelmond: cúron (s./*S.) – cúran (s./N.)
• Neumond: cýron (s./S.) – cýrawn (s./N.)
• Lauscherin: lethril (s./*S.) – lhethril (s./N.)

Das wäre *Ithillethril, was man auch zu *Thillethril abkürzen könnte, mit dem blanken Stamm THIL-. Vergleiche Quenya Narsil 'sun-moon' < NAR- + THIL-.
Benutzeravatar

Beiträge: 1490

Registriert: Mo Mär 12 2007 22:58

Beitrag Mo Jan 21 2013 15:59

Roman hat geschrieben:"Feuer" ist bei Tolkien in Zusammensetzungen konsistent nar-, demnach *Narlinnor oder *Narlin(n).


Frage: Zählt nórui nicht als Zusammensetzung? Oder klammerst du es aus, weil wir keine Dokumentation zur Herleitung haben?
Benutzeravatar

Beiträge: 11

Registriert: Mo Jan 14 2013 16:56

Wohnort: NRW/Deutschland

Beitrag Mo Jan 21 2013 17:40

Guten Abend zusammen,

GANZ LIEBEN DANK Roman für deine weitere Hilfe :-)

Wenn ich richtig gesehen habe, fehlt mir jetzt nur noch die richtige Zusammensetzung von:

VII. Holzflüsterer (Bogner)
• Holz: glad (s./S.) – tawar (s./S./N.)
• Flüsterer: -
• flüstern: lhoss (s./*S.) – floss/thloss (s./N.)
rhoss (s./*S.) – thross (s./N.)


Könnte man diesen Namen wie folgt zusammensetzen?
Wahrscheinlich nicht, da es bestimmt wieder etwas Wichtiges zu beachten gibt, aber ich schlage trotzdem wieder mal was vor ;-)

-> Gladrhos
-> Gladlhos

Falls ich mich anstatt Holzflüsterer für die Variante Holzsänger entscheiden möchte, könnte ich

-> Gladlin(n)

bilden?

Liebe Grüße
Faéwen
Benutzeravatar

Admin

Beiträge: 1986

Registriert: Di Mär 13 2007 13:27

Beitrag Do Jan 24 2013 23:51

Frage: Zählt nórui nicht als Zusammensetzung? Oder klammerst du es aus, weil wir keine Dokumentation zur Herleitung haben?

Die Bildung ist offensichtlich naur + ui, es hätte aber genauso gut *narui sein können, vgl. fanui statt *fónui/*faunui. Daneben steht übrigens Narwain statt *Nórwain/*Naurwain im Kalender.

-> Gladrhos
-> Gladlhos

In Sindarin solltest du dir der Konsonantenmutationen bewusst sein, die auch in Wortzusammensetzungen stattfinden.
Um in diesem Fall komischen Konsonantenclustern auszuweichen, würde ich den Stamm TAW- aus PE17:115 nehmen, also *Tauthlos oder *Tauthros.

Falls ich mich anstatt Holzflüsterer für die Variante Holzsänger entscheiden möchte, könnte ich
-> Gladlin(n)
bilden?

Das kann so stehen bleiben. Alternativ *Taulin(n).
Zuletzt geändert von Roman am Mi Jan 30 2013 1:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Beiträge: 11

Registriert: Mo Jan 14 2013 16:56

Wohnort: NRW/Deutschland

Beitrag Fr Jan 25 2013 21:02

Guten Abend Roman,

vielen Dank für deine Alternativvorschläge zu dem Namen "Holzflüsterer". Ich werde mich aber für eine der beiden Varianten zu dem Namen "Holzsänger" entscheiden, da die für mich einfach prägnanter klingen.

Wow...ich habe alle meine Namen und das so schnell: :D D-A-N-K-E!!! :D

Liebe Grüße
Faéwen

PS: Ich habe demnächst bestimmt noch die ein oder andere Anfrage... (jetzt nicht die Hände über dem Kopf zusammenschlagen :wink: )

Zurück zu Namen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de